sempre-audio

Onkyo CS-1045 - Kleiner Konzert-Meister...

IFA 2010: Ein exklusives Mini HiFi Komponenten-System will Onkyo mit dem CS-1045 anbieten, das in punkto Leistung und Funktionalität den „Großen“ in nichts nachsteht.

Von Michael Holzinger (mh)
29.07.2010
Onkyo Europe Electronics GmbH stellt mit dem CS-1045 ein weiteres sehr kompaktes HiFi-System vor. Im Gegensatz zu den ebenfalls neu angekündigten Systemen Onkyo CS-545 und dem Mini-DVD-Receiver System Onkyo CS-V645 handelt es sich bei dieser Neuvorstellung allerdings nicht um eine All-in-one Lösung, sondern um ein „herkömmliches“ HiFi-System bestehend aus Einzelkomponenten. Nur eben eine Spur kleiner...

Bei der Onkyo CS-1045 handelt es sich somit um eine klassische Stereo-Kombination aus Receiver plus CD-Player, wobei der japanische Unterhaltungs-Elektronikkonzern dieses System zudem mit einem Pärchen Lautsprecher ausstattet.

Um dem hohen Anspruch, mit diesem edlen HiFi-System trotz kompakter Abmessungen auch anspruchsvolle Musikliebhaber mit Sinn für Ästhetik und Qualität zu erreichen, setzt Onkyo beim CS-1045 nach eigenem Bekunden auf ein besonders elegantes Design sowie eine erstklassige Verarbeitung. Eine Front aus solidem Aluminium ist daher ebenso selbstverständlich wie ein mit 1,6 mm Dicke besonders solides und steifes Metall-Chassis.

Das Herzstück des Systems stellt der Receiver dar, eine Kombination aus Tuner und Verstärker, der laut Onkyo teils mit den selben Ingredienzien ausgestattet ist, die auch in Onkyos Stereo-Verstärker Flaggschiff, dem Onkyo A-5VL zum Einsatz kommen. Dazu zählt die so genannte VLSC, die Vector Linear Shaping Circuit-Technology sowie ein hochwertiger D/A-Wandler PCM1796 mit 24 Bit und 192 kHz Signalverarbeitung. Dessen Qualität kann man in diesem Fall auch voll ausschöpfen, denn diese kleine Anlage wurde von den Entwicklern mit zahlreichen Anschlüssen ausgestattet. Neben drei analogen Eingängen stehen somit auch zwei digitale Eingänge in Form einer koaxialen S/PDIF- sowie einer optischen TOS-Link Buchse zur Verfügung.

Als Besonderheit in dieser Klasse weist das Onkyo CS-1045 auch einen Phono-Eingang auf, der für MM-Systeme (Moving Magnet) ausgelegt ist. In eine gänzlich andere Richtung geht der USB-Anschluss, der direkt auf der Frontseite zu finden ist und in erster Linie natürlich entsprechende Speichermedien aufnimmt, um darauf gesicherte Musik wiederzugeben. Selbstverständlich lässt sich hier aber auch ein Apple iPod oder iPhone anschließen, schließlich ist dieses kompakte System von Onkyo als „Works with iPhone“ zertifiziert.

Der Tuner des Systems ist für UKW sowie MW ausgelegt und verfügt über eine Wecker bzw. Timer-Funktion.

Der Verstärker liefert eine Leistung von beachtlichen 70 Watt pro Kanal, sodass dieses System problemlos herkömmliche Wohnräume mit gutem Klang füllen können sollte. Wer beim Musikhören lieber für sich allein ist, der findet einen Kopfhörer-Ausgang in Form einer 3,5 mm Mini-Klinkenbuchse an der Frontseite.

Auch der CD-Player kann mit guten Leistungsdaten aufwarten. Im Mittelpunkt der Signalverarbeitung steht hier ein leistungsstarker 24 Bit 192 kHz Wolfson D/A-Wandler WM8718, der eine besonders authentische Wiedergabe ermöglichen soll. Neben Audio CDs kann der Player natürlich auch Daten CD-ROMs mit MP3 sowie WMA-Files abspielen.

Onkyo bündelt dieses System mit einem Paar besonders kompakter, aber laut Angaben des Herstellers auch besonders hochwertiger Lautsprecher. Die als Zwei-Wege System ausgelegten Onkyo D-145 sollen somit nicht nur optisch mit ihrem schwarzem Hochglanz-Finish überzeugen, sondern auch akustisch, und zwar dank eines 2,5 cm Soft-Dome Hochtöners und einem 12 cm OMF (Onkyo Micro Fiber) Tieftöner. Sollte mehr Druck bzw. mehr Volumen im unteren Frequenzbereich gewünscht werden, so bietet die Onkyo CS-1045 dank eines Subwoofer-Ausgangs natürlich die entsprechende Möglichkeit für diese Erweiterung. Und wer partout keine Speaker von Onkyo einsetzen möchte, sondern stattdessen auf seine persönlichen Favoriten vertraut, der kann dieses System als Onkyo PHA-1045 ohne Lautsprecher erwerben.

Beide Varianten sollen bereits im Laufe des Augusts 2010 im Fachhandel zu finden sein. Eine Systemfernbedienung zur Steuerung beider Komponenten ist natürlich im Lieferumfang enthalten.

Michael Holzinger

Related posts