Bang & Olufsen präsentiert CD Ripping-Modul für BeoSound 5

Bang & Olufsen präsentiert CD Ripping-Modul für BeoSound 5

Mit dem neuen CD Ripping-Modul für das Bang & Olufsen BeoSound 5 will das dänische Unternehmen eigenen Angaben zufolge das klassische CD-Format mit der Welt der digitalen Musik verbinden. Dieses Modul soll, so der Hersteller, den Import von Audio-Daten direkt auf das BeoSound 5 ohne Computer erlauben.

Von Michael Holzinger (mh)
15.12.2011
Auch wenn digitale Downloads immer mehr klassische Medien ablösen, nach wie vor setzen natürlich viele Kunden auf CDs. Einerseits um neue Musik zu kaufen, andererseits aber vor allem um all die Schätze des mitunter prall gefüllten CD-Regals für ihre Streaming-Lösungen einsetzen zu können. Es gilt also, eine möglichst einfache Lösung zu finden, um all diese CDs einzulesen, also zu rippen.

Eine derartige Lösung will der dänische Hersteller Bang & Oufsen nun für das Bang & Olufsen BeoSound 5 im Angebot haben. Dieses trägt die Bezeichnung CD Ripping-Modul und soll es Anwendern dieses Systems erlauben, neue CDs möglichst einfach und intuitiv der eigenen Musiksammlung hinzuzufügen, und zwar gänzlich ohne PC.

Der Hersteller verspricht, dass es sich beim neuen CD Ripping-Modul um eine elegante, gleichzeitig aber auch sehr dezente Erweiterung für das Bang & Olufsen BeoSound 5 handelt, die direkt am Fuss des Systems angebracht wird. Der Anwender muss lediglich die CD einlegen, und schon sollen alle darauf abgespeicherten Titel automatisch gerippt und auf das BeoSound 5 übertragen werden. Selbstverständlich werden dabei auch alle Titel-Informationen als auch Cover-Artwork aus dem Web abgerufen und die Titel entsprechend mit diesen Informationen versehen. Sollte für ein Album keine Information verfügbar sein oder nachträglich Änderungen vorgenommen werden müssen, so kann der Anwender diese natürlich auch manuell erledigen. Für diesen Zweck kann auch ein PC eingesetzt werden, um etwa Grafikdateien als Artwork einzusetzen.

Das neue CD Ripping-Modul speichert Daten im Format Microsoft WMA Lossless ab, sodass es zu keinerlei Klangeinbussen durch eine verlustbehaftete Kompression kommen soll. Schade, dass sich Bang & Olufsen hier für ein eher unbedeutendes Format entschieden hat und nicht auf das nunmehr bereits als Standard geltende FLAC-Format setzt.

Für den Einsatz des neuen CD Ripping-Moduls soll nach Angaben des Herstellers aus Struer keine zusätzliche Verkabelung erforderlich sein, zumindest keine, die störend auffällt, da das Modul direkt an das BeoSound 5 gekoppelt wird.

Nach Angaben von Bang & Olufsen ist das neue CD Ripping-Modul für das Bang & Olufsen BeoSound 5 ab sofort in allen Fachgeschäften des dänischen Herstellers erhältlich. Als unverbindlich empfohlene Preisempfehlung gibt das Unternehmen € 320,- bzw. CHF 370,- an.



Keywords: Bang & Olufsen, Streaming, BeoSound 5, Audio CD, Microsoft, WMA Lossless

Wir haben für Bang & Olufsen präsentiert CD Ripping-Modul für BeoSound 5 noch keine Kommentare. Sein Sie der Erste, der einen Kommentar schreibt.