Yamaha RX-V375, RX-V475 und RX-V575 - 3D, 4K und Netzwerk-Streaming inklusive Apple AirPlay

Yamaha RX-V375, RX-V475 und RX-V575 - 3D, 4K und Netzwerk-Streaming inklusive Apple AirPlay

Bereits bei den neuen Einstiegs-Modellen Yamaha RX-V375, RX-V475 und RX-V575 zeigt der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Yamaha auf. Schon diese Modelle sind nicht nur für 3D gerüstet, sondern unterstützen bereits 4K und somit Ultra HD und sind bestens für den flexiblen Einsatz in einer vernetzten Home Cinema-Lösung vorbereitet.

Von Michael Holzinger (mh)
28.02.2013
Mit der neuesten Generation an Einstiegs-Modellen im AV-Receiver-Segment trumpft der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Yamaha auf. Die Modelle entsprechen in vielen wesentlichen Ausstattungsmerkmalen den als Topmodellen klassifizierten neuen Geräten der Yamaha RX-Vx75 Reihe, dem Yamaha RX-V675 und dem Yamaha RX-V775. So verfügen bereits der neue Yamaha RX-V375, der Yamaha RX-V475 sowie der Yamaha RX-V575 etwa über umfangreiche Funktionen im Netzwerk, verstehen sich auf die Wiedergabe von Inhalten in 3D und sind für die künftigen hochauflösenden Daten in 4K und somit Ultra HD gerüstet.

So sind der Yamaha RX-V375 sowie der Yamaha RX-V475 als 5.1 Mehrkanal-Systeme ausgelegt, wobei der Yamaha RX-V375 eine Leistung von 100 Watt pro Kanal, der Yamaha RX-V475 115 Watt pro Kanal liefern. Der Yamaha RX-V575 verfügt über sieben Endstufen, ist also als 7.2 Mehrkanal-System ausgelegt und kann pro Kanal eine Leistung von 115 Watt entwickeln.

An Anschlüssen stehen bei den beiden kleineren Modellen vier bzw. fünf HDMI-Eingänge zur Verfügung. An Ausgängen bieten beide Modelle jeweils einen HDMI-Anschluss, zudem stehen natürlich analoge als auch digitale Anschlüsse für weitere Quellen zur Verfügung, und zwar vier analoge sowie zwei digitale Ein- und Ausgänge. Dies gilt auch für den Yamaha RX-V575, der fünf HDMI Ein- und einen HDMI Ausgang bietet.

Die Signalverarbeitung erfolgt durch diskret aufgebaute Endstufen, wobei nach Angaben des Herstellers ein neu konzipiertes Schaltungsdesign zum Einsatz kommt und durch die so genannte Yamaha CINEMA DSP 3D Algorithmen unterstützt wird. Neben aktuellen Tonformaten verstehen sich alle drei Geräte nicht nur auf Inhalte in 3D, sondern weisen auch 4K Passthrough auf.

Ebenfalls alle drei Modelle sind mit einer Netzwerk-Schnittstelle versehen und fungieren im Netzwerk als UPnP AV sowie dlna 1.5 zertifizierte Streaming-Clients. Hierbei unterstützen sie alle relevanten Formate inklusive hochauflösender Audio-Daten im WAV- und FLAC-Format. Dies gilt auch dann, wenn man entsprechende Speicher-Sticks an dem direkt an der Front zu findenden USB-Port anschließt. Dieser USB-Port dient übrigens auch für MHL-kompatible Smartphones und Tablets, die damit Inhalte sogar in Full HD mit 1.080p und 7.1 Mehrkanal-Ton übertragen können. Im Netzwerk fungieren alle drei AV-Receiver zudem als Apple AirPlay-Streaming-Device.

Auf Internet Radio-Stationen kann über den Dienst vTuner zugegriffen werden.

Neben der im Lieferumfang enthaltenen Infrarot-Fernbedienung steht für alle drei AV-Receiver aus dem Hause Yamaha die App Yamaha AV Controller App für Apple iOS sowie Google Android zur Verfügung. Diese dient nicht nur dazu, die Geräte im alltäglichen Betrieb zu steuern, sie erlaubt zudem die einfache Installation mit Hilfe der automatischen, so genannten Yamaha YPAO-Lautsprecher-Einmessung. Zudem kann auch über die App auf die SCEENE-Funktion des AV-Receivers zugegriffen werden, die auf Knopfdruck verschiedenste Betriebsmodi abruft und dabei auch weitere Geräte über HDMI CEC steuern kann.

Als optionales Zubehör bietet Yamaha nicht nur den Yamaha WiFi-Adapter YWA-10 für die kabellose Integration ins Netzwerk an, sondern ebenso einen Bluetooth-Adapter, sodass jedwedes Smartphone oder Tablet direkt Musik auf die AV-Receiver drahtlos übertragen kann.

Die neuen AV-Receiver der Yamaha RX-Vx75-Reihe sollen nach Angaben des Herstellers ab März bzw. April 2013 im Fachhandel erhältlich sein. Für den AV-Receiver Yamaha RX-V375 gibt das Unternehmen einen empfohlenen Verkaufspreis von € 299,- an. Der Yamaha RX-V475 soll € 399,- kosten und für den Yamaha RX-V575 muss man nach Angaben des Herstellers € 499,- budgetieren.



Keywords: Yamaha, AV-Receiver, Home Cinema, Heimkino, 4K, 3D, Dolby TrueHD, dts HD Master Audio, HDMI, HDMI CEC, UKW, DAB+, UPnP, dlna, Streaming, WAV, FLAC, 24 Bit, 192 kHz, USB, MHL
Yamaha RX-V500D - Erster AV-Receiver mit DAB+ Yamaha RX-V500D - Erster AV-Receiver mit DAB+
Der neue Yamaha RX-V500D verbinde die Welt des digitalen Radios mit Heimkino und flexiblem Medien-Streaming.
Yamaha RX-V675 und Yamaha RX-V775 - Audiophiler 7.2 Surround Sound, Ultra HD-Videoscaler und Netzwerk-Funktionalität Yamaha RX-V675 und Yamaha RX-V775 - Audiophiler 7.2 Surround Sound, Ultra HD-Videoscaler und Netzwerk-Funktionalität
Home Entertainment der Spitzenklasse verspricht Yamaha für die beiden neuen AV-Receiver Yamaha RX-V675 und Yamaha RX-V775.


Wir haben für Yamaha RX-V375, RX-V475 und RX-V575 - 3D, 4K und Netzwerk-Streaming inklusive Apple AirPlay noch keine Kommentare. Sein Sie der Erste, der einen Kommentar schreibt.