Foto © Polk Audio

Polk CommandBar als Teil eines Multiroom-Systems auf Amazon Alexa Basis

Seit einiger Zeit können Sprachsteuerungs-Lösungen aus dem Hause Amazon zu so genannten Multiroom-Systemen für die Audio-Wiedergabe in mehreren Räumen kombiniert werden. Systeme von Drittanbietern, die ebenfalls Amazon Alexa mit an Bord haben, waren davon bislang ausgenommen. Die Polk CommandBar ist nun die erste ihrer Art, die ebenfalls Teil einer Multiroom-Gruppe zusammen mit anderen Amazon Echo-Geräten sein kann.

Kurz gesagt...

Als erstes Device seiner Art lässt sich die Polk CommandBar als Teil eines Multiroom-Systems über Amazon Alexa einsetzen.

Wir meinen...

Polk Audio gibt zu Protokoll, dass man der weltweit erste HiFi-Hersteller sei, der mit besagter Polk CommandBar eine Gruppierung mit verschiedenen Echo-Geräten zu einem Multiroom-System ermögliche. Bislang war dies allein mit den Lösungen Amazon Echo Dot, Amazon Echo Plus oder Amazon Echo Spot möglich.
Hersteller:Polk Audio
Vertrieb:Polk Audio
Preis:€ 399,-

Von Michael Holzinger (mh)
30.01.2019

Share this article


Sprachsteuerung soll ein alltäglicher Bestandteil und damit ständiger Begleiter werden, zumindest, wenn es nach den großen IT-Konzernen Amazon, Google und Apple geht, deren Lösungen Amazon Alexa, Google Assistant und Apple Siri nur darauf warten, auf unsere Wünsche zu reagieren…

Abgesehen von Apple, die einmal mehr allein auf ihre eigenen Lösungen vertrauen, setzen die Hersteller für die Etablierung ihrer jeweiligen Plattformen nicht nur auf eigene Produkte, sondern lizenzieren die jeweiligen Technologie-Plattformen auch an weitere Unternehmen, allen voran im Bereich Consumer Electronic.

So ist etwa die Polk CommandBar, die Ihnen sempre-audio.at ja bereits im Rahmen unseres ausführlichen Produkttests vorgestellt, und mit einer Empfehlung der Redaktion bedacht hat, nicht nur eine Soundbar, die für besten Ton beim Fernsehen sorgen soll, hier wird Amazon Alexa gleich mitgeliefert, ist integraler Bestandteil des Produkts.

Die Polk CommandBar ist als sehr kompakte, sehr elegante Lösung konzipiert, die sich sehr einfach in jedes Wohnumfeld integrieren lässt. Über zwei HDMI-Eingänge lassen sich verschiedene Quellen anschließen, und natürlich werden dabei Inhalte in 4K UHD inklusive HDCP 2.2, Dolby Vision und HDR10 an das TV-Gerät „durchgereicht“, und es werden Surround-Formate wie Dolby Digital und dts unterstützt, selbst wenn es sich im Prinzip um eine Stereo-Lösung ausgelegt als Zweiwege-System plus aktivem Subwoofer handelt, die aber auf Wunsch auch mit Virtual Surround aufwarten kann. Algorithmen wie etwa VoiceAdjust-Technologie sorgen jederzeit für eine klare Darbietungsqualität.

Die Steuerung der Polk CommandBar erfolgt in erster Linie natürlich über HDMI CEC direkt mit der Fernbedienung des TV-Geräts, zudem liegt dieser Lösung aber auch eine eigene Infrarot-Fernbedienung bei. Darüber hinaus steht aber auch Sprachsteuerung zur Verfügung, denn, wie beschrieben, ist die Polk CommandBar ja auch eine Soundbar mit integriertem Amazon Alexa.

Damit lassen sich verschiedenste Informationen auf Zuruf abfragen, ist die Steuerung der Wiedergabe verschiedenster Inhalte wie etwa Videos, Hörbücher und Musik über diverse Streaming-Dienste wie Amazon Video und Amazon Music, Audible, TuneIn, Deezer und Spotify möglich, ebenso können Systeme im Bereich Smart Home wie etwa eine Lichtsteuerung oder ähnliches gesteuert werden…

Im Prinzip leistet die Polk CommandBar somit rund um Sprachsteuerung alles, was auch die Amazon Echo Devices zu leisten im Stande sind.

Bislang aber mit einer großen Ausnahme. Allein den Amazon Echo Devices war es bislang vorbehalten, diese als Teil eines Multiroom Audio-Streaming-Systems einzusetzen. Nur die Lösungen von Amazon selbst konnten also zu Multiroom Gruppen verbunden werden. Bislang…

So gibt Polk Audio zu Protokoll, dass man der weltweit erste HiFi-Hersteller sei, der mit besagter Polk CommandBar eine Gruppierung mit verschiedenen Echo-Geräten zu einem Multiroom-System ermögliche. Dies war, wie eben beschrieben, bisher allein mit den Lösungen Amazon Echo Dot, Amazon Echo Plus oder Amazon Echo Spot möglich.

Mit Hilfe einer neuen Firmware, der Firmware 206, die seit wenigen Tagen zur Verfügung steht, kann nunmehr auch die Polk CommandBar als Teil eines Multiroom Audio-Streaming-Systems rund um Amazon Echo Devices eingesetzt werden, sodass man etwa Musik von Streaming-Diensten wie Amazon Music, Deezer, Spotify und TuneIn, in mehreren Räumen gleichzeitig hören kann.

Hierfür müssen sich natürlich alle Devices im gleichen Netzwerk befinden, dies ist klar. Ebenso muss das gleiche Amazon-Konto bei allen Lösungen zum Einsatz kommen. Über die Amazon App in der Rubrik Geräte kann man über das „Plus“-Zeichen eine neue Gruppe erstellen und Multiroom Lautsprecher hinzu fügen. Dieser Gruppe gibt man nunmehr noch einen Namen und kann die Lautsprecher auswählen, die Teil dieser Gruppe sein sollen. Das war es dann auch schon mit den für den Betrieb nötigen Installationsschritten.

Share this article

Related posts