Yamaha RX-V675 und Yamaha RX-V775 - Audiophiler 7.2 Surround Sound, Ultra HD-Videoscaler und Netzwerk-Funktionalität

Yamaha RX-V675 und Yamaha RX-V775 - Audiophiler 7.2 Surround Sound, Ultra HD-Videoscaler und Netzwerk-Funktionalität

Vernetztes Heimkino-Entertainment der Spitzenklasse verspricht Yamaha für die beiden neuen AV-Receiver Yamaha RX-V675 und Yamaha RX-V775, die nicht nur audiophilen 7.2 Surround Sound bieten sollen, sondern bereits für 4K gerüstet, und mit zahlreichen Funktionen für die Medien-Wiedergabe im Netzwerk ausgestattet sind.

Kurz gesagt...

Home Entertainment der Spitzenklasse verspricht Yamaha für die beiden neuen AV-Receiver Yamaha RX-V675 und Yamaha RX-V775, die nicht nur für 3D und 4K gerüstet sind, sondern auch im Netzwerk mit Flexibilität und Komfort aufwarten können sollen. Selbst mit mobilen Devices verstehen diese Geräte umzugehen, denn sie unterstützen sowohl Apple AirPlay als auch MHL, "zur Not" steht ja auch hierfür UPnP AV zur Verfügung.

Wir meinen...

Wenn es um die Ausstattung geht, dann bieten beide AV-Receiver aus dem Hause Yamaha wirklich nahezu alles, was man von einem derartigen Gerät erwarten darf. Und dies zu einem sehr attraktiven Preis. Was hier bereits als Top-Gerät angeboten wird, gibt's anderswo zu diesem Preis nicht mit nur annähernd adäquater Ausstattung.

Von Michael Holzinger (mh)
28.02.2013
Als Top-Modelle des neuen AV-Receiver Line-ups bezeichnet Yamaha die beiden Lösungen Yamaha RX-V675 und Yamaha RX-V775, die demzufolge ein vernetztes Heimkino-Entertainment der Spitzenklasse bieten sollen. Die beiden Systeme seien mit allen Ausstattungsmerkmalen versehen, die man sich von einem derartigen System im oberen Segment erwarten dürfe, so der Hersteller, der diese AV-Receiver somit als zentrale Schnittstelle für das digitale Zuhause bezeichnet und nicht weniger als eine perfekte Ton- und Bild-Inszenierung für Heimkino, Musik und Gaming verspricht.

Beide AV-Receiver sind als 7.2 Mehrkanal-Systeme ausgelegt, wobei der Yamaha RX-V675 eine Leistung von siebenmal 150 Watt, der Yamaha RX-775 siebenmal 160 Watt aufbieten kann. Im Mittelpunkt der Signalverarbeitung steht die so genannte Klangfeldverarbeitung Yamaha CINEMA DSP 3D, die nicht nur 17 wählbare Voreinstellungen für verschiedenste Aufgaben bietet, sondern alle relevanten Tonformate unterstützt. Zudem weist Yamaha darauf hin, dass die AV-Receiver eine völlig neu aufgebaute Schaltungskonzepte mit handselektierten Bauteilen und optimierten Signalwegen aufweisen und unter klanglichen Gesichtspunkten optimiert wurden, sodass man von einer Wiedergabe auf audiophilem Niveau, sowohl in Stereo, als auch Mehrkanal sprechen könne. Vor allem für die optimale Wiedergabe von Filmton stehen zudem Algorithmen wie Yamaha Virtual Presence Speaker, Yamaha Dialogue Lift oder Yamaha Dialogue Level Adjustment zur Verfügung.

Die optimale Anpassung der Wiedergabe an die jeweiligen Verhältnisse im Raum kann natürlich automatisch erfolgen. Dazu sind beide AV-Receiver von Yamaha mit der Yamaha YPAO-Einmessautomatik ausgestattet und das dafür nötige Meßmikrofon ist im Lieferumfang enthalten. Diese beiden AV-Receiver von Yamaha weisen zudem mit dem Algorithmus Yamaha YPAO R.S.C. eine Option auf, um negative Klangeigenschaften, die durch Schallreflexionen im Raum entstehen, zu unterbinden.

Wenn es um die Verarbeitung von Video-Signalen geht, so versteht sich sowohl der Yamaha RX-V675 als auch der Yamaha RX-V775 auf die Unterstützung von 3D Inhalten und 4K, sie sind also bereits für Ultra HD gerüstet und verfügen sogar über einen entsprechenden Upscaler. Damit ist es möglich, Inhalte auf die volle 4K Auflösung hochzuskalieren, selbst wenn diese in SD oder Full HD vorliegen.

An Anschlüssen für Quellgeräte stehen natürlich zahllose analoge als auch digitale Audio-Eingänge zur Verfügung, zudem findet man beim Yamaha RX-V675 sechs HDMI Ein- und einen HDMI-Ausgang. Der Yamaha RX-V775 ist mit sechs HDMI Ein- und zwei HDMI-Ausgängen ausgestattet, sodass etwa ein TV-Gerät als auch ein Projektor gleichzeitig angeschlossen werden können.

Ebenfalls beide AV-Receiver sind mit einer Netzwerk-Schnittstelle ausgestattet, und können damit im Netzwerk als UPnP AV Streaming-Client genutzt werden. Beide AV-Receiver verfügen hierbei über eine dlna 1.5 Zertifizierung und verstehen sich zudem auf das Streamen von Audio-Daten über Apple AirPlay. Auf Internet Radio-Stationen kann über den Dienst vTuner zugegriffen werden, sofern man sich mit dem ebenfalls integrierten UKW-Tuner nicht begnügen will. Zudem kann man auf den On Demand-Dienst Napster zugreifen.

Bei mobilen Devices ist man aber nicht allein auf Apple beschränkt, denn neben dem bereits angeführten Apple AirPlay unterstützen die Geräte auch MHL und erlauben so die Wiedergabe von entsprechenden Geräten bis hin zu einer Auflösung von 1.080p und 7.1 Mehrkanal-Ton. Wer Speicher-Medien direkt anschließen will, der findet einen USB-Port. Übrigens, sowohl der Yamaha RX-V675 als auch der Yamaha RX-V775 verstehen sich auf die Wiedergabe hochauflösender FLAC und WAV-Dateien.

Ab Werk bieten beide AV-Receiver kein WiFi, lassen sich aber mit dem optional erhältlichen Yamaha WiFi Adapter YWA-10 nachrüsten. Auch Bluetooth kann so nachträglich implementiert werden, und zwar durch den entsprechenden Adapter Yamaha Bluetooth Wireless Audio Receiver YBA-11.

Selbstverständlich verlässt sich Yamaha auch bei diesen neuen AV-Receivern nicht allein auf die im Lieferumfang enthaltene Infrarot-Fernbedienung, sondern bietet zudem eine Remote-App für Apple iOS als auch Google Android an. Diese kann kostenlos im Apple iTunes App Store bzw. Google PLAY Store geladen werden und trägt die Bezeichnung Yamaha AV Controller. Damit lassen sich nicht nur alle Parameter im täglichen Betrieb steuern, auch das Setup über besagte Yamaha YPAO R.S.C kann mit Hilfe der App sehr komfortabel vorgenommen werden. Spezielle Sceene-Funktionen erlauben es, die gewünschte Betriebsart auf Knopfdruck abzurufen, wobei über HDMI CEC auch entsprechend ausgestattete Geräte wie Fernseher und Blu-ray Player mit einbezogen werden.

Nach Angaben von Yamaha sollen sowohl der Yamaha RX-V675 und Yamaha RX-V775 bereits ab April bzw. Mai 2013 im Fachhandel zu finden sein. Die unverbindlich empfohlene Preisempfehlung für den Yamaha RX-V675 beträgt € 599,-. Der Yamaha RX-V775 soll zum Preis von € 699,- erhältlich sein. Beide Modelle werden sowohl in Schwarz als auch Titan angeboten.


Keywords: Yamaha, AV-Receiver, Home Cinema, Heimkino, 4K, 3D, Dolby TrueHD, dts HD Master Audio, HDMI, HDMI CEC, UKW, DAB+, UPnP, dlna, Streaming, WAV, FLAC, 24 Bit, 192 kHz, USB, MHL
Yamaha RX-V375, RX-V475 und RX-V575 - 3D, 4K und Netzwerk-Streaming inklusive Apple AirPlay Yamaha RX-V375, RX-V475 und RX-V575 - 3D, 4K und Netzwerk-Streaming inklusive Apple AirPlay
Als perfekten Heimkino-Einstieg propagiert Yamaha die neuen AV-Receiver Yamaha RX-V375, RX-V475 sowie den RX-V575.
Yamaha RX-V500D - Erster AV-Receiver mit DAB+ Yamaha RX-V500D - Erster AV-Receiver mit DAB+
Der neue Yamaha RX-V500D verbinde die Welt des digitalen Radios mit Heimkino und flexiblem Medien-Streaming.

 


Wir haben für Yamaha RX-V675 und Yamaha RX-V775 - Audiophiler 7.2 Surround Sound, Ultra HD-Videoscaler und Netzwerk-Funktionalität noch keine Kommentare. Sein Sie der Erste, der einen Kommentar schreibt.