IFA 2010: Die Serie kabelloser Kopfhörer von AKG erhält Zuwachs. Ab September steht mit dem AKG K 840 KL ein ganz besonderes Modell zur Verfügung." /> Sempre Audio

AKG K 840 KL - Verlustfreie, kabellose Übertragung

IFA 2010: Kabellose Kopfhörer zeichnen sich durch eine deutlich höhere Bewegungsfreiheit und somit einen hohen Komfort aus. Dies möchte auch AKG mit dem neuesten Kopfhörer AKG K 840 KL bieten, dabei aber keine Kompromisse bei der Klangqualität eingehen.

Von Michael Holzinger (mh)
16.08.2010

Share this article


Es sei ein Kopfhörer, der seinesgleichen sucht, so AKG über den neuen K 840 KL. Dieser neue Kopfhörer, der erstmals zur Internationalen Funkausstellung in Berlin im September 2010 einem breiten Publikum präsentiert werden soll, ist vor allem als mobiler Begleiter ausgelegt.

Der AKG K 840 KL soll mit einem Gewicht von lediglich 145 Gramm somit besonders leicht sein und kann zudem über einen Faltmechanismus zusammen geklappt werden, um unterwegs einfach überall seinen Platz zu finden. Der neueste Kopfhörer des Wiener Kopfhörerspezialisten AKG soll sich zudem durch ein sehr elegantes Design in Schwarz mit Akzenten aus Metall sowie eine gewohnt hochwertige Verarbeitung auszeichnen.

Der Kopfhörer ist als geschlossenes Modell ausgeführt und sitzt mit weichen Polstern auf den Ohren auf. Damit soll eine gute Abschirmung gegenüber Umgebungslärm erzielt werden, auch wenn der AKG K 840 KL über keine aktive Geräuschunterdrückung verfügt. Dafür wartet dieses Modell mit einer anderen Besonderheit auf. Der AKG K 840 KL ist nämlich als kabelloser Kopfhörer ausgeführt, bei dem man allerdings keinerlei Kompromisse bei der Klangqualität eingehen muss, so der Hersteller über das neue Modell.

Dazu setzt AKG auf die so genannte Kleer-Technologie, die eine verlustfreie kabellose Übertragung garantieren soll. Im Gegensatz zu z.B. Bluetooth-Lösungen findet hier keine Kompression der Signale statt, sondern es wird stets ein unkomprimiertes 16 Bit Stereo-Signal über eine Funkverbindung im 2,4 GHz Bereich übertragen. Der Hersteller gibt hierfür eine Reichweite von bis zu 20 Metern an, sodass man hier wirklich von nahezu grenzenloser Bewegungsfreiheit sprechen kann.

Ein kompakter, nicht einmal annähernd so groß wie eine Scheckkarte und nur wenige Millimeter dicker Sender dient dem AKG K 840 KL als Gegenstück, der über ein herausgeführtes Kabel mit 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenanschluss an einen mobilen Audio-Player, ein Smartphone oder Handy, aber natürlich auch an ein HiFi-System angeschlossen werden kann.

Der Akku soll sich durch eine extrem lange Laufzeit auszeichnen. Der Hersteller gibt diesbezüglich eine Dauer von bis zu zwei Wochen bei täglicher zweistündiger Nutzung an. Besonders praktisch: der Akku lässt sich einfach über eine USB-Schnittstelle aufladen. Somit können nicht nur Notebooks oder PCs als „Ladestation“ genutzt werden, sondern es stehen auch zahllose Universal-Ladegeräte z.B. für den Einsatz im Auto zur Verfügung. Als Alternative liegt dem Kopfhörer aber natürlich auch ein normales Anschlusskabel bei, sodass man ihn auch dann nutzen kann, wenn der Akku komplett leer ist oder ein Einsatz der Funkübertragung nicht gestattet ist, wie etwa im Flugzeug.

Der Kopfhörer von AKG soll sich natürlich zudem durch einen hohen Tragekomfort auszeichnen. Aber auch bei der Bedienung legten die Entwickler höchsten Wert auf Komfort. So lässt sich die Lautstärke direkt auf der Hörmuschel des AKG K 840 KL regeln.

Der Vertrieb Harman International Industries Inc. gibt an, dass der neue AKG K 840 KL bereits ab September im Fachhandel erhältlich sein soll. Der unverbindlich empfohlene Verkaufspreis wird vom Hersteller mit € 399,- angegeben.

Michael Holzinger

Share this article

Keywords: AKG, mobil, Kopfhörer, kabellos

Related posts