sempre-audio

UPC streicht Telekabel TV Digital kommentarlos - vorerst zumindest...

Eigentlich sollte seit 31. Januar 2013 allen UPC Kunden Telekabel TV Digital und somit Fernsehen in digitaler Qualität ohne Grundverschlüsselung und somit ohne Settop-Box über jeden DVB-C Tuner zur Verfügung stehen, aber dem ist nicht so. Schlimmer noch, kommentarlos wurden alle entsprechenden Meldungen, bis hin zur Pressemitteilung vom Oktober, von der Webseite des Unternehmens genommen...

Von Michael Holzinger (mh)
05.02.2013
Ende Oktober sandte UPC Austria GmbH, eigenen Angaben zufolge Österreichs größter Kabel-Provider, eine Pressemitteilung aus, der zufolge mit 31. Januar 2013 die vielfach als lästig empfundene Grundverschlüsselung des TV-Signals der Vergangenheit angehören sollte. Damit sollte Schluss sein, mit dem Zwang zur UPC MediaBox, einer Settop-Box, die bei jedem TV-Gerät erforderlich war, mit dem man mehr als das bislang analog und somit in bescheidener Qualität angebotene TV-Signal empfangen wollte.

Aus diesem analogen Telekabel TV sollte Telekabel TV Digital werden, und direkt zum Start 47 Kanäle in digitaler Qualität, unverschlüsselt und mit jedem DVB-C Tuner empfangbar, bieten. Darunter sollten etwa auch die Sender ORF 1 HD und ORF 2 HD sein, was UPC besonders betonte.

Nun aber sieht‘s ein wenig anders aus, jetzt weiss das Unternehmen „offiziell“ rein gar nichts mehr von dieser Aussendung, ebenso wenig von dem Angebot insgesamt. Zumindest sind alle Hinweise darauf rigoros und lückenlos von der Webseite verschwunden. Auch Kunden wurden scheinbar nicht darüber informiert, dass dieses Angebot nicht, wie angekündigt und gegenüber Kunden versprochen, mit 31. Januar 2013 startete.

Am 31. Januar passierte nämlich gar nichts, alles blieb beim alten. Allein, etliche Kunden starteten erwartungsvoll den Sendersuchlauf an ihren TV-Geräten, nur um wie bisher nichts zu empfangen, zumindest nicht über ihren DVB-C Tuner.

Mehrfache Anrufe bei der Hotline brachten zumindest für einige Kunden Klarheit, wie uns diese glaubhaft versicherten. „Die Technik hat‘s versch...“, so die wortwörtliche, aber wenig charmante und wohl hinterfragenswerte Auskunft eines UPC Mitarbeiters gegenüber einem Kunden, der, wie einige andere auch, zudem erfuhr, dass man zunächst einige Testläufe plane, etwa in Wiener Neustadt, darüber hinaus aber keinerlei Prognosen darüber abgeben könne, wann der längst versprochene Dienst tatsächlich zur Verfügung stünde.

Wie gesagt, auf der Webseite des Providers fehlt nach wie vor jedweder Hinweis darauf, dass diese Änderung überhaupt angekündigt war. Selbst die entsprechende Pressemeldung ist nicht mehr vorhanden, geschweige denn eine Information darüber, dass der Dienst nicht, wie versprochen, angeboten werden kann. Auch unsere entsprechende Anfrage an UPC blieb bislang unbeantwortet.

Update 6. Februar 2013: Inzwischen erreichte uns ein Statement aus dem Hause UPC von Mag.(FH) Siegfried Grobmann, Pressesprecher des Unternehmens, demzufolge der Dienst wohl erst mit 11. Februar 2013 angeboten werden kann. Hier die Rückmeldung im Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Holzinger,
bitte verzeihen Sie die verspätete Rückmeldung auf Ihre Frage, die ich sehr gerne beantworte.
 
Als UPC sind wir natürlich immer bestrebt, unseren Kunden das beste Service anzubieten.
Es ist richtig, dass wir unser neues Service – die Aufhebung der digitalen Grundverschlüsselung – ab 31. Jänner anbieten wollten.
Während der vorbereitenden Maßnahmen dazu sind wir jedoch auf den Umstand gestoßen, dass noch zusätzliche Adaptierungen notwendig sind, um das Service allen Kunden in höchster Qualität anbieten können.
 
Unsere Mitarbeiter arbeiten derzeit mit Hochdruck daran, die technischen Gegebenheiten so anzupassen, dass dieses Service in der Qualität angeboten werden kann, die man von UPC auch erwartet.
Deshalb werden wir die unverschlüsselten Programme erst in einigen Tagen, voraussichtlich ab Montag den 11. Februar, anbieten können.
 
In der Zwischenzeit haben unsere Kunden natürlich die Möglichkeit, diese Sender in bisheriger analoger Qualität zu genießen.
 
Wir bitten um Verständnis, dass es hier zu einer kurzen Verzögerung kommt.
Vorrangig für uns ist jedoch, dass wir das Service in höchster Qualität anbieten können.
 
Für Fragen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.
 
Herzliche Grüße,
Siegfried Grobmann

Related posts