Responsive image Audio

Accuphase C-2150 Stereo Control Center - Auf dem höchsten Stand der Technik

Foto © Accuphase Laboratory Inc.

Seit ihrer Markteinführung in Form des Vorverstärkers Accuphase C-2800 hat die japanische High-end HiFi-Schmiede Accuphase Laboratory Inc. die so genannte Accuphase Analog Vari-gain Amplifier Technologie zur Lautstärke-Regelung kontinuierlich weiter entwickelt. Die neueste Ausführung findet sich nunmehr im neuen Accuphase C-2150 Stereo Control Center, erstmals kombiniert mit der neuen Accuphase Noise and Distortion Cancelling Circuit Schaltungstechnik.

Kurz gesagt...

Als Nachfolger des Accuphase C-2120 geht die neue Vorstufe Accuphase C-2150 Stereo Control Center ins Rennen, die auf neueste Technologien und Schaltungsarchitektur vertrauen kann.

Wir meinen...

Die neueste Generation der Accuphase Analog Vari-gain Amplifier Technologie findet sich nunmehr in der neuen Vorstufe der Japaner, dem Accuphase C-2150 Stereo Control Center. Hier geht man aber noch einen Schritt weiter, und zwar einen entscheidenden, wie man hervor streicht, denn erstmals kombiniert man AAVA mit der so genannten ANCC, der Accuphase Noise and distortion Cancelling Circuit Technology, einer Accuphase-eigenen Schaltung für Rausch- und Verzerrungsminderung. Eine vielseitige Ausstattung an Schnittstellen ab Werk, zusätzlich optionale Erweiterungsmodule wie Phono-Vorstufe und DAC stehen hier ebenfalls auf der Haben-Liste…

Von Michael Holzinger (mh)
28.02.2019

Share this article


Eins zeichnet die japanische High-end HiFi-Schmiede Accuphase Laboratory Inc. seit Jahr und Tag ganz besonders aus, und zwar, dass man einerseits ganz bewusst auf klassische Konzepte vertraut und nicht jedem Trend nach hechelt, stattdessen einmal als optimal Konzepte geradezu akribisch bis hin zu noch so unscheinbar wirkende Details optimiert. So kann man mit Fug und Recht davon sprechen, dass Accuphase Laboratory Inc. sicher kein Unternehmen ist, das für Revolution, sondern vielmehr geradezu beispielhaft für eine Philosophie der Evolution steht.

Dies mag für so manchen als geradezu altmodisch erscheinen, ist aber letztlich High-end HiFi in Reinkultur, denn man fühlt sich einzig und allein dem Ziel verpflichtet, herausragende Lösungen zu realisieren, die von Generation zu Generation stets aufs Neue die Messlatte höher legen.

Dazu entwickelte das japanische Unternehmen eine Reihe an Technologien, die sich als überaus effektiv erwiesen, und die sich somit in einer Vielzahl an Produkten finden. Wie etwa die so genannte Accuphase Analog Vari-gain Amplifier Technologie zur Lautstärke-Regelung. Ein Detail, wie man vermuten könnte, aber letztlich ein überaus wichtiges, wenn es um die Qualität insgesamt geht.

So wurde diese AAVA erstmals in der Vorstufe Accuphase C-2800 eingesetzt, und seit dem kontinuierlich verbessert. Ganz entscheidend aus Sicht von Accuphase Laboratory Inc. ist, dass es sich bei der Accuphase Analog Vari-gain Amplifier Technologie um eine rein analog arbeitende Lösung zur Kontrolle der Lautstärke handelt, bei der das Musik-Signal in 16 verschieden gewichtete Ströme umgewandelt werden. Entsprechend der Position des Lautstärke-Reglers werden diese hernach kombiniert, sodass der gewünschte Hörpegel exakt erzielt wird. Der Signalweg ist damit frei von herkömmlichen Potentiometern, der Drehgeber zur Kontrolle der Lautstärke ist somit tatsächlich nur ein Impulsgeber.

Dies soll, davon ist Accuphase Laboratory Inc. überzeugt, einen optimalen Signal-Rauschabstand bei minimalsten Verzerrungen und bestmöglicher Exaktheit der beiden Kanäle sicherstellen.

Die neueste Generation der Accuphase Analog Vari-gain Amplifier Technologie findet sich nunmehr in der neuen Vorstufe der Japaner, dem Accuphase C-2150 Stereo Control Center.

Hier geht man aber noch einen Schritt weiter, und zwar einen entscheidenden, wie man hervor streicht, denn erstmals kombiniert man AAVA mit der so genannten ANCC, der Accuphase Noise and distortion Cancelling Circuit Technology, einer Accuphase-eigenen Schaltung für Rausch- und Verzerrungsminderung.

Dies soll eine noch geschmeidigere, elegante und vollends transparente räumliche Wiedergabe sicherstellen, gibt das Unternehmen zu Protokoll, sodass das neue Accuphase C-2150 Stereo Control Center auf gänzlich neuem Niveau angesiedelt ist und damit als würdiger Nachfolger des Accuphase C-2120 in Erscheinung treten kann.

Der neue Vorverstärker Accuphase C-2150 Stereo Control Center weist separate Verstärker-Einheiten für den rechten und linken Kanal auf, wobei in Summe fünf getrennte Verstärker-Einheiten für Ausgangspuffer, Spannungs-/ Stromwandlung, Strom-/ Spannungswandlung, Ausgangspuffer und Kopfhörer zum Einsatz kommen. All diese sind auf separaten Platinen auf einer zentralen Hauptplatine untergebracht, sodass für die Entwickler hier ausreichend Spielraum für eine optimale Anordnung gewährleistet wurde. Durch die komplette Trennung des linken und rechten Kanals sollen unerwünschte Wechselwirkungen bereits im Ansatz unterbunden werden.

Dies geht hin bis zur Stromversorgung, die auf separate Netztransformatoren sowie großzügig konzipierte, eigens für die neue Vorstufe entwickelte Aluminium-Elektrolytkondensatoren für den linken und rechten Kanal setzt.

An Eingängen stehen hier fünf Line-Eingänge sowie zwei symmetrische Eingänge zur Verfügung, ein weiterer Line In kombiniert mit einem entsprechende Ausgang kann für die Einbindung eines Recorders genutzt werden. Über eine Ext Pre-Funktion kann hier sogar eine externe Vorstufe eingebunden werden.

Natürlich findet die Eingangswahl über logikgesteuerte Relais statt und für jeden Eingang kann individuell die Phasenlage vorgegeben werden.

An Ausgängen findet man hier zwei unsymmetrische Cinchbuchsen-Paare und einen symmetrischen Ausgang in Form von XLR-Buchsen.

Doch damit nicht genug, natürlich bietet auch das neue Accuphase C-2150 Stereo Control Center die Möglichkeit, gleich zwei optionale Module einzubauen, und damit die Funktionalität drastisch zu erweitern.

Hier kann etwa eine optionale Phono-Vorstufe integriert werden, die Accuphase AD-50, die gleichermaßen für MM als auch MC Tonabnehmer-Systeme geeignet ist, aber auch deren Vorgänger in Form der Accuphase AD-9, Accuphase AD-10, Accuphase AD-20 oder Accuphase AD-30.

Ebenso ist es möglich, ein optionales DAC-Board zu integrieren. Hier hat man die Wahl zwischen den etwas älteren Modellen Accuphase DAC-10, Accuphase DAC-20, Accuphase DAC-30 und Accuphase DAC-40, aber ebenso dem neuesten Modell Accuphase DAC-50. Das Accuphase DAC-50 setzt auf hervorragende Wandler des Typs AK4490EQ aus dem Hause Asahi Kasei Microdevices, und zwar in doppelter Ausführung in paralleler Anordung, wobei neben einer optischen und koaxialen S/PDIF-Schnittstelle auch ein USB-Port zur direkten Verbindung mit einem PC oder Mac geboten wird. Hiermit lassen sich Signale im Linear PCM-Format mit bis zu 32 Bit und 384 kHz, sowie DSD mit bis zu 11,2896 MHz verarbeiten. Eine weitere Option stellt zudem die Accuphase Line-10 Platine dar, die den Stereo Vollverstärker um eine weitere analoge Schnittstelle erweitert.

in bewährter Art und Weise steht auch beim neuen Accuphase C-2150 Stereo Control Center eine Klangregelung als auch Loudness-Funktion zur Verfügung, all dies zugänglich direkt über die aufgeräumte Front, wenngleich auch verborgen hinter einer Klappe.

Wir haben es zwar bereits angedeutet, es sei an dieser Stelle nochmals ausdrücklich angeführt: selbstverständlich bietet das neue Accuphase C-2150 Stereo Control Center auch einen integrierten Kopfhörer-Verstärker, der direkt über die Front über eine 6,3 mm Stereo Klinkenbuchse zugänglich ist.

Dass sich das neue Accuphase C-2150 Stereo Control Center in edelster, für Accuphase Laboratory Inc. seit Jahr und Tag bekannter Design-Linie und damit zeitloser Eleganz präsentiert, ist ohnedies eine Selbstverständlichkeit. Ebenso, dass man hier allein auf Champagner Gold setzt.

Mit Abmessungen von 465 mm in der Breite, 405 mm in der Tiefe, und 150 mm in der Höhe, bringt das neue Accuphase C-2150 Stereo Control Center satte 16,9 kg auf die Waage.

Dieser neue Vorverstärker steht ab sofort im Fachhandel zur Verfügung. Im Lieferumfang ist natürlich eine passende Infrarot-Fernbedienung enthalten, und zwar in Form der Accuphase RC-230.

Der empfohlene Verkaufspreis für das neue Accuphase C-2150 Stereo Control Center wird vom Hersteller mit € 7.790,- angegeben. Als optimaler „Spielpartner“ bietet sich etwa der ebenfalls neue Leistungsverstärker Accuphase P-4500 Stereo Power Amplifier an.

Share this article

Related posts