Foto © Google Inc.

Over and out… Google stellt Google Chromecast Audio ein

Es war eine einfache, aber durchaus elegante Streaming-Lösung, die Google Inc. mit dem Google Chromecast Audio anbot, vor allem in sehr kompakter Form, und zum kleinen Preis. Nun aber soll Schluss damit sein, der Google Chromecast Audio nicht mehr angeboten werden.

Kurz gesagt...

Aus und vorbei, Google Inc. entschloss sich dazu, die simple dennoch vielseitige Streaming-Lösung Google Chromecast Audio nicht mehr anzubieten.

Wir meinen...

Es gäbe ohnedies genug Alternativen, so Google Inc. anlässlich der Bekanntgabe, den Streaming-Client zum besonders günstigen Preis Google Chromecast Audio aus dem Angebot zu nehmen. Mit ein wesentlicher Grund dürfte wohl auch sein, dass hier Google Assistant nicht mit im Spiel ist, die Plattform für Spracherkennung- und Steuerung, die für Google Inc. immer mehr in den Fokus rückt.
Hersteller:Google Inc.
Vertrieb:Google Inc.

Von Michael Holzinger (mh)
17.01.2019

Share this article


Bereits seit 2015 bietet der Internet-Gigant Google Inc. eigene Hardware an, und zwar rund um die eigens entwickelte Streaming-Plattform Google Chromecast. Google Chromecast erlaubt das Streaming von Audio als auch Video, und passend dazu lieferte Google Inc. einerseits Google Chromecast TV für Video-, und Google Chromecast Audio für reines Audio-Streaming.

Google Chromecast Audio stellte eine durchaus interessante Lösung dar, denn damit war es möglich, jedwedes Audio-System um Streaming-Funktionalität zu erweitern. Vor allem da die Plattform Google Chromecast sich immer größerer Unterstützung erfreut, konnte man so alle Lösungen, die nicht ohnehin bereits ab Werk damit ausgestattet waren, aufrüsten. Selbst anspruchsvollerer HiFi-Liebhaber liebäugelten mit dieser Lösung, denn Google Chromecast unterstützt sogar Hi-res Audio, und zwar bis hin zu 24 Bit und 96 kHz. Bedenkt man nun, dass Google Chromecast Audio um lediglich € 39,- angeboten wurde, ein geradezu unschlagbar günstiges Angebot für eine „Hi-res Audio-Streaming-Lösung“, die trotz sehr kompakter Abmessungen neben einem analogen Ausgang auch eine digitale Schnittstelle aufwies.

Doch damit dürfte nun Schluss sein, Google Inc. nimmt den Google Chromecast Audio aus dem Programm.

Als Grund dafür gibt Google Inc. an, dass es bereits zahllose Alternativen zu Google Chromecast Audio gäbe, die zudem einen deutlich größeren Funktionsumfang bieten. Konkret spielt man damit auf die Unterstützung von Sprachsteuerung mittels Google Assistant an, die Google Chromecast Audio nicht aufweist, die für Google Inc. aber natürlich von immer größerer Bedeutung ist. Schließlich steht man hierbei in einem harten Kampf um Marktanteile allen voran mit Amazon, aber auch Apple.

Share this article