Responsive image Audio

T+A PDT 3100 HV Referenz CD/ SACD Laufwerk - Neuer SACD/ CD-Transport der T+A HV-Serie

Foto © T+A elektroakustik GmbH & Co. KG

Als kompromisslos puristisch beschreibt das Herforder Unternehmen T+A elektroakustik GmbH & Co. KG das neue T+A PDT 3100 HV Referenz CD/ SACD Laufwerk. Bewusst verzichtet man hier auf Wandler und Ausgangsstufen, sondern liefert tatsächlich allein einen so genannten Transport, der sich somit zur Gänze dem fehlerfreiem Abtasten von Audio CDs und Super Audio CDs verschrieben hat.

Kurz gesagt...

Ein Laufwerk, das allein auf das fehlerfreie Abtasten von Audio CDs und Super Audio CDs hin entwickelt wurde, soll mit dem neuen T+A PDT 3100 HV Referenz CD/ SACD Laufwerk zur Verfügung stehen.

Wir meinen...

Ziel der Entwickler war es, mit dem neuen T+A PDT 3100 HV Referenz CD/ SACD Laufwerk eine Lösung zu schaffen, die keinerlei Kompromisse eingeht und daher ganz und gar für eine einzige Aufgabe ausgelegt ist, und zwar das tunlichst exakte Auslesen von Datenträgern sowie das entsprechende Dekodieren von Audio CDs und Super Audio CDs. Bewusst hat man daher hier auf alles weitere verzichtet, das T+A PDT 3100 HV Referenz CD/ SACD Laufwerk weist somit weder D/A-Wandler noch Ausgangsstufen auf, überlässt diese Aufgaben wiederum anderen Spezialisten der T+A HV-Produktreihe.

Von Michael Holzinger (mh)
14.02.2019

Share this article


Die so genannte T+A HV-Serie erhält nunmehr Zuwachs um eine ganz besondere Lösung. Es liege in der DNA des Unternehmens begründet, immer wieder auf richtungsweisende Konzepte und Technologien zu setzen, und diese erfolgreich am Markt zu etablieren, so T+A elektroakustik GmbH und Co. KG, schließlich stehe T+A für Theorie und Anwendung in der Audiotechnik und sei als grundlegende Unternehmensphilosophie anzusehen. Aus dieser Philosophie heraus entstand die komplette T+A HV-Serie und damit auch der neueste Spross, das T+A PDT 3100 HV Referenz CD/ SACD Laufwerk.

Ziel der Entwickler war es, mit dem neuen T+A PDT 3100 HV Referenz CD/ SACD Laufwerk eine Lösung zu schaffen, die keinerlei Kompromisse eingeht und daher ganz und gar für eine einzige Aufgabe ausgelegt ist, und zwar das tunlichst exakte Auslesen von Datenträgern sowie das entsprechende Dekodieren von Audio CDs und Super Audio CDs. Bewusst hat man daher hier auf alles weitere verzichtet, das T+A PDT 3100 HV Referenz CD/ SACD Laufwerk weist somit weder D/A-Wandler noch Ausgangsstufen auf, überlässt diese Aufgaben wiederum anderen Spezialisten der T+A HV-Produktreihe.

Herzstück des neuen T+A PDT 3100 HV Referenz CD/ SACD Laufwerk ist nach Angaben des Herstellers ein völlig neuer Decoder/ Laufwerksmechanismus. Er verfügt, so der Hersteller, über die neuesten Prozessoren, Laser, Hochleistungsmotoren und Bauteile und bietet damit die besten Voraussetzungen für perfektes und fehlerfreies Abtastverhalten. Dieser befindet sich, wie es sich bei einer Lösung der T+A HV-Serie geziemt, in einem massiven, aus dem Vollen gefrästen Subchassis, ist somit vollständig abgeschirmt und entkoppelt. Der Hersteller gibt zu Protokoll, dass hier alle Gehäuseteile aus massivem Aluminium gefertigt werden, wobei Präzisionsmaschinen mit engsten Toleranzen zum Einsatz kommen.

Einmal mehr vertrauen die Entwickler beim neuen T+A PDT 3100 HV Referenz CD/ SACD Laufwerk auf einen so genannten Toploader-Mechanismus, da sie hier deutliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Lösungen sehen. So lasse sich hier die Disc schonend aber effektiv arretieren, und zwar durch einen Antiresonanz-Puck.

Das Präzisions-Linearlaufwerk setzt auf ein Doppel-GaAlAs-Lasersystem, sodass CDs mit separater Einheit bei 785 nm, und SACDs mit 650 nm ausgelesen werden.

Signale werden beim neuen T+A PDT 3100 HV Referenz CD/ SACD Laufwerk natürlich allein über digitale Schnittstellen weiter gereicht, und zwar über eine optische als auch koaxiale S/PDIF-Schnittstelle, eine S/PDIF-Schnittstelle ausgeführt als BNC, oder aber über eine AES/EBU-Schnittstelle.

Dies sei allerdings nicht der optimalste Weg, denn das neue T+A PDT 3100 HV Referenz CD/ SACD Laufwerk ist zudem mit einer proprietären Schnittstelle ausgestattet, die nach Ansicht der Herstellers aus Herford das volle Potential ausspielen kann, wenn man auf diese Art und Weise das Quellgerät mit entsprechend ausgelegten Wandlern verbindet.

Die T+A eigene Schnittstelle trägt die Bezeichnung T+A High Res IPA Link und soll eine Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung bis in den Gigahertz-Bereich hin erlauben. Hierbei werden sowohl Signale in Linear PCM als auch DSD Bit-genau übertragen, wobei ein hochpräziser Takt, dem sowohl Quellgerät als auch D/A-Wandler folgen, als Grundlage dient. Wesentlich sei auch, dass hier keine Datenpakete übertragen werden, sondern tatsächlich ein konstanter Bitstream von unveränderten Rohdaten. Bei Super Audio CD etwa bedeutet dies, dass selbst DSD-Signale in höchster Auflösung unverfälscht übertragen werden.

Laut T+A elektroakustik GmbH & Co. KG sind die T+A Referenz-Wandler T+A SDV 3100 HZ sowie T+A SD 3100 HV für diese spezielle Schnittstelle gerüstet, wobei diese beiden DACs in ihrer mechanischen und elektronischen Konstruktion bis auf die Vorverstärker-Sektion identisch sind und eine Signalverarbeitung bei Linear PCM mit bis zu 32 Bit und 768 kHz, und bei DSD gar bis hin zu DSD 1024 und damit 49,2 MHz erlauben.

Das neue T+A PDT 3100 HV Referenz CD/ SACD Laufwerk misst 17 cm in der Höhe, 46 cm in der Breite, und 46 cm in der Tiefe und bringt es damit auf beachtliche 29 kg. Dies ist umso erstaunlicher, da ja hier, wie beschrieben, weder DAC noch analoge Baugruppen zum Einsatz kommen, die gesamte Masse also dem soliden Aufbau eines reinen CD- bzw. SACD-Transport geschuldet ist.

Die Front zieren zwei Drehgeber und ein großzügiges Display, und das Gehäuse präsentiert sich wahlweise lackiert in Silber 47 oder Titan 64.

Eine passende Infrarot-Fernbedienung ist Teil des Lieferumfangs beim neuen T+A PDT 3100 HV Referenz CD/ SACD Laufwerk.

Das neue T+A PDT 3100 HV Referenz CD/ SACD Laufwerk soll nach Angaben des Herstellers ab März 2019 im Fachhandel zu finden sein. Der unverbindliche Verkaufspreis wird mit € 14.900,- angegeben. Übrigens, ausgeliefert wird diese Lösung in einem robusten Flightcase…

Share this article

Related posts