Responsive image Audio

AVID Reference Series - AVID HiFi präsentiert neue Lautsprecher-Serie

Foto © AVID HiFi

Bereits im letzten Jahr überraschte der englische Spezialist für Schallplatten-Spieler AVID HiFi mit feinster Elektronik, den AVID Reference Amplifiers. Nun geht das Unternehmen noch einen Schritt weiter und präsentiert mit der AVID Reference Series herausragende Lautsprecher-Systeme, kann nunmehr also eine vollständige HiFi-Kette aus eigener Entwicklung und Fertigung offerieren.

Kurz gesagt...

Erstmals präsentiert AVID HiFI mit der AVID Reference Series Lautsprecher-Systeme, und vervollständigt nach der letztjährigen Präsentation der AVID Reference Amplifiers die HiFi-Kette.

Wir meinen...

Auch wenn es überrascht, dass sich nun auch AVID HiFi auf den hart umkämpften Markt der Lautsprecher-Systeme vorwagt, ist eigentlich nichts anderes als ein logischer, konsequenter Schritt. Zumal AVID HiFi die neuen Systeme AVID Reference One, AVID Reference Two und AVID Reference Three als optimale Erweiterung für die Verstärker AVID HiFi Reference Amplifier konzipierte.

Von Michael Holzinger (mh)
01.02.2016

Share this article


AVID HiFi gilt seit Jahr und Tag als ein besonders ambitionierter Produzent feinster Schallplatten-Spieler. Das Unternehmen aus der Nähe von Huntingdon, nicht unweit von Cambridge gelegen, zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass man zu keinerlei Kompromissen bereit ist, insbesondere dann, wenn es um die perfekte Klangqualität geht. Dies belegen die Laufwerke, die hier unter der Ägide von Unternehmensgründer Conrad Mas entstehen, mehr als eindrucksvoll.

Über Jahre hinweg konzentrierte man sich allein auf die Entwicklung und Fertigung von Laufwerken, wobei natürlich auch die passende Elektronik dazu gehörte, sei es nun in Form besonders ausgeklügelter Motorsteuerungen, oder aber Phono-Vorstufen.

Der Schritt hin zu eigenen Verstärkern war somit eigentlich gar nicht so abwegig, dennoch sorgte es für große Überraschung, als AVID HiFi im letzten Jahr erstmals eigene Verstärker-Lösungen in Form der AVID Reference Amplifiers präsentierte.

Dass man nun aber noch einen Schritt weiter geht, und sich damit auf eines der derzeit wohl am härtesten umkämpften Marktsegmente vorwagt, nämlich jenes der Lautsprecher-Systeme, sorgt erneut für große Überraschung in der Branche.

Zumal sich die Engländer auch hier erneut mit nicht weniger als dem ihrer Ansicht nach besten zufrieden geben wollen, und somit die neue AVID Reference Series ganz klar als wahre High-end Lösungen positionieren.

Conrad Mas versteht die neuen AVID Reference Series Speakers als optimale und letztlich wohl auch absolut logische Erweiterung für die bereits angeführten Verstärker-Systeme aus dem Hause AVID HiFi, und kündigt an, dass diese ihre offizielle Präsentation im Rahmen der High End 2016 im Mai diesen Jahres in München feiern werden.

Allerdings kann man sich bereits im Vorfeld einen ersten Eindruck von diesen Lautsprecher-Systemen verschaffen, und zwar auf den Norddeutschen HiFi-Tagen Anfang Februar 2016.

Einmal mehr orientieren sich die Engländer an ihrem seit Jahr und Tag strickt eingehaltenen Credo, Kunden ein Produktsortiment zu offerieren, das nach dem Leitspruch „Good, better, best“ aufgestellt ist. Somit ist klar, dass die neue AVID Reference Series aus drei Modellen bestehen wird. So bildet das Lautsprecher-System AVID Reference Three den „Einstieg“, wobei man aber bereits hier tatsächlich in einer ganz besonderen Liga spielt. Schließlich wird man bereits für dieses „kompakte“ Lautsprecher-System, für das die Engländer einen perfekt passenden Ständer konzipierten, der durchaus Teil des Gesamtkonzepts ist, bereits wohl 35.000,- Pfund bzw. rund € € 46.000 investieren müssen. Mit dem Modell AVID Reference Two steht ein mächtiges Standlautsprecher-System zur Verfügung, das allein durch das AVID Reference Three übertrumpft wird. Dessen Preis wird wohl bei 120.000 Pfund bzw. € 160.000 pro Paar liegen, so die derzeit vorliegenden Informationen. Diese Preise erklären sich aber sofort, wenn man den immensen Aufwand bedenkt, den AVID HiFi hier aufbietet, und die herausragenden technischen Daten mit ins Kalkül zieht…

Alle drei Modelle sollen sich durch geradezu massive und mit absoluter Präzision verarbeitete Gehäuse aus Aluminium auszeichnen. Damit fügen sie sich die neuen Lautsprecher-Systeme der AVID Reference Series tatsächlich auch optisch perfekt zu den Elektronik-Komponenten des Herstellers. Dass man nunmehr auch bei den neuen Lautsprecher-Systemen ausgerechnet auf Aluminium als Werkstoff setzt, hat gleich mehrere Gründe. Einerseits erzielt man damit Gehäuse mit einer enormen Steifigkeit und Robustheit, dazu in Folge mehr, zudem kann man auf ganz spezielle konstruktive Maßnahmen für eine optimale Klangentfalten setzen, auch dazu gleich mehr. Zudem kann man auf eine jahrzehntelange Erfahrung in der präzisen Metallverarbeitung setzen, und auf den bestens bestückten Fuhrpark des Herstellers in der eigenen Fertigung vertrauen, somit auch diese Produkte zur Gänze „in house“ realisieren…

Getreu dem bereits erwähnten Motto „Good, better, best“ weisen alle drei Modelle jeweils die gleichen Materialien, das gleiche Konstruktionsprinzip, und die gleichen Chassis und Frequenzweichen auf. Einzig allein die jeweilige Bestückung in Anzahl und die Größen unterscheiden die drei Lautsprecher-Systeme somit voneinander, die grundlegende DNA und somit die Klangcharakteristik sind jedoch gleich.

Zum Einsatz kommen hier bis zu 30 mm starke Aluminium-Platten, wie sie etwa im Flugzeugbau verwendet werden. Die Entwickler konzipierten hier eine Art modularen Aufbau, indem sie besagte Platten zu rechteckigen Quadern zusammenfügten, um so eine extrem massive, steife und somit nahezu resonanzfreie Einheit erzielten. Besonders bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang die Montage der Lautsprecher-Chassis, denn diese werden nicht etwa eingeschraubt, sondern zwischen jeweils zwei Aluminiumplatten fixiert. Damit ist einerseits ein absolut sicherer Halt garantiert, zudem werden durch den völligen Verzicht einer speziellen Montage-Vorrichtung etwaige unerwünschten Resonanzen im Ansatz vermieden. Und zu guter Letzt stört hier nicht eine einzige Schraube die perfekte Optik an der Schallwand.

Die Entwickler vertrauen bei allen drei Modellen auf ein Bassreflex-Systeme um im Zusammenspiel mit den Tiefton-Treibern eine besonders akkurate Abbildung bis hinunter in den tiefsten Bassbereich zu erzielen, wobei man auf versteckt ausgeführte Bassreflex-Öffnungen setzt, die einerseits ebenfalls zur perfekten Optik beitragen, andererseits dafür Sorge tragen, dass die Aufstellung der Lautsprecher-Systeme der AVID Reference Loudspeakers absolut unproblematisch erfolgt.

Bei allen drei Modellen der neuen AVID Reference Loudspeaker kommen Chassis zum Einsatz, die als wesentlichstes Merkmal mit einem besonders groß dimensionierten Schwingspulenträger aus Titan ausgestattet sind, um eine exzellente thermische Stabilität zu garantieren und die Auswirkung von Wirbelströmen zu minimieren. Zudem sorgt die hier gewählte Konstruktion für eine besonders hohe Dynamik und ein exzellentes Impulsverhalten, sowie eine stets akkurate Abbildung aller Details sowohl bei hoher Leistung als auch bei dezenter Wiedergabe.

Bereits das „kleinste“ Modell der neuen AVID Reference Series, das AVID Reference Three präsentiert sich als geradezu mächtiges 2 1/2-Wege Lautsprecher-System, das wohl nur der guten Ordnung wegen als Regal-Lautsprecher-System bezeichnet wird. So misst es bereits ohne Standuss 590 x 230 x 525 mm, mit Standfuss sind es 1.140 x 460 x 605 mm. Der Grund, warum wir die Bezeichnung „Regal-Lautsprecher-System“ hier nicht wirklich gelten lassen, liegt vor allem im Gewicht der AVID Reference Three begründet. Stolze 100 kg bringt dieses Lautsprecher-System auf die Waage. Es wird wohl schwer fallen, ein entsprechendes „Regal“ zu finden, dass diese Last auch nur annähernd tragen würde…

Ausgestattet ist die AVID Reference Three mit zwei 160 mm Tiefton-Treibern sowie einem 75 mm Mittelton-Treiber, ergänzt durch einen 28 mm Hochtöner. Bei einem Wirkungsgrad von 88 dB ist dieses Lautsprecher-System für Verstärker mit einer Leistung zwischen 40 und 400 Watt ausgelegt und deckt einen Frequenzbereich zwischen 35 Hz und 22 kHz ab.

Die AVID Reference Two ist mit Abmessungen von 1.260 x 346 x 582 mm das „kompakte“ Stand-Lautsprecher-System der neuen AVID HiFI Reference Series, und bringt es damit auf beachtliche 195 kg. Dieses Lautsprecher-System präsentiert sich als Dreiwege-Konstruktion und ist mit zwei 222 mm Tiefton-Chassis, einem weiteren 130 mm Tieftöner, und zwei 160 mm sowie 75 mm Mittelton-Chassis plus 28 mm Hochtöner ausgestattet. Ausgelegt ist dieses System mit einem Wirkungsgrad von 89 dB für Verstärker mit einer Leistung zwischen 80 und 800 Watt, wobei es einen Frequenzbereich zwischen 26 Hz und 22 kHz abdecken soll.

Die Krönung der neuen AVID Reference Loudspeaker Series stellt ganz klar die AVID Reference One dar, ein mit Abmessungen von 1.980 x 346 x 582 mm wirklich mächtiges Lautsprecher-System, das nicht weniger als 300 kg auf die Waage bringt.

Hier kommen im untersten Frequenzbereich gleich vier 222 mm Treiber plus 130 mm Treiber, im Mittelton-Bereich zwei 160 mm plus einmal 75 mm Treiber, und der 28 mm Hochtöner im obersten Frequenzbereich zum Einsatz. Derart bestückt deckt dieses System einen Frequenzbereich zwischen 24 Hz und 22 kHz ab, weist einen Wirkungsgrad von 89 dB auf, und ist für Verstärker mit einer Leistung zwischen 80 und 1.200 Watt ausgelegt.

Allein, die zweifelsfrei beeindruckenden technischen Daten lassen wohl wenig Rückschlüsse zu, wie sich diese Systeme in der Praxis präsentieren.

Conrad Mas bezeichnet die Leistung der neuen AVID Reference Speakers mit nicht weniger als „Stunning“, und verspricht eine herausragende dynamische Abbildung mit unvergleichlich exakter und tiefer Bühnenabbildung. Man darf also gespannt sein, denn Conrad Mas pflegt derartige Versprechen stets einzuhalten…

Share this article

Related posts