Responsive image Audio

Nubert nuRepower - KERS für Nubert Lautsprecher-Systeme

Foto © Nubert electronic GmbH

Aus der Formel 1 kennt man es seit Jahr und Tag, das so genannte KERS, das Kinetic Recovery System, kurzum, ein Energie-Rückgewinnungssystem, das nun auch in den Bereich Lautsprecher-Systeme Einzug halten soll, und zwar in Form des neuen Nubert nuRepower. Schallwellen werden hier in elektrische Energie verwandelt, sodass Speaker zur zentralen Stromgewinnung im Haushalt dienen können.

Kurz gesagt...

Strom sparen leicht gemacht, so kann man die neue Lösung aus dem Hause Nubert electronic GmbH beschreiben, denn mit Nubert nuRepower soll ein Lautsprecher-System künftig zur Energiegewinnung beitragen.

Wir meinen...

Die Nubert Entwickler haben ein Elektronikmodul ausgetüftelt, mit dessen Hilfe jede Nubert Lautsprecherbox außerhalb ihrer aktiven Betriebszeit Schall absorbieren und in elektrische Energie zurück wandeln kann. Zur Speicherung eignet sich eine wiederaufladbare Batterie wie die noch in Entwicklung befindliche Nubert nuPowerbank mit einer Kapazität von 104 Wattstunden.

Von Michael Holzinger (mh)
01.04.2019

Share this article


Nubert electronic GmbH zeigt sich überzeugt, dass Stromsparen, Energierückgewinnung und Nachhaltigkeit zu den großen Themen unserer Zeit zählen. Dies wird jeden Tag aufs Neue klar, wenn man sich allein nur die aktuellen Diskussionen rund um unsere Mobilität und wie diese künftig aussehen sollte, ansieht. Ebenso wird trefflich drüber gestritten, welche Technologien unseren stetig wachsenden Hunger nach Energie stillen sollen, denn abgesehen davon, dass fossile Brennstoffe irgendwann zur Neige gehen, dürfte hinlänglich klar sein, dass diese fürs weltweite Klima im besten Falle suboptimal sind, echte Alternativen also flächendeckend gefragt sind.

Zumindest im vergleichsweise kleinen Rahmen will nun ausgerechnet ein ausgewiesener HiFi-Spezialist eine bahnbrechende Lösung offerieren können, und zwar das schwäbische Unternehmen Nubert electronic GmbH aus Schwäbisch Gmünd.



Die Ingenieure des HiFi-Herstellers Nubert electronic GmbH aus Schwäbisch Gmünd haben sich intensiv mit den bereits einleitend erwähnten Forschungsfeldern Stromsparen, Energierückgewinnung und Nachhaltigkeit auseinandergesetzt und dabei einen spektakulären Durchbruch erzielt: Mithilfe der zum Patent angemeldeten Nubert nuRepower-Schaltung lassen sich Laut-Sprecher zu Laut-Sammlern aufrüsten, die Schallwellen auffangen und in Strom umwandeln.

Das Prinzip ist, so Nubert electronic GmbH, ebenso einfach wie genial. Lautsprecherchassis nutzen bekanntlich elektrische Energie, um Schallwellen zu erzeugen. Dass diese Methode umgekehrt genauso funktioniert, demonstriert jedes Mikrofon.

Die Nubert Entwickler haben nun ein Elektronikmodul ausgetüftelt, mit dessen Hilfe jede Nubert Lautsprecherbox außerhalb ihrer aktiven Betriebszeit Schall absorbieren und in elektrische Energie zurück wandeln kann.

Auf diese Weise können HiFi-Fans mit Nubert Lautsprechern künftig nicht mehr nur Musik und Filmton genießen, sondern auch drastisch ihre Stromrechnung kürzen. Denn die Boxen sammeln tagsüber genügend Energie ein, um den abendlichen Bedarf für das Wohnzimmerkonzert oder die Heimkinovorführung zu decken.

Zur Speicherung eignet sich eine wiederaufladbare Batterie wie die noch in Entwicklung befindliche Nubert nuPowerbank mit einer Kapazität von 104 Wattstunden.

Dazu habe das unternehmen ausgiebige Praxisversuche mit nuRepower unternommen, die letztlich ergeben, dass ein turbulent-lautstarker Kindergeburtstag oder ein wortgewaltiger Beziehungsstreit beachtliche Energiemengen liefern.

Aber bereits der tägliche Lärmpegel einer Stadtwohnung reicht aus, um eine moderne LED-Lampe mehrere Stunden lang zu betrieben. Auf der HiFi-Messe High End 2019, die vom 10. bis 12. Mai in München stattfindet, wird Nubert einen Versuchsträger der Schaltung mit der Kompakt-Box Nubert nuVero 60 ausstellen, der Geräusche aus dem Publikum nutzen soll, um ein LED-Leuchtmittel zu aktivieren.

Im Laufe des Jahres sollen alle Nubert Lautsprechermodelle mit nuRepower-Modulen versehen werden. Der Aufpreis soll sich – wie bei Nubert üblich – im erschwinglichen Rahmen halten und sich über Einsparungen bei der Stromrechnung schnell amortisieren. Für ältere Nubert Boxen wird es Nachrüstsätze geben. Die nuPowerbank soll ab August 2019 zum Preis von 104 Euro erhältlich sein.

Share this article