Responsive image Audio

Nubert ATM Standbox und Nubert ATM Kompaktbox - Klangoptimierung für alle…

Foto © Nubert electronic GmbH

Es sei eine überaus elegante, effektive Möglichkeit zur Klangoptimierung, die Nubert electronic GmbH nunmehr mit den neuen so genannten universellen Aktiven Tuning Modulen, kurz ATM anbietet, wobei man zwischen zwei speziellen Anwendungsfällen unterscheidet, und zwar durch ein Nubert ATM Standbox und Nubert ATM Kompaktbox.

Kurz gesagt...

Als Möglichkeit zur einfachen, aber überaus effektiven Klangoptimierung beschreibt Nubert electronic GmbH die neuen aktiven Tuning Module Nubert ATM Standbox und Nubert ATM Kompaktbox.

Wir meinen...

Nubert electronic GmbH will bei den Nubert Aktiven Tuning Modulen zur Anpassung der Klangcharakteristik nun einen Schritt weiter gehen als bisher, anstatt also Modelle nur jeweils für ein ausgewiesenes Lautsprecher-System einsetzen zu können, sollen nun Module zur Verfügung stehen, die sich für eine Vielzahl an unterschiedlichsten Lautsprecher-Systemen einsetzen lassen, sodass man von neuen universellen Aktiven Tuning Modulen spricht, wobei es künftig nur noch ein entscheidendes Kriterium geben soll, nämlich, ob es sich um Stand- oder Kompakt-Lautsprecher-Systeme handelt. Demzufolge präsentiert man als neueste Generation dieser Lösungen die beiden Universal-Module Nubert ATM Standbox sowie Nubert ATM Kompaktbox.
Hersteller:Nubert electronic GmbH
Vertrieb:Nubert electronic GmbH
Preis:€ 279,-

Von Michael Holzinger (mh)
16.04.2019

Share this article


Lautsprecher-Systeme sind vielfach recht „unflexible“ Lösungen, sprich, sie weisen exakt jene Klangcharakteristik auf, die die Entwickler für sie vorgesehen haben. Es besteht bei den meisten Lösungen kaum eine Möglichkeit, hier aktiv eingreifen zu können. Das System ist und bleibt so, wie es konzipiert und ausgeliefert wurde. Für viele HiFi-Enthusiasten ist dies auch genau richtig, und sollte auch nicht anders sein, andere wiederum haben da eine andere Sicht der Dinge

Das deutsche Unternehmen Nubert electronic GmbH geht diese Thematik bei ausgewählten Lösungen seit Jahr und Tag ein wenig anders an, will dem Kunden die Möglichkeit bieten, den Klangcharakter eines Lautsprecher-System direkt dem persönlichen Geschmack, aber auch den individuellen Gegebenheiten im Hörraum anpassen zu können, und zwar auf besondere Art und Weise. So bieten viele Lautsprecher-Systeme aus dem Hause Nubert electronic GmbH die Möglichkeit über einen so genannten Klangwahlschalter direkt einzugreifen, wie das Unternehmen aus Schwäbisch Gmünd meint, auf besonders clevere Art, denn hinter diesem besagten Klangwahlschalter verbirgt sich eine besondere Weichenschaltung, mit deren Hilfe der Frequenzverlauf des Lautsprecher-Systems etwa für unterschiedliche Aufstellungen - wandnah, frei stehend - optimieren lässt.

Allerdings stellt diese Option nur eine Möglichkeit dar, wie Kunden von Nubert electronic GmbH jederzeit ins Klanggeschehen eingreifen können, eine zweite, deutlich weitergehende Option wurde im Jahr 2000 erstmals vorgestellt, und zwar in Form so genannte Nubert Aktive Tuning Module. Hier stehen dem Anwender tatsächlich Regler für den Bassbereich, für die mittleren Frequenzbereiche sowie für Höhen zur Verfügung, also ganz klassisch, wie man es etwa von so manchem Verstärker kennt. Der Hersteller aus Schwäbisch Gmünd bezeichnet diese Lösung gar als eine Art kleine Zauberkästchen, denn diese sollen nicht nur in der Lage sein, eine besonders präzise und stufenlose Kontrolle der Akustik zu gewährleisten, sondern zudem das Frequenzspektrum der betriebenen Lautsprecher-Systeme sogar zu erweitern. Nubert electronic GmbH begründet dies damit, dass die Aktiven Tuning Module dem Verstärker im kritischen Tieftonbereich mehr Leistung abverlangen, sodass damit letztlich ein paar Hertz mehr aus den Treibern heraus gekitzelt werden könne.

Dies wiederum bedarf allerdings einer optimalen Abstimmung dieser Module auf das jeweilige Lautsprecher-System, sodass man Aktive Tuning Module letztlich immer nur für ein spezielles Lautsprecher-System realisieren konnte. Als Beispiel führt man etwa das Nubert ATM-513 an, das allein für die Nubert nuBox 513 entwickelt wurde.

Nubert electronic GmbH will bei den Nubert Aktiven Tuning Modulen zur Anpassung der Klangcharakteristik nun einen Schritt weiter gehen als bisher, anstatt also Modelle nur jeweils für ein ausgewiesenes Lautsprecher-System einsetzen zu können, sollen nun Module zur Verfügung stehen, die sich für eine Vielzahl an unterschiedlichsten Lautsprecher-Systemen einsetzen lassen, sodass man von neuen universellen Aktiven Tuning Modulen spricht, wobei es künftig nur noch ein entscheidendes Kriterium geben soll, nämlich, ob es sich um Stand- oder Kompakt-Lautsprecher-Systeme handelt. Demzufolge präsentiert man als neueste Generation dieser Lösungen die beiden Universal-Module Nubert ATM Standbox sowie Nubert ATM Kompaktbox.

Es sei die neueste Generation der pfiffigen Klangoptimierer, so Nubert electronic GmbH, denn diese eignen sich nunmehr für nahezu alle Lautsprecher-Systeme, und zwar nicht nur jene aus eigenem Hause. Der Aufbau beider Lösungen ist nahezu identisch, zumindest, was den Funktionsumfang und wie Wirkweise betrifft, allein die Art und Weise, wie diese dann letztlich zu Werke gehen, sei auf die jeweilige Größenklasse der Lautsprecher-Systeme hin optimiert.

So stehen bei den beiden Modulen Nubert ATM Standbox und Nubert ATM Kompaktbox Regler für Tiefen und Mitten kombiniert mit Höhen zur Verfügung, darüber hinaus auch ein Wahlschalter, über den man einen der drei verfügbaren Eingänge, allesamt ausgeführt als Cinch-Buchsen, auswählen, und die Module aber auch komplett deaktivieren kann, sodass das anliegende Signal schlichtweg durchgeschleift wird.

Dies bringt uns auch gleich zum Punkt der Installation, der hier auf zweierlei Arten erfolgen kann. So führt Nubert electronic GmbH an, dass die erste Variante jene ist, die neuen universellen Module zwischen Vor- und Endstufe zu schalten, die zweite Option besteht darin, die Klangregelung zwischen Quellgerät und Verstärker einzuschleifen.

Bei beiden Modellen arbeitet der Höhenregler laut Hersteller nach dem Nubertschen Prinzip der Klangwaage, es werden also die mittleren und hohen Frequenzen linear angehoben oder gleichmässig abgesenkt. Der eigentliche Unterschied zwischen Nubert ATM Standbox und Nubert ATM Kompaktbox besteht darin, dass beim Modell für Kompakt-Boxen der Bassbereich etwas früher eingreift, als bei jenem für Stand-Lautsprecher-Systeme.

Ausdrücklich verweist der Hersteller darauf, dass sich beide Module durch einen hohen Rauschabstand von 124 dB auszeichnen, sodass keinerlei unerwünschte akustischen Nebeneffekte zu befürchten seien.

Zudem gibt man zu Protokoll, dass diese Lösung ausgestattet mit hochwertigen Bauteilen ausschließlich im „Ländle“ gefertigt werden, somit das Label „Made in Germany“ tragen dürfen.

Sowohl das Nubert ATM Standbox als auch das Nubert ATM Kompaktbox soll ab sofort verfügbar sein, und zwar in bewährter Art und Weise direkt über die Webseite des Herstellers. Der Preis wird für beide Lösungen mit jeweils € 279,- angegeben.

Abschließend sei angeführt, dass die bisher verfügbaren Lösungen individuell auf einzelne Lautsprecher-Systeme aus dem Produktsortiment von Nubert electronic GmbH auch weiterhin im Angebot bleiben sollen, vorerst zumindest, wie es der Hersteller selbst ausdrückt.

Share this article