Panasonic DMP-BDT335 - Blu-ray Player mit 4K Unterstützung und „Audio-Affinität“

Panasonic DMP-BDT335 - Blu-ray Player mit 4K Unterstützung und „Audio-Affinität“

Prismatic Design, so bezeichnet Panasonic das Outfit des neuen Panasonic DMP-BDT335, der mit einer tadellosen Ausstattung aufwartet und somit das Flaggschiff der neuen Blu-ray Player Range darstellt, die der Konzern mit dem Panasonic DMP-BDT234, DMP-BDT235, DMP-BDT130 bzw. DMP-BDT131 und DMP-BDT79 präsentiert, und die ab März 2013 erhältlich sein soll.

Von Michael Holzinger (mh)
12.02.2013
Das Pflichtenheft moderner Blu-ray Player ist erstaunlich umfangreich. Längst vorbei sind die Zeiten, in denen derartige Geräte ausschließlich Filme von Blu-ray und DVD abspielen konnten. Selbstverständlich zählt auch dies nach wie vor zur Grundausstattung, allerdings muss es heutzutage viel mehr sein, was diese Geräte zu leisten im Stande sind, um anspruchsvolle Anwender zu begeistern, und sich somit von dem übrigen Angebot am Markt abzuheben.

Selbst bei der Wiedergabe von Filmen dürfen sich Entwickler längst nicht nicht mehr allein auf eine tadellose Wiedergabe in Full HD begnügen, und auch 3D allein lockt wohl niemanden wirklich mehr. Längst findet man zumindest im oberen Segment Player, die bereits für die Wiedergabe von Inhalten in 4K gerüstet sind, zudem gehören der Zugriff auf Inhalte im Web, auf Inhalte im lokalen Netzwerk, die direkte Anbindung an mobile Devices und nicht zuletzt ein möglichst elegantes Design zu den Merkmalen, die ein Blu-ray Player aufzuweisen hat, vor allem dann, wenn es sich um das Flaggschiff einer Produktreihe handelt.

Und genau dies soll auf den neuen Panasonic DMP-BDT335 zutreffen, den der japanische Konzern Panasonic gemeinsam mit drei weiteren Modellen in jeweils zwei Farbvarianten ab April 2013 auf den Markt bringen wird.

Auffälligstes Merkmal des neuen Panasonic DMP-BDT335 ist wohl sein Design, das der Hersteller als Prismatic Design bezeichnet und dabei auf eine edle, gebürstete Oberfläche setzt. Somit ist gewiss, dass diese Lösung bereits optisch ein echter Blickfang in einem modernen AV-System ist. Allerdings soll er auch auf Grund seiner Ausstattung für Aufsehen sorgen, zeigt sich der Hersteller überzeugt.

So kann der Player nicht nur Audio CDs und DVDs sowie Blu-ray in 2D und 3D abspielen, er versteht sich auch auf Inhalte in 4K, wobei der Panasonic DMP-BDT335 über ein 4K Upscaling verfügt und somit jedweden Inhalt mit vierfacher HD-Auflösung und somit 3.840 x 2.160 Bildpunkten wiedergeben kann. Bei Video-on-demand Inhalten beschränkt sich der Hersteller jedoch bewusst auf das Hochskalieren mit Full HD, denn ein Mehr an Auflösung würde bei Inhalten aus dem Web wohl zumeist kaum mehr Qualität mit sich bringen. Zudem, dies sei nur der Vollständigkeit wegen angeführt, lassen sich 2D-Inhalte auf 3D konvertieren, wobei über den so genannten 3D Effect Controller die Intensität an die persönlichen Vorstellungen anpassen lässt.

Um erwähnte On-demand-Angebote nutzen zu können, lässt sich der Panasonic DMP-BDT335 über Ethernet oder ein integriertes WiFi Modul ins Netzwerk einbinden. Damit steht natürlich zunächst Panasonic Viera Connect zur Verfügung, ebenso kann auf Inhalte im lokalen Netzwerk zugegriffen werden, denn der Panasonic DMP-BDT335 fungiert als UPnP AV und dlna-zertifizierter Streaming-Client. Über einen Web-Browser kann auf beliebige Seiten zugegriffen werden und selbst Skype lässt sich nutzen. Fotos, Musik und Videos können direkt vom Smartphone oder Tablet über die Funktion Panasonic Miracast übertragen werden. Damit lässt sich selbst der Screen der mobilen Devices mit Hilfe des Blu-ray Players Panasonic DMP-BDT335 auf dem Fernseher darstellen. Wer direkt Inhalte von USB Speicher-Sticks wiedergeben will, der kann dies natürlich ebenfalls tun, denn der Panasonic DMP-BDT335 bietet dafür eine entsprechende Schnittstelle. Damit lassen sich auch Digitalkameras mit dem Gerät verbinden.

Der Panasonic DMP-BDT335 unterstützt sowohl bei Foto, Video und Audio alle gängigen Formate, von Xvid, MKV, MP4, MPEG bis hin zu AVCHD bei Video, JPEG und MPO bei Fotos, und MP3, WMA, AAC, WAV und FLAC bei Audio-Daten. Letztere kann der Player sogar in hochauflösender Qualität wiedergeben, wobei dies nicht das einzige Merkmal des Panasonic DMP-BDT335 ist, das aus Sicht des japanischen Unternehmens für eine besondere Audio-Affinität des Geräts spricht.

So ist der Panasonic DMP-BDT335 mit zwei HDMI-Schnittstellen ausgestattet, wobei die erste HDMI-Schnittstelle das Bild an einen Fernseher oder Projektor überträgt, die zweite allein die Audio-Daten an einen AV-Receiver. So sollen selbst Audio-Puristen ihre Freude mit dem Panasonic DMP-BDT335 haben, denn dadurch würde das Audio-Signal völlig frei von möglichen Interferenzen durch das Videosignal an den AV-Receiver in bestmöglicher Qualität übertragen.

Wie bereits einleitend erwähnt, stehen gleichzeitig mit dem Panasonic DMP-BDT335 - Blu-ray Player mit 4K Unterstützung und „Audio-Affinität“ drei weitere neue Blu-ray Player unmittelbar von der Markteinführung. So soll sich etwa der neue Panasonic DMP-BDT234 (Schwarz) sowie der Panasonic DMP-BDT235 (Silber) ebenso durch das so genannten Prismatic Design auszeichnen, und auch sonst ist die Ausstattung weitestgehend mit dem Top-Gerät identisch. Allerdings fehlen diesen Blu-ray Playern sowohl das 4K Upscaling als auch der zweite HDMI-Ausgang und auf die gebürstete Oberfläche des Gehäuses muss man ebenfalls verzichten. Als preiswerte Einstiegs-Player konzipierte Panasonic die Modelle Panasonic DMP-BDT130 (Schwarz) bzw. Panasonic DMP-BDT131 (Silber), die sich in klassischer flacher Bauform präsentieren, zumindest WiFi ready sind, aber ebenso als UPnP AV und dlna-zertifizierter Streaming-Client fungieren, auf Viera Connect zugreifen können und ebenso über einen Web-Browser verfügen und natürlich 3D Inhalte von Blu-ray wiedergeben können. Allein auf die Wiedergabe in 2D hingegen ist der Panasonic DMP-BD79 beschränkt, der ebenso in Schwarz und Silber angeboten wird und sich über Ethernet ins Netzwerk einbinden lässt, um auf Inhalte im Web und Online zugreifen kann. Optional wird für diesen Player ebenfalls ein WiFi Modul in Form des Panasonic DY-WL5 angeboten.

Alle Blu-ray Player aus dem Hause Panasonic sollen bereits ab März 2013 im Fachhandel zu finden sein. Der Panasonic DMP-BDT335 wird zum Preis von € 249,- angeboten, und der Panasonic DMP-BDT234 bzw. Panasonic DMP-BDT235 soll € 169,- kosten. Für den Panasonic DMP-BDT130 bzw. DMP-BDT131 gibt der Hersteller einen unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis von € 139,- an und das günstigste Modell Panasonic DMP-BD79 soll € 99,- kosten.


Keywords: Panasonic, Netzwerk, Blu-ray, DVD, Audio CD, Viera Connect, Miracast, 4K, 3D, AVCHD, FLAC, WAV, MPEG, Xvid, MP3, AAC, JPEG, USB

Wir haben für Panasonic DMP-BDT335 - Blu-ray Player mit 4K Unterstützung und „Audio-Affinität“ noch keine Kommentare. Sein Sie der Erste, der einen Kommentar schreibt.