Responsive image Audio

Teac UD-301-X USB DAC - Neuer D/A-Wandler der Teac 301 Reference Series

Foto © Teac Audio

Die so genannte Teac 301 Reference Series steht seit dem Jahr 2014 zur Verfügung, der japanische Hersteller hat also früh erkannt, dass ein klarer Trend hin zu tunlichst kompakten, gleichzeitig hochwertigen HiFi-Komponenten zu verzeichnen ist. Nun wird diese Serie in neuer Generation präsentiert, wobei neben dem neuen Teac AI-301DA-X Integrated Amplifier als zentrale Komponente auch der neue Teac UD-301-X USB DAC zur Verfügung steht.

Kurz gesagt...

Als D/A-Wandler in Dual-Mono-Architektur präsentiert sich der neueste Spross der Teac 301 Reference Series, der neue Teac UD-301-X USB DAC.

Wir meinen...

Mit dem neuen Teac UD-301-X USB DAC soll ein D/A-Wandler in Dual-Mono-Architektur zur Verfügung stehen, der für verschiedenste digitale Quellen gerüstet ist, und mit besonders akkurater Signalverarbeitung aufwarten kann. Dieser kann gar als Vorstufe eingesetzt werden, zudem steht hier einmal mehr ein integrierter Kopfhörer-Verstärker zur Verfügung, sodass man beim Teac UD-301-X USB DAC von einer überaus flexiblen HiFi oder auch waschechten Desktop Audio-Lösung sprechen kann.
Hersteller:Teac Audio
Vertrieb:Aquipa GmbH
Preis:€ 449,-

Von Michael Holzinger (mh)
08.04.2019

Share this article


Es ist ein Trend, der bereits über die letzten Jahre hinweg zu beobachten ist, wenngleich er in den letzten Monaten ganz besonders markant in Erscheinung tritt, nämlich, dass klassische HiFi-Systeme mit den üblichen Gardemaßen, speziell aber jene Lösungen, die als besonders üppige Systeme ausgeführt sind, eine immer kleiner werdende Kundenzahl ansprechen. Dass man daraus ableiten könnte, dass der Bedarf an hochwertigen Audio-Lösungen insgesamt rückläufig sei, ist allerdings ein viel zu oft anzutreffender Trugschluss, vielmehr haben sich die Ansprüche der Kunden dahingehend geändert, dass kompakte, vielseitige, und eben auch hochwertige Lösungen gefragt sind.

Diesen Trend hat das Unternehmen Teac Audio als einer der ersten Hersteller frühzeitig erkannt und bietet etwa bereits seit dem Jahre 2014 die so genannte Teac 301 Reference Series an. Zunächst bot man denTeac AI-301DA Integrated Amplifier sowie den Teac UD-301 USB Audio DAC an, also einem Stereo Vollverstärker und einem D/A-Wandler. Zwei Jahre später erweiterten die Japaner die Serie dann um die Systeme Teac PD-301 sowie Teac PD-301DAB, somit einer Kombination aus CD-Player und FM Tuner im ersten, mit DAB Tuner im zweiten Fall.

Die Lösungen besagter Teac 301 Reference Series sind kompakt, somit weit weg von den üblichen Abmessungen klassischer HiFi-Systeme, aber dennoch sehr edel und hochwertig gestaltet, und können, dies ist ja das wirklich Wesentliche, auch hohe Anforderungen an Funktionalität und Qualität erfüllen.

Nun, nach all den Jahren, erachtete es Teac Audio an der Zeit, die Teac 301 Reference Series in neuer Generation zu präsentieren. Den Anfang machte natürlich die zentrale Komponente der Produktreihe, und zwar der Teac AI-301DA-X Integrated Amplifier, ein kompakter Stereo Vollverstärker mit integriertem DAC, Bluetooth und Kopfhörer-Verstärker, dem nun eine weitere Lösung folgt, und zwar der Teac UD-301-X USB DAC.

Mit dem neuen Teac UD-301-X USB DAC soll ein D/A-Wandler in Dual-Mono-Architektur zur Verfügung stehen, der für verschiedenste digitale Quellen gerüstet ist, und mit besonders akkurater Signalverarbeitung aufwarten kann. Dieser kann gar als Vorstufe eingesetzt werden, zudem steht hier einmal mehr ein integrierter Kopfhörer-Verstärker zur Verfügung, sodass man beim Teac UD-301-X USB DAC von einer überaus flexiblen HiFi oder auch waschechten Desktop Audio-Lösung sprechen kann.

Zieht man den Vergleich zum direkten Vorgänger, dem Teac UD-301 USB DAC, so soll sich die neueste Generation in Form des Teac UD-301-X USB DAC allen voran durch eine neue, verbesserte analoge Audioverarbeitung auszeichnen, zudem wurde auch die Optik verfeinert.

So stehen beim neuen Teac UD-301-X USB DAC natürlich zunächst die üblichen digitalen Schnittstellen zur Verfügung, also eine koaxiale als auch optische S/PDIF-Schnittstelle. Diese sind in der Lage, Signale in Linear PCM mit bis zu 24 Bit und 192 kHz bzw. 24 Bit und 96 kHz zu verarbeiten. Das größte Potential steckt einmal mehr im asynchron zu Werke gehenden USB-Port des neuen Teac UD-301-X USB DAC, denn hier werden Daten im Linear PCM Format mit bis zu 32 Bit und 384 kHz, zudem auch DSD mit bis zu DSD128 unterstützt. Auf Wunsch kann bei Signalen mit einer kleineren Auflösung als 96 kHz auch ein Upsampling auf 192 kHz vorgenommen werden.

Die Signalverarbeitung erfolgt mittels tadelloser Wandler aus dem Hause Texas Instruments des Typs BurrBrown, konkret einem TI PCM1795 32 Bit DAC, wobei pro Kanal, getreu dem bereits angeführten Dual-Mono-Aufbau, natürlich ein eigener DAC zum Einsatz kommt.

Die Ausgangsstufe des neuen Teac UD-301-X USB DAC setzt allen voran auf einen besonders hochwertigen Operationsverstärker, konkret auf MUSES8920 von New Japan Radio Corporation, wobei auch hier wiederum strickt auf einen Doppel-Mono-Aufbau zur optimalen Signaltrennung zwischen linkem und rechten Kanal gesetzt wird.

Die Stromversorgung erfolgt mittels eines energieeffizienten Ringkern-Transformators, der nach Angaben des Herstellers ausreichend Leistung für eine ultrahohe Verarbeitungsgeschwindigkeit aller Komponenten, digitaler wie auch analoger, liefere.

An Ausgängen stehen beim Teac UD-301-X USB DAC zunächst symmetrischer XLR-Buchsen zur Verfügung, zudem natürlich auch unsymmetrische Cinch-Anschlüsse. Interessant ist hierbei allen voran die Tatsache, dass man hier die Wahl zwischen variablem und fixem Pegel hat, der Teac UD-301-X USB DAC also tatsächlich als Vorstufe zum Einsatz kommen kann.

Wir haben es schon angedeutet, es sei nochmals explizit hervor gehoben, der neue Teac UD-301-X USB DAC ist auch mit einem integrierten Kopfhörer-Verstärker ausgestattet, wobei dies im konkreten Fall nicht einfach nur ein weiteres Feature ist, das sich gut im Datenblatt macht, sondern es soll sich hierbei um einen ebenfalls in Dual-Mono-Aufbau realisierten, auf CCLC (Coupling Capacitor-less Circuit) basierenden Kopfhörer-Verstärker handeln, der für die Wiedergabe hochauflösender Inhalte hin optimiert ist. Wer die Wiedergabequalität allein beim Hören über Kopfhörer noch steigern will, der kann die analoge Ausgangsstufe deaktivieren.

Verpackt ist all dies übrigens in ein überaus elegantes Metall-Gehäuse, das sich äußerst robust und bewusst massiv präsentiert. Hier spielt der Hersteller durchaus gekonnt mit einem gewissen Retro-Touch wobei man den Teac UD-301-X USB DAC wahlweise in Schwarz oder Silber erwerben kann.

Die Front ziert ein massiver Drehgeber aus Aluminium, ein Taster zur Auswahl des Eingangs, eine Reihe von Status LEDs, ein Standby-Taster, und natürlich der als 6,3 mm Stereo Klinkenbuchse ausgeführte Anschluss für Kopfhörer.

Wie bereits beschrieben, handelt es sich um eine überaus kompakte Lösung, die nicht mehr misst, als 391 mm in der Breite, 150 mm in der Höhe, und 396 mm in der Tiefe, die damit 2,8 kg auf die Waage bringt.

Der neue Teac UD-301-X USB DAC ist ab sofort im Fachhandel zu finden, und zwar zum empfohlenen Verkaufspreis von € 349,-

Share this article

Related posts