Foto © AURALiC Ltd.

AURALiC LightningDS 2.1 - High-end Streaming auf Komfort getrimmt…

Bereits in den letzten Wochen kündigten sich zahlreiche Neuerungen der AURALiC ARIES Streaming Bridge sowie AURALiC ARIES LE Streaming Bridge an, die nunmehr durch das Betriebssystem LightningDS 2.1 sowie die entsprechenden Apps über das gesamte System hinweg verfügbar sind.

Kurz gesagt...

Mit dem neuesten AURALiC LightningDS 2.1 steht nunmehr ein besonders auf Komfort optimiertes neues Betriebssystem für AURALiC ARIES LE Streaming Bridge und AURALiC ARIES Streaming Bridge samt entsprechender Apps zur Steuerung zur Verfügung.

Wir meinen...

AURALiC Limited gilt seit Anbeginn an als ein Unternehmen, das sich nicht nur auf eine herausragende Qualität, Flexibilität und Komfort ihrer Lösungen verließ, sondern diese Punkte auch stets durch zahllose Updates auf derart hohem Niveau hielt, sich also ebenso durch hervorragende Produktpflege und Kundensupport auszeichnet. Dies stellte man in den letzten Wochen einmal mehr unter Beweis, denn nun ist die gesamte Plattform inklusive Apps für das Betriebssystem LightningDS 2.1 gerüstet.
Hersteller:AURALiC Ltd.
Vertrieb:audioNEXT GmbH
Preis:AURALiC Aries Mini Wireless Streaming Node € 459,-

AURALiC ARIES LE Streaming Bridge € 1.099,-

AURALiC ARIES Streaming Bridge € 1.790,-

Von Michael Holzinger (mh)
23.08.2015

Share this article


Im Jahr 2014 präsentierte das Unternehmen AURALiC Limited ein bemerkenswertes Streaming-System, das einen völlig neuen Ansatz verfolgte, als alle anderen derartigen Systeme am Markt. Der markante Unterschied lässt sich bereits an der Namensgebung der Produkte ablesen, der AURALiC ARIES LE Streaming Bridge sowie der AURALiC ARIES Streaming Bridge. Das Unternehmen bezeichnet seine Clients also nicht als Streaming-Clients, sondern vielmehr als Streaming-Bridge, verweist also bereits damit darauf, dass es sich hier um Lösungen handelt, die sich allein auf das Streaming der Daten konzentriert, aber nicht um deren Wandlung in die analoge Welt kümmert, sondern dies vielmehr anderen Produkten überlässt.

Die beiden Systeme AURALiC ARIES LE Streaming Bridge und AURALiC ARIES Streaming Bridge lassen sich also am ehesten mit einem so genannten CD Transport vergleichen, der ebenfalls allein das Auslesen der Daten übernimmt, die Wandlung der digitalen Audio-Daten in analoge Signale aber externen D/A-Wandlern überlässt.

Diese Konzentration auf allein eine wesentliche Aufgabe ist aus Sicht des Unternehmens AURALiC Limited der einzig optimale Weg, ein besonders herausragendes System zu entwickeln, eine Einschätzung, die die Produkte seit ihrer Markteinführung in der Praxis durchwegs bestätigen konnten.

Doch abgesehen vom hohen qualitativen Niveau, auf dem die Lösungen von AURALiC Limited spielen, eins war dem Hersteller ebenfalls von Anbeginn an immens wichtig, und zwar der Komfort, mit dem der Anwender die beeindruckende Flexibilität des Systems nutzen kann. Und man arbeitete konsequent an einer stetigen Verbesserung, und zwar sowohl die Funktionalität als auch den Komfort betreffend. AURALiC Limited kann daher als ein herausragendes Beispiel für optimale Produktpflege angeführt werden.

Und dies unterstreicht das Unternehmen in diesen Tagen einmal mehr, denn in den letzten Wochen gab es zahlreiche Neuerungen im Zusammenhang mit dem Streaming-System von AURALiC Limited zu vermelden - wir berichteten mehrfach - doch nun fügt sich all dies zusammen und zeigt das volle Potential, das all diese neuen Funktionen und Verbesserungen mit sich bringen.

Im Mittelpunkt des gesamten Systems von AURALiC Limited steht das Betriebssystem AURALiC LightningDS, das nunmehr in Version 2.1 vorliegt und bereits die mit Version 2.0 einige sehr wesentliche Neuerungen mit sich brachte, die nun mit der aktuellen Version nochmals verfeinert und verbessert wurden.

Die wohl wesentlichste Neuerung für Neukunden ist der nunmehr verfügbare Einrichtungsassistent, der den Setup-Prozess besonders einfach und unproblematisch gestaltet, und zwar gleichgültig, in welcher Umgebung man das System einsetzt. Schritt für Schritt wird der Kunde hier durch die Installation und Einrichtung durchgeführt, und zwar mittels Animationen, sodass eigentlich kein einziger Blick ins Handbuch erforderlich ist. So kann man festlegen, ob die AURALiC ARIES LE Streaming Bridge oder AURALiC ARIES Streaming Bridge ihre Daten etwa aus dem Netzwerk holt, sei es nun mittels UPnP oder über einfache Dateifreigabe mittels SAMBA, oder aber ob die Daten auf einem direkt mittels USB verbundenen Datenträger zu finden sind.

Selbst die Auswahl der Audio-Anschlüsse wird über diesen Einrichtungsassistenten abgewickelt, sodass der Anwender tatsächlich bei allen Schritten begleitet wird und nach wenigen Minuten das System betriebsbereit sein sollte.

Eine weitere wesentliche Neuerung, die nunmehr auf der gesamten Plattform zur Geltung kommt, wurde bereits kurz erwähnt, nämlich der Zugriff auf Daten über SAMBA-Freigaben. Dies führt dazu, dass das System nunmehr nicht mehr vom UPnP-Server und dessen etwaige Eigenheiten etwa einer NAS abhängig ist, sondern direkt auf die Daten zugreifen kann. Dies bedeutet auch, dass das System eine eigene Datenbank aufbaut, die alle relevanten Meta-Daten umfasst, und nicht nur jene, die vom UPnP-Server geliefert werden. Außerdem wird dadurch die Ordner-Struktur, die der Anwender wählte, auch von Streaming-System übernommen.

Ganz besonders hervorheben muss man in diesem Zusammenhang, dass die AURALiC ARIES LE Streaming Bridge und AURALiC ARIES Streaming Bridge mit angeschlossenem USB-Datenträger auch selbst als Server fungieren können.

Ebenfalls drastisch verbessert wurde die Scrollgeschwindigkeit in den Apps, sodass eine deutlich höhere unmittelbare Performance des gesamten Systems damit erzielt wird und der Komfort dadurch drastisch verbessert wird. Dies wird unter anderem dadurch erzielt, dass Cover-Artwork direkt und permanent in den Apps gespeichert werden. Eine Verzögerung durch etwaiges Nachladen der Cover entfällt somit.

Mit den letzten Updates wurden bereits verschiedene Dienste integriert, nunmehr ist auch vTuner für Internet Radio mit dabei. Die Integration von Qobuz wurde ebenso verbessert, wobei nunmehr deren Hi-Res Streaming ebenfalls genutzt werden kann. Auch die Integration von TIDAL wurde einmal mehr optimiert.

Für alle Quellen steht nun eine so genannte Über-alles-Suche zur Verfügung, sodass Suchanfragen sowohl in der lokalen Bibliothek, Streaming-Diensten und Internet Radio abgearbeitet werden. Zudem stehen neue Sortieroptionen zur Verfügung, etwa Abtrastrate, Import-Datum und Datum der letzten Änderung.

Zu all diesen angeführten Änderungen des Betriebssystems gehören natürlich auch die entsprechenden Apps. So steht nunmehr auch die neueste Version für Apple iOS zur Verfügung, und zwar in Form der AURALiC LightningDS iPad App in Version 2.1, aber ebenso die bereits seit einiger Zeit verfügbaren AURALiC LightningDS für Google Android in Version 1.1.

Die AURALiC ARIES LE Streaming Bridge findet man zum empfohlenen Verkaufspreis von € 999,- im Fachhandel und die AURALiC ARIES Streaming Bridge steht zum Preis von € 1.490,- zur Verfügung.

In Bälde wird wohl auch der erstmals zur High End 2015 präsentierte AURALiC Aries Mini Wireless Streaming Node erhältlich sein, den man durchaus als eine Art Kampfansage an andere etablierte Hersteller in diesem Bereich verstehen kann. Denn damit steht erstmals ein Client zur Verfügung, der nun doch über einen integrierten D/A-Wandler verfügt, aber ebenso Teil des gesamten Systems von AURALiC Limited ist, also direkt mit den bereits verfügbaren Lösungen kombiniert werden kann. Dieser wird zu einem ganz besonders günstigen Preis angeboten, und zwar zum empfohlenen Verkaufspreis € 459,-

Share this article