Responsive image Audio

Accuphase E-480 Integrated Stereo Amplifier - Einer der Leistungsstärksten…

Foto © Accuphase Laboratory Inc.

Vielseitigkeit wird beim neuen Accuphase E-480 Integrated Stereo Amplifier ganz besonders groß geschrieben, ebenso Leistung, denn als würdiger Vertreter der Accuphase Modellreihe 4 soll es sich hierbei um einen der leistungsstärksten Stereo Vollverstärker der renommierten japanischen High-end HiFi-Schmiede handeln. Dieser tritt die Nachfolge des Accuphase E-470 Integrated Amplifier an.

Kurz gesagt...

Mit einem besonders leistungsstarken Stereo Vollverstärker kann der japanische High-end Spezialist Accuphase Laboratory Inc. in Form des neuen Accuphase E-480 Integrated Stereo Amplifier aufwarten.

Wir meinen...

Wie bei allen Lösungen der Japaner auch, zeigt sich der neue Accuphase E480 Integrated Stereo Amplifier mit einem sofort vertrauten Anblick, selbst wenn sich so manches Detail nun anders präsentiert als bei bisherigen Generation der Stereo Vollverstärker. Auch unter der Haube haben die Japaner beim Sprung vom Accuphase E-470 Integrated Stereo Amplifier hin zum neuen Accuphase E-480 Integrated Stereo Amplifier so manch interessantes Detail gefunden, um diesen einmal mehr auf neuem Qualitätsniveau aufspielen zu lassen.

Von Michael Holzinger (mh)
26.02.2019

Share this article


Dass die Uhren bei Accuphase Laboratory Inc. noch etwas anders ticken, als bei vielen vergleichbaren Herstellern in der Branche, ist keineswegs als Nachteil, sondern geradezu immenser Vorteil für das renommierte Unternehmen aus Japan zu werten. Seit Jahr und Tag konzentriert man sich auf das wirklich Wesentliche, entzieht sich somit bewusst so manchem Trend, setzt auf neue Technologien erst dann, wenn diese sich als wirklich zukunftsträchtig und langfristig erweisen, und folgt letztlich allen voran unbeirrt der eigenen Philosophie.

Das führt dazu, dass man von Accuphase Laboratory Inc. niemals irgendwelche revolutionären Lösungen erwartet, sondern vielmehr Produkte, die von Generation zu Generation verfeinert werden und sich somit immer ausgeklügelter bis ins allerletzte Detail präsentieren, wie etwa auch der neueste Stereo Vollverstärker der Accuphase Modellreihe 4, der neue Accuphase E-480 Integrated Stereo Amplifier, der den Staffelstab vom Accuphase E-470 Integrated Stereo Amplifier übernimmt.

Wie bei allen Lösungen der Japaner auch, zeigt sich der neue Accuphase E480 Integrated Stereo Amplifier mit einem sofort vertrauten Anblick, selbst wenn sich so manches Detail nun anders präsentiert als bei bisherigen Generation der Stereo Vollverstärker. So vermittelt der neue Accuphase E-480 Integrated Stereo Amplifier einen klassischen Eindruck, wobei die Front natürlich alles bereit hält, was man sich von einer derartigen Lösung aus dem Hause Accuphase Laboratory Inc. erwartet, sei es nun der als Drehgeber ausgeführte Eingangswahlschalter auf der einen, der Lautstärke-Regler auf der anderen Seite, die gemeinsam das zentrale Panel mit VU-Metern und LED-Anzeige in der Mitte flankieren. Neu ist hierbei, dass der Anzeigebereich der VU-Meter nun bis hin zu -50 dB anstatt wie bisher „nur“ bis -40 dB reichen, sodass nun auch bei geringeren Pegeln bereits eine Anzeige zu verzeichnen ist. Auch die darunter liegende Zeile mit Status LEDs und die zahlreichen weiteren Bedienelemente wirken vertraut, wobei sich auch hier Änderungen im Detail finden. Klappt man die Abdeckung am unteren Ende der Front auf, so stehen weitere zahllose Bedienelemente zur Verfügung, die altbewährte Parameter wie eine feinfühlige Klangregelung, eine Loudness-Korrektur, Balance-Regler, Wahlschalter für die Lautsprecher-Systeme und vieles weitere bereit halten, was man in dieser umfangreichen Form bei kaum einem anderen Hersteller mehr findet. Dazu gehört etwa auch ein schaltbarer Recorder Ausgang und ein Taster für die Auswahl der Betriebsart der optionalen Phono-Vorstufe, doch dazu später mehr.

Auch unter der Haube präsentiert sich der neue Accuphase E480 Integrated Stereo Amplifier in bewährter Art und Weise als Class AB Verstärker, wobei allerdings genau hier ganz wesentliche Neuerungen gegenüber seinem Vorgänger zu finden sind. Dazu gehört etwa ein neu konzipierter Ausgangskreis mit MOS-FET Leistungstransistoren in dreifach paralleler Gegentaktanordnung, sowie einem überdimensioniertem und ultramassiv ausgeführtem Netzteil und zwei Filterkondensatoren mit jeweils 40.000 µV. Damit soll eine bemerkenswerte Leistungsreserve zur Verfügung stehen, sodass selbst schwierigste Lautsprecher-Systeme stets optimal unter Kontrolle gehalten werden. Immerhin, zweimal 260 Watt entfaltet der neue Accuphase E-480 Integrated Stereo Amplifier an Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 4 Ohm, und selbst an Lautsprecher-Systemen mit 8 Ohm kann er zweimal 180 Watt bereit stellen. Hinzu kommt, dass dies durch das so genannte Instumentationsverstärkerprinzip mit voll symmetrischer Signalübertragung und mit ausgezeichnetem Signal-Rauschabstand erfolgt. Über Balanced Remote Sensing Technologie soll der Innenwiderstand der Ausgangsstufe reduziert und ein bemerkenswerter Dämpfungsfaktor erzielt werden. Schon bislang glänzte der Vorgänger mit einem Dämpfungsfaktor von 500, nun liegt dieser Wert gar bei 600.

Ein weiterer wesentlicher Punkt bei den Verstärkern aus dem Hause Accuphase Laboratory Inc. war und ist eine besonders ausgeklügelte Lautstärke-Regelung, die auf herkömmliche Potentiometer im Signalweg zur Gänze verzichtet. Vielmehr kommt hier die Accuphase AAVA-Lautstärke-Regelung zum Einsatz, beim neuen Accuphase E-480 Integrated Stereo Amplifier gar in allerneuester Version. Diese Abkürzung steht für Accuphase Analog Vari-gain Amplifier und beschreibt eine Technologie, die auf Basis eines rein analogen Schaltungsprinzips in Form von 16 Strom/ Spannungswandlern mit unterschiedlichem Verstärkungsfaktoren die Kontrolle der Lautstärke erlaubt, dabei einen optimalen Signal-Rauschabstand, zudem minimalste Verzerrungen, und bestmögliche Exaktheit für beide Kanäle garantiert.

Dass man dann auch bei der Eingangswahl allein auf erstklassige Relais vertraut, ist damit wohl eine Selbstverständlichkeit.

An Ein- und Ausgängen mangelt es dem neuen Accuphase E-480 Integrated Stereo Amplifier natürlich nicht, schließlich stehen hier allein fünf Cinchbuchsen-Pärchen, zwei symmetrische Eingänge als XLR-Buchsen, ein symmetrischer Pre Out, ein weiterer symmetrisch ausgelegter Main In, zudem ein Recorder In- und Out, ein unsymmetrischer Pre Out und unsymmetrischer Main In zur Verfügung. Und dies ist allein die „Grundausstattung“, denn ein Blick an die Rückseite zeigt klar, dass da Raum für mehr ist, und zwar in Form zweier Einschübe. Hier findet etwa die bereits erwähnte optionale Phono-Vorstufe Platz, die Accuphase AD-50, die gleichermaßen für MM als auch MC Tonabnehmer-Systeme geeignet ist, ebenso ein optionales DAC-Board. Hier hat man die Wahl zwischen den etwas älteren Modellen Accuphase DAC-10, Accuphase DAC-20, Accuphase DAC-30 und Accuphase DAC-40, aber ebenso dem neuesten Modell Accuphase DAC-50. Das Accuphase DAC-50 setzt auf hervorragende Wandler des Typs AK4490EQ aus dem Hause Asahi Kasei Microdevices, und zwar in doppelter Ausführung in paralleler Anordung, wobei neben einer optischen und koaxialen S/PDIF-Schnittstelle auch ein USB-Port zur direkten Verbindung mit einem PC oder Mac geboten wird. Hiermit lassen sich Signale im Linear PCM-Format mit bis zu 32 Bit und 384 kHz, sowie DSD mit bis zu 11,2896 MHz verarbeiten. Eine weitere Option stellt zudem die Accuphase Line-10 Platine dar, die den Stereo Vollverstärker um eine weitere analoge Schnittstelle erweitert.

Für Lautsprecher-Systeme hält der neue Accuphase E480 Integrated Stereo Amplifier gleich vier Paar Schraubklemmen bereit, sodass man zwei Paar gleichzeitig anschließen und mittels A/B Betrieb nutzen kann.

Auf eins sei abschließend nicht vergessen hinzuweisen, natürlich verfügt der neue Accuphase E-480 Integrated Stereo Amplifier auch über einen integrierten Kopfhörer-Verstärker, der direkt an der Front über eine 6,3 mm Stereo Klinkenbuchse zugänglich ist und für den der Hersteller angibt, dass dieser problemlos jedweden Kopfhörer betreiben könne und betreffend der Qualität keinerlei Nachteile gegenüber externen Lösungen zu befürchten seien.

Der neue Accuphase E-480 Integrated Stereo Amplifier präsentiert sich natürlich im klassischen Design der japanischen High-end HiFi-Schmiede und bringt es mit Abmessungen von 465 mm in der Breite, 428 mm in der Tiefe, und 181 mm in der Höhe auf immerhin 24,6 kg.

Im Lieferumfang ist eine passende Infrarot-Fernbedienung enthalten, und zwar die Accuphase RC-230, die sich in hochwertiger Verarbeitung und nicht zuletzt edler Haptik präsentiert.

Der neue Stereo Vollverstärker aus dem Hause Accuphase Laboratory Inc. ist bereits im Fachhandel zu finden. Der empfohlene Verkaufspreis für den Accuphase E-480 Integrated Stereo Amplifier wird mit € 8.290,- angegeben.

Share this article

Related posts