Sonos präsentiert Sonos PLAYBAR - Soundbar, Streaming-Client für das Sonos Wireless HiFi-System und drahtloses 5.1 Surround-System

Sonos präsentiert Sonos PLAYBAR - Soundbar, Streaming-Client für das Sonos Wireless HiFi-System und drahtloses 5.1 Surround-System

Mit der so genannten Sonos PLAYBAR präsentiert die Sonos Inc. einen überaus spannenden neuen Client für das so genannte Sonos Wireless HiFi-System. Dieser sieht nicht nur erstaunlich gut aus, er präsentiert sich auch - nomen est omen - als waschechte Soundbar, also als perfekte Lösung, um jedem TV-Gerät richtig guten Klang zu entlocken. Zudem, und dies wird wohl viele ganz besonders interessieren, dient die Sonos PLAYBAR als Basis für ein (fast) komplett drahtloses 5.1 Mehrkanal-System.

Von Michael Holzinger (mh)
12.02.2013
Das US-amerikanische Unternehmen Sonos Inc. gilt nicht nur als Pioneer im Bereich drahtloser Multiroom Audio-Systeme, seit Jahr und Tag spielt man auch ganz vorne mit, wenn es um die Entwicklung besonders komfortabler Streaming-Lösungen geht. Zudem, und dies kann man wohl kaum oft genug erwähnen, verfolgt man ebenfalls seit Jahr und Tag eine bemerkenswerte Produktpflege, präsentiert also nicht nur neue Devices, sondern kümmert sich mit immer neuen Updates auch um bestehende Kunden, die somit ihr System mühelos ohne zusätzliche Kosten auf den stets aktuellsten Stand bringen können.

Auch mit der neuesten Lösung hält man es so, denn selbstverständlich lässt sich diese nahtlos in bestehende Systeme integrieren und somit mit der übrigen Produktpalette nahezu nach belieben kombinieren. Allerdings kann die so genannte Sonos PLAYBAR auch als komplett eigenständige Lösung genutzt werden, wenngleich man so deren wahres Potential nicht wirklich zur Gänze ausnutzt.

Beginnen wir mit dem Offensichtlichem, denn natürlich ist die neue Sonos PLAYBAR, wie der Name unschwer erkennen lässt, zunächst eine so genannte Soundbar. Ihr Einsatzort ist also direkt unterm Fernseher, um diesem das zu entlocken, was er selbst zumeist nicht mehr zu leisten vermag. Und zwar guten Klang, denn in den immer mehr auf ein elegantes Design ausgelegten Gehäusen ist schlicht kein Platz mehr für entsprechende Lautsprecher-Systeme. Selbst wenn die Hersteller alles daran setzen, diesem Umstand irgendwie durch zahllose Tricks gerecht zu werden, setzt die Physik nunmal klare Grenzen und ohne entsprechendes Volumen kann eben kein satter Klang entstehen. Selbst modernste, bestausgestattete Smart TVs klingen also zumeist so, wie sie aussehen: flach!

Eine so genannte Soundbar hilft diesen TV-Geräten also wieder auf die Sprünge und ist vielfach schon beim Konsum herkömmlichen TV-Programms unentbehrlich, da muss man erst gar nicht an Filmgenuss und auch nur annähernd in die Richtung Home Cinema denken.

Die Sonos PLAYBAR soll sich hier mit einem so genannten Lautsprecher-Array auszeichnen, also einer perfekt aufeinander abgestimmten Lautsprecher-Anordnung, die über DSP-Algorithmen optimal angesteuert werden um ein möglichst sattes, breites Klangbild zu reproduzieren. Immerhin neun Lautsprecher kommen in der Sonos PLAYBAR zum Einsatz, wobei jeder davon mit einem separaten Verstärker angesteuert wird stehen hier zur Verfügung, sechs Mittelton-Treiber sowie drei Hochtöner. Die Anordnung der Lautsprecher ist so gestaltet, dass zwei Mittenton-Treiber samt Hochtöner als Center-Speaker fungieren, und jeweils zwei Mittenton-Treiber plus jeweils einem Hochton-Treiber als linker und rechter Kanal dienen. Die Hochton-Treiber des linken und rechten Kanals strahlen zudem jeweils seitlich ab, sodass schon allein durch diese Anordnung ein raumfüllender Klang erzielt wird. Auf einen separaten Tiefton-Treiber wurde bewusst verzichtet, da Sonos überzeugt ist, dass allein die Mittenton-Treiber in diesem Fall bereits sehr tiefgreifend zur Sache gehen. Sonos Inc. verspricht gar einen satten, tiefen Klang mit ausgeprägten, für die Sprachverständlichkeit immens wichtigen Mitten-Bereich, und sehr detailliert abgebildete Höhen, die man durch diesen hier eingesetzten Lautsprecher-Array und somit eine Kombination aus Hardware und Software erzielt.

Die Sonos PLAYBAR soll sich somit gleichermaßen für TV-Inhalte, aber auch Video-Games und Musik eignen, wobei die Entwickler eigenen Angaben zufolge viel Wert auf eine natürliche, ansprechende Klangqualität legten. Die PLAYBAR soll nicht einfach nur lauter, sondern wesentlich klarer klingen, so das selbstgesteckte Ziel des Unternehmens.

Wie nahezu alle anderen ähnlich konzipierten Lösungen am Markt wird natürlich auch die Sonos PLAYBAR mit dem TV-Gerät durch ein einziges optisches Kabel verbunden und kann somit alle an das TV-Gerät angeschlossenen Quellen wiedergeben, sei es nun eine Settop-Box, ein SAT-Receiver, ein Blu-ray Player oder eine Spielkonsole. Dabei soll die Sonos PLAYBAR alle gängigen Audio-Formate bis hin zu Dolby Digital unterstützen. Um einen möglichst hohen Bedienkomfort zu erzielen, lässt sich die Sonos PLAYBAR direkt mit der Infrarot-Fernbedienung des Fernsehers steuern, zumindest wenn es darum geht, sie als reine Soundbar einzusetzen.


Wie bereits einleitend erwähnt, es wäre nicht Sonos, wenn die neue Sonos PLAYBAR tatsächlich nur eine weitere „herkömmliche“ Soundbar am Markt wäre, wenngleich dieses Marktsegment derzeit immense Zuwächse verzeichnen kann. Selbstverständlich findet man an der Rückseite der Sonos PLAYBAR eine Netzwerk-Schnittstelle, zudem lässt sich diese über das integrierte WiFi Modul auch drahtlos ins Netzwerk einbinden. Somit ist klar, auch die Sonos PLAYBAR ist also ein Streaming-Client für das so genannte Sonos WiFi HiFi System und somit mit der gleichen Funktionalität ausgestattet, wie alle anderen Streaming-Clients aus dem Hause Sonos, etwa der Sonos CONNECT oder der Sonos CONNECT AMP, wobei ein Vergleich wohl am ehesten mit den All-in-One Systemen Sonos PLAY:3 und Sonos PLAY:5 angebracht ist.

Als Bedienelemente direkt am Gerät finden sich also auch hier nur die bekannten drei Tasten - lauter, leiser sowie Stumm-Schaltung - die gleichzeitig dazu dienen, das System ins so genannte SonosNET einzubinden, also das im besten Fall drahtlose Peer-to-Peer Netzwerk zwischen mehreren Sonos Clients. Ebenso kann die Sonos PLAYBAR aber auch als einzelner Streaming-Client eingesetzt werden, wobei dann die besagte Ethernet-Schnittstelle dazu dient, die Verbindung zum herkömmlichen Netzwerk, und somit auch zum Internet herzustellen. Damit kann nicht nur auf eigene Audio-Daten etwa auf einer NAS (Network Attached Storage) zugegriffen werden, sondern ebenso auf On-demand Dienste wie Spotify, Deezer, last.fm, AUPEO! uvm., sowie auf abertausende Internet Radio-Stationen.

Spätestens hierbei empfiehlt sich natürlich der Einsatz eines entsprechenden Controllers, dem so genannten Sonos Controller, der inzwischen in der Version 4.0 vorliegt und für PCs und Macs, aber ebenso Smartphones und Tablets mit Google Android als auch Apple iOS kostenlos angeboten wird. Damit lässt sich die Sonos PLAYBAR binnen weniger Augenblicke einrichten, und natürlich auch sehr komfortabel steuern. Es können eigene Mediatheken verwaltet, Playlisten und Favoriten erstellt werden, und auch der Zugriff auf On-demand Dienste und Internet Radio-Stationen ist damit sehr einfach möglich.

Da sich die Sonos PLAYBAR derart einfach mit bestehenden Sonos Streaming-Clients verbinden lässt, ist auch klar, warum Sonos Inc. den neuesten Spross nicht mit einem Subwoofer anbietet, denn den gibt es längst im Programm des US-amerikanischen Spezialisten. Dieser nennt sich Sonos SUB, und er ist ebenso Teil des Sonos WiFi HiFi Systems, wie alle anderen Clients, lässt sich also - abgesehen vom Stromkabel - komplett drahtlos betreiben und somit auch mit der Sonos PLAYBAR kombinieren.

Sonos Inc. geht mit der Sonos PLAYBAR sogar noch einen Schritt weiter, und erlaubt die überaus pfiffige Kombination etwa mit zwei Sonos PLAY:3. Damit wird aus der Kombination Sonos PLAYBAR, dem Sonos SUB sowie zwei Sonos PLAY:3 ein komplett drahtloses 5.1 Dolby Digital Mehrkanal-System. Die Sonos PLAYBAR übernimmt die Aufgaben des Center-Speakers sowie des linken und rechten Front-Kanals, der Sonos SUB dient als Effekt-Kanal im untersten Frequenzbereich, und die beiden Sonos PLAY:3 bilden die beiden Surround-Kanäle ab. Einziges dafür nötige Kabel ist jenes optische Kabel, das zwischen dem Fernseher und der Sonos PLAYBAR erforderlich ist, und das war‘s aber auch schon...

Besonders hervorheben muss man auch das überaus elegante Design der neuen Sonos PLAYBAR, die sich als vergleichsweise schlanke Lösung präsentiert und die nicht nur direkt an der Wand montiert werden kann, sondern sich sowohl hochkant als auch flach auf einem Sideboard oder Lowboard unterhalb des Fernsehers platzieren lässt. Integrierte Sensoren passen dabei die Equalizer-Einstellungen und die Kanalausrichtung automatisch der gewählten Aufstellung an.

Die Sonos PLAYBAR weist einen sehr schicken, modernen Look auf, wobei eine schwarze Stoffbespannung dominiert, und Zierleisten sowie eine schmale Blende an der Front aus Aluminium einen überaus reizvollen Kontrast darstellen. Sie misst 900 mm in der Breite, 140 mm in der Tiefe und ist 85 mm hoch. Damit bringt sie es auf eine Masse von 5,4 kg.

„Sonos hat die Art und Weise verändert, wie Leute in ihrem Zuhause Musik hören“ ist John MacFarlane, CEO der Sonos Inc. überzeugt. „Jetzt wenden wir unseren Wireless HiFi-Ansatz auf Heimkinos an. Die Sonos PLAYBAR sorgt für ein völlig neues Sounderlebnis im Wohnzimmer, denn sie kombiniert in radikal einfacher Weise atemberaubenden HiFi-Sound für den Fernseher mit dem Wireless-Zugriff auf jeden Song der Welt.“

Besonders erfreulich ist, dass man sich für dieses überaus spannende Device nicht allzu lange in Geduld üben muss. Schon ab 5. März 2013 soll die neue Sonos PLAYBAR im Fachhandel zu finden sein. Der österreichische Vertrieb Novis Electronics GmbH gibt für die Sonos PLAYBAR einen unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis von € 699,- an.


Keywords: Sonos Inc., Novis Electronics GmbH, Multi-Room, Streaming, Netzwerk, Internet, Internet Radio, On-demand, Apple, iOS, Google, Android, Apple OS X, Microsoft, Windows, Soundbar, Dolby Digital, Mehrkanal, 5.1 Surround

 


Wir haben für Sonos präsentiert Sonos PLAYBAR - Soundbar, Streaming-Client für das Sonos Wireless HiFi-System und drahtloses 5.1 Surround-System noch keine Kommentare. Sein Sie der Erste, der einen Kommentar schreibt.