Responsive image Audio

Merason DAC-1 - D/A-Wandler für Musik-Liebhaber

Foto © dafraud GmbH

Schon der Name soll als Zeichen dafür stehen, was man mit der Lösung Merason DAC-1 anstrebt. So stehe mera für einzig, und son für Klang, man fühlt sich somit allen voran dem feinen Klang verpflichtet, versteht die Technik als Mittel zum Zweck, sodass dafraud GmbH mit dem Merason DAC-1 eine audiophile Lösung für Musik-Liebhaber schuf.

Kurz gesagt...

Die Technik sei nur Mittel zum Zweck, so versteht dafraud GmbH die Entwicklung rund um den Merason DAC-1, den man als audiophilen D/A-Wandler beschreibt.

Wir meinen...

Bislang firmierten die Lösungen der Schweizer HiFi-Manufaktur dafraud GmbH unter der Bezeichnung Purson, nun will man mit einem neuen Namen die eigene Philosophie bei der Entwicklung von HiFi-Systemen unmittelbar zum Ausdruck bringen und setzt somit auf Merason. So auch beim D/A-Wandler des Unternehmens, der nunmehr in Form des Merason DAC-1 angeboten wird.
Hersteller:dafraud GmbH
Vertrieb:CM-Audio Flöter Technology Service
Preis:€ 4.500,-

Von Michael Holzinger (mh)
26.03.2019

Share this article


Das Schweizer Unternehmen dafraud GmbH versteht sich als Hersteller audiophiler Produkte, die sich, so das Unternehmen, an qualitätsbewusste Musik-Liebhaber richten. Auch wenn man natürlich ganz klar in der etwas gehobeneren Preisklasse spielt, so hat man sich dennoch das erklärte Ziel gesetzt, bestmögliche Klangqualität zum nach wie vor erschwinglichen Preis zu realisieren.

Daniel Frauchinger, Inhaber und Geschäftsführer von dafraud GmbH, kann für den Unternehmenserfolg seine jahrelange Erfahrung auf den Gebieten der Akustik und Unterhaltungslektronik vollends einbringen, und gibt klar Messungen, Tests und vor allem unzählige Hörsessions als Unternehmensstrategie vor, wobei man bewusst gewohnte Pfade verlasse, um tatsächlich Neues zu entwickeln.

Das erste Produkt, das aus dieser Strategie hervor ging, ist der D/A-Wandler Merason DAC-1, wobei man bislang auf den Namen Purson DAC-1 setzte, nun eben aber auf Merason vertraut. Und dies mit gutem Grund, denn man will, so das Schweizer Unternehmen, bereits durch den Produktnamen zum Ausdruck bringen, welche Intensionen man verfolgt. So handle es sich um einen Kunstnamen, der sich aus „mera“ für einzig, sowie „son“ für Klang zusammen setzt. So ziert den Produktnamen auch der Hinweis „dedicated to music“.

„Aufgabe jedes Merason Bausteins ist die unmittelbare Weitergabe der Emotion - vom Künstler zum Hörer.“ - Daniel Frauchinger

Den D/A-Wandler Merason DAC-1 lobt die Schweizer Manufaktur also als audiophile Lösung für Musik-Liebhaber, aber auch als Lösung für Ästheten aus. Man fühle sich in erster Linie der Musik verpflichtet, verstehe die Technik als Mittel zum Zweck.

Oberstes Ziel sei es gewesen, eine Musik-Wiedergabe auf höchstem klanglichen Niveau zu bieten, wobei es nötig war, für den Merason DAC-1 ein ganz spezielles, optimiertes Layout zu entwickeln. Ein ganz wesentliches Merkmal des Merason DAC-1 sei es, dass dieser auf ein so genanntes Reclocking des Eingangssignals setzt, aber ohne ein Resampling vorzunehmen. Zudem vertraut man hier auf einen konsequent diskret aufgebauten und durchgängig symmetrisch ausgelegten Signal-Pfad sowie eine in Class A ausgelegte Ausgangsstufe.

Der Merason DAC-1 sei allein mit streng selektierten Bauteilen bestückt, wobei die letztgültige Auswahl anhand besagter aufwendiger Hörsessions getroffen wurde. Dies betreffe sowohl die analogen als auch digitalen Schaltkreise, so der Hersteller.

Ein weiterer wesentlicher Punkt ist natürlich die Stromversorgung, die beim Merason DAC-1 ebenfalls besonders aufwendig und basierend auf streng selektierten Bauteilen ausgelegt sei.

Der Merason DAC-1 verfügt über alle relevanten digitalen Eingänge, um sehr flexibel in verschiedenen Konfigurationen eingesetzt zu werden. So stehen eine optische und koaxiale S/PDIF-Schnittstelle ebenso zur Verfügung, wie eine AES/ EBU-Schnittstelle. Darüber hinaus verfügt der Merason DAC-1 auch über einen USB-Port zur direkten Verbindung mit einem PC oder Mac.

Der Merason DAC-1 ist in der Lage, Signale in Linear PCM mit bis zu 24 Bit und 192 kHz zu verarbeiten.

Analoge Signale werden zwar auch unsymmetrisch über ein Cinchbuchsen-Pärchen ausgegeben, die optimale Lösung stellt die symmetrische Verbindung mit weiteren Komponenten über die XLR-Buchsen des Merason DAC-1 dar.

Der Merason DAC-1 präsentiert sich vergleichsweise schlicht, wobei die Aluminium-Front mit zwei Tastern und einer Reihe von Status LEDs bestückt ist. Die Oberseite des Geräts nehmen zum Großteil Gitter-Elemente ein, die eine optimale Kühlung garantieren.

Der Merason DAC-1 misst nicht mehr als 45 cm in der Breite, 10 cm in der Höhe, und 29 cm in der Tiefe und bringt es damit auf exakt 8 kg.

Wer sich für diese Lösung entscheidet, der steht vor der Wahl, ob er den Merason DAC-1 in schwarzer oder silberner Ausführung wünscht. In jedem Fall muss man für den Merason DAC-1 € 4.500,- budgetieren, der natürlich bereits im Fachhandel zu finden ist.

Share this article

Related posts