HD Micromega AirStream WM-10 Source mit Apple AirTunes

HD Micromega präsentiert mit dem AirStream WM-10 eine überaus spannende Audio-Streaming-Lösung, die durch eine besonders einfache Handhabung sowie überaus flexible Möglichkeiten überzeugt, und eine erstklassige Audioqualität bieten soll. Micromega setzt dabei auf Apple iTunes sowie auf das Audio-Streaming Protokoll Apple AirTunes.

Von Michael Holzinger (mh)
05.11.2009

Share this article


HD Micromega kann auf eine überaus bewegte und turbulente Geschichte zurück blicken. Das Unternehmen genoss vor allem für die herausragende Qualität der CD-Player einen überaus guten Ruf, den man aber durch nicht immer kluge Entscheidungen des Managements über die Jahre leider verspielte. Seit wenigen Monaten präsentiert sich HD Micromega unter neuer Führung, aber mit nahezu den gleichen klugen Köpfen im Entwicklerteam, und tritt aufs Neue an, mit neuen Produkten an alte Glanzzeiten anzuknüpfen.

So stellte man bereits im Frühjahr ein zwar überschaubares, aber durchaus sehr feines Line-Up an Stereo-Komponenten vor, die vor allem durch ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis auffielen, aber aufgrund des sehr breiten Angebots in diesem Marktsegment nicht für allzuviel Aufmerksamkeit sorgten. Beim neuen HD Micromega AirStream WM-10 wird dies aber völlig anders aussehen. Schon aufgrund der ersten Details die nun bereits über dieses neue Produkt des französischen Herstellers bekannt sind, wagen wir die Prognose, dass dieses Gerät für viel Aufsehen sorgen wird.

Micromega hat sich für das neue AirStream WM-10 Source ein sehr hohes Ziel gesetzt: das Gerät soll in der Lage sein, die Lücke zwischen Mainstream-PCs und Highend-Audio Komponenten zu schließen. Und das wohlgemerkt zu einem - vergleichsweise - überaus günstigen Preis.

Geht es nach den Entwicklern bei Micromega, so soll künftig jeder 08/15 PC als hochwertige Klangquelle dienen können, und somit gleichwertig mit anderem, edlem HiFi-Equipment wie CD-Player, Plattenspieler oder Tuner sein.

Natürlich dient der PC nicht selbst als Klangquelle, sondern lediglich als Datensilo für Audio-Files sowie zur Steuerung der Wiedergabe. Das eigentliche „Audio-Interface“ stellt das AirStream WM-10 Source von Micromega dar. Das AirStream WM-10 Source von Micromega ist also, um es auf den Punkt zu bringen, ein Audio-Streaming Client.

Dies allein wäre wahrlich nichts besonderes, auch nicht die Tatsache, dass Micromega für das AirStream WM-10 eine erstklassige Klangqualität verspricht. Derartige Lösungen gibt es ja bereits zahlreiche in den unterschiedlichsten Preis- und Qualitätsklassen am Markt. Die wirkliche Besonderheit ist, dass Micromega als Basis für das AirStream WM-10 auf Apples Medienverwaltungs-Software Apple iTunes für Apple MacOS X sowie Microsoft Windows setzt. Mehr noch, das AirStream WM-10 Source wird das erste Apple AirTunes-kompatible Audio-Streaming Device, das nicht von Apple stammt.

AirTunes ist ein von Apple in iTunes genutzte Funktion, die es erlaubt, Musik direkt übers Netzwerk an entsprechende Hardware zu streamen. Erstmals kam AirTunes bei Apples kleiner Airport Express Basisstation zum Einsatz. Dieser Wireless LAN Access Point von Apple bietet hierfür eine Audio-Schnittstelle, über die man das Gerät an Aktiv-Lautsprecher oder eine HiFi-Anlage anschließen kann. In iTunes - gleichgültig, ob am Mac oder PC - aktiviert man einfach die Wiedergabe direkt über die Airport Express. Die Besonderheit liegt darin, dass hiermit wirklich nur die Musikwiedergabe von iTunes auf den Streaming-Client, nicht aber die Systemklänge des Betriebssystems, übertragen wird.

Zudem können mehrere Streaming-Clients gleichzeitig angesteuert werden, sodass im gesamten Haus die gleiche Musik ertönt. Natürlich bietet auch Apple TV seit geraumer Zeit diese Option. Und nun eben auch das neue HD Micromega AirStream WM-10 Source, auch wenn das französische Unternehmen anstatt von AirTunes von WHiFI spricht. Fakt ist, auch hier wird, ebenso wie bei der Apple-eigenen Hardware, Musik über Wireless LAN vom PC oder Mac, direkt aus iTunes auf den Streaming-Client übertragen.

Der große Unterschied aber ist, dass Micromegas AirStream WM-10 Source eine deutlich bessere Klangqualität bietet als Apples Airport Express oder Apple TV. Zugegeben, das ist prinzipiell keine allzu große Herausforderung, denn weder Apple TV, und schon gar nicht das kleine Netzwerk-Device von Apple können auch nur annähernd hohen Erwartungen bei der Klangqualität gerecht werden. Micromegas AirStream WM-10 hingegen soll selbst höchsten audiophilen Ansprüchen genügen, so der Hersteller in einer ersten Aussendung zum neuen Device.

Die Entwickler des französischen Herstellers legen z. B. besonderen Wert darauf, dass die Datenübertragung vom PC zum AirStream WM-10 über Wireless LAN erfolgt und somit wirklich jedweder störende Einfluss der PC-Elektronik auf die Audiowiedergabe ausgeschlossen ist. Zudem soll die Tatsache, dass Audiofiles am PC Bit für Bit und somit ohne Fehler von CD eingelesen, abgespeichert, und genauso wiedergegeben werden, eine erstklassige Qualität erlauben, die bei normalen CD-Playern zumeist nicht erreicht wird. Der Audio-Streaming-Client von Micromega erhält also ein wirklich „sauberes“ Signal, das die optimale Basis für eine erstklassige D/A-Wandlung darstellt und somit eine herausragende Klangqualität erzielt werden kann.

Derzeit ist Micromegas AirStream WM-10 Source natürlich nur auf die Wiedergabe von Audiodaten in den Formaten MP3, AAC, WMA, WAV, AIF und Apple Lossless mit maximal 16 Bit und 44,1 kHz beschränkt, da auch Apples iTunes nur diese Formate unterstützt. Zwar kann iTunes auch Daten mit bis zu 24 Bit und 192 kHz verwalten, konvertiert diese aber ins Standard-CD Format bei der Wiedergabe.

Interessant ist, dass Micromega aber bereits durchklingen lässt, dass Apple hier in Kürze eine deutliche Aufwertung der Möglichkeiten von iTunes und eventuell auch des Angebots im iTunes Store vornehmen könnte. Details verrät man derzeit natürlich nicht, betont aber, dass Micromega AirStream WM-10 Source für künftige Updates gerüstet sei, sich mit Apples iTunes also „weiterentwickeln“ werde.

Wir haben es zwar bereits anklingen lassen, es sei aber nochmals explizit erwähnt: da Micromega direkt auf Apples iTunes setzt, stehen natürlich auch alle Steuerungs-Funktionen in diesem Umfeld zur Verfügung. So können nicht nur mehrere AirTunes-kompatible Streaming-Clients für Multi-Room-Installationen genutzt werden, die auch den sogenannten Party-Modus unterstützen, man kann die Clients auch mit Apples Remote für Apple iPhone sowie Apple iPod touch steuern.

Und ebenso wie Apple TV 3.0 kann natürlich auch Micromegas AirStream WM-10 Source auf tausende Internet-Radio-Stationen zugreifen.

Abschließend kann nur nochmals festgehalten werden, dass, wie bereits von uns eingangs erwähnt, Micromega mit dem AirStream WM-10 für viel Aufsehen sorgen dürfte. Denn kann der französische Hersteller all die Versprechen einhalten, so dürfte dieses Gerät den Markt bei Audio-Streaming-Lösungen durch ein überaus interessantes System bereichern, das mit einem vom österreichischen Vertrieb Audio Tuning Vertriebs GmbH empfohlenen Verkaufspreis von € 999,- zudem überaus günstig sein wird. Es würde die bislang unerreichte Flexibilität und den hohen Bedienkomfort von Apples iTunes und der gesamten, darum aufgebauten Infrastruktur samt Online-Store, mit erstklassiger Klangqualität in Form einer echten HiFi-Komponente verbinden.

Michael Holzinger

Share this article