Foto © Sound United LLC.

Denon AVR-A100 und Denon DBP-A100 - AV-Receiver plus Universal Blu-ray Player

IFA 2010: Der Denon AVR-A100 präsentiert sich nicht nur mit dem edlen Finish der Denon A100 Anniversary-Edition, dieser AV-Receiver spielt auch die Ausstattung betreffend in der absoluten Oberliga mit. Als passenden Zuspieler präsentiert Denon anlässlich des 100 jährigen Firmenjubiläums mit dem DBP-A100 einen Universal-Player für Blu-ray, DVD, DVD-Audio, SACD und Audio CD.

Kurz gesagt...

Mit dem AV-Receiver Denon AVR-A100 und dem Universal-Player Denon DBP-A100 werden Heimkino-Enthusiasten mit edlen Komponenten der Denon A100 Anniversary-Edition bedient.

Wir meinen...

Natürlich darf anlässlich der Feierlichkeiten rund um das 100jährige Jubiläum des japanischen Consumer Electronic-Spezialisten Denon ein AV-Receiver nicht fehlen, ebensowenig ein so genannter Universal Blu-ray Player. Genau diese Kombination für Home Cinema-Enthusiasten stellt man nunmehr mit der Kombination bestehend aus Denon AVR-A100 und Denon DBP-A100 vor.
Hersteller:Sound United LLC.
Vertrieb:Denon Deutschland - A Division of Sound United
Preis:Denon AVR-A100 € 2.499,-
Denon DBP-A100 € 2.499,-

Von Michael Holzinger (mh)
23.08.2010

Share this article


Bei der Konzeption des AV-Receivers Denon AVR-A100 war es ganz offensichtlich das Ziel der Entwickler von Denon, ein würdiges, und in jeder Beziehung herausragendes Flaggschiff anlässlich des 100 jährigen Jubiläums des Unternehmens zu kreieren, dass keine Wünsche selbst anspruchsvoller Heimkino-Fans offen lassen sollte.

Das Gerät ist als 9.2-Kanal AV-Reciever konzipiert, wobei jede der neun Endstufen einen diskreten Mono-Block-Aufbau, eine so genannte Discrete Mono Amp-Construction aufweist. Zur Leistung macht der japanische Hersteller bislang keine genauen Angaben, aber da dürfte es in diesem Fall bloss eine Antwort geben: genug!

Die Vorverstärker-Sektion des Denon AVR-A100 ist sogar als 11.2-Kanal-System ausgelegt, sodass der AV-Receiver höchste Flexibilität und vielfältige Erweiterungsmöglichkeiten bieten soll. Dazu gehört auch ein reichlich bestücktes Anschlussfeld an der Rückseite, wobei hier natürlich allen voran HDMI 1.4a Schnittstellen in mehr als ausreichender Anzahl für den Anschluss von Zuspielern sowie Wiedergabegeräten zu finden sein sollen.

Selbstverständlich setzt Denon auch bei dem AV-Receiver der A100-Serie auf das so genannte DENON LINK 4th, bei dem der Zuspieler dem Takt des Denon AVR-A100 folgt, um eine jitterfreie Audio-Signalübertragung über HDMI mit entsprechend ausgestatteten Blu-ray Playern zu erzielen.

Ebenso versteht es sich als Selbstverständlichkeit, dass der Denon AVR-A100 alle aktuellen Surround-Formate unterstützt und zudem über DSP-Algorithmen aus dem Hause Audyssey verfügt. Dazu zählen auch die Algorithmen Audyssey MultiEQ-XT 32 Auto-Kalibrierung oder Room EQ, um die Wiedergabe des Systems perfekt an die jeweiligen Gegebenheiten perfekt anpassen zu können.

Denon verzichtete auch nicht auf die Möglichkeit, den AVR-A100 ins Netzwerk zu integrieren und somit den Zugriff auf Audio, Video sowie Fotos, abgelegt auf einer zentralen Speicherlösung, zugreifen zu können. Darüber hinaus steht dank dieser Ethernet-Schnittstelle auch das inzwischen schier unüberschaubare Angebot an Internet-Radiostationen zur Verfügung. Auch Massenspeichern und Speichersticks zeigt sich der Denon AVR-A100 nicht verschlossen und bietet eine entsprechende USB-Schnittstelle. Darüber ist auch die Kontaktaufnahme mit Apples iPod-Familie sowie iPhone möglich, wobei die Daten natürlich digital aus dem Speicher der mobilen Devices ausgelesen werden. Der Denon AVR-A100 trägt somit das „Works with iPod and iPhone“ Zertifikat.

Natürlich schickt Denon den ARV-A100 nicht allein ins Rennen um die Gunst der Käufer, sondern stellt dem AV-Boliden mit dem Universal-Player Denon DBP-A100 den passenden Partner zur Seite. Somit spielt der Player von Denon praktisch alle Silberscheiben mit einem Durchmesser von 12 Zentimetern ab, die man ihm über das laut Herstellerangaben besonders massive Laufwerk mit so genanntem Advanced S.V.H. (Supress Vibration Hybrid)-Laufwerksmechanismus zuführt. Neben Audio CDs, DVD-Audio, Super Audio CDs und DVDs werden somit auch Blu-rays in - so Denon - stets erstklassiger Bild- und Tonqualität wiedergegeben.

Der Player von Denon soll über das so genannte Advanced AL24 Processing verfügen und auf einen erstklassigen High-Bit-Videoprozessor bauen können. Audio- und Videosignale werden über eine HDMI 1.4a-Schnittstelle ausgegeben, wobei der Player von Denon natürlich auch DENON LINK 4th zur jitterfreien Audio-Signalübertragung unterstützt.

Sowohl der AV-Receiver Denon AVR-A100 als auch der Universal-Player Denon DBP-A100 präsentieren sich mit überaus soliden Gehäusen mit massiver Aluminium-Front in hochglänzender, schwarzer Lackierung. Der Denon DBP-A100 kann sogar auf eine mehrlagige Chassis-Konstruktion verweisen, die laut Denon eine maximale Unterdrückuzng von Vibrationen bieten soll. Beide Geräte ruhen auf speziell für die Produkte der 100th Anniversary-Edition entwickelten massiven und besonders resonanzhemmenden gusseisenen Füssen und wurden ausschließlich aus streng selektierten Bauteilen gefertigt.

Auch diese beiden Geräte der Denon A100-Kollektion werden in limitierter Stückzahl gefertigt und in einer speziellen Verpackung mit einem Echtheitszertifikat sowie einem Buch über die 100 Jahre Unternehmensgeschichte von Denon ausgeliefert. Der Hersteller gewährt auf Produkte dieser Serie eine Garantie von 5 Jahren und wird diese ab November an den Fachhandel ausliefern.

Für den AV-Receiver Denon AVR-A100 gibt der Hersteller, ebenso wie für den Universalplayer Denon DBP-A100 eine unverbindlich empfohlene Preisempfehlung von € 2.499,- an.

 

Share this article

Related posts