High End 2014: Feinste All-in-One Lösungen mit moderner Ausstattung präsentiert AVM Audio Video Manufaktur GmbH anlässlich der High End in München mit den Systemen AVM Inspiration CS 2.2 und AVM Inspiration CS 5.2." /> Sempre Audio
Foto © AVM Audio Video Manufaktur GmbH

AVM Inspiration CS 2.2 und AVM Inspiration CS 5.2 - Compact Streaming CD-Receiver

High End 2014: Als so genannte Compact Streaming CD-Receiver bezeichnet das deutsche Unternehmen AVM Audio Video Manufaktur GmbH die neuesten Lösungen AVM Inspiration CS 2.2 sowie AVM Inspiration CS 5.2, die erstmals im Rahmen der High End 2014 in München zu bestaunen sein werden.

Kurz gesagt...

Feinste All-in-One Lösungen mit moderner Ausstattung präsentiert AVM Audio Video Manufaktur GmbH anlässlich der High End in München mit den Systemen AVM Inspiration CS 2.2 und AVM Inspiration CS 5.2.

Wir meinen...

Zwei All-in-One Lösungen, die nicht nur diese Bezeichnung mit Fug und Recht verdienen, sondern zudem auf höchstem Niveau spielen sollen, präsentiert AVM Audio Video Manufaktur GmbH mit den beiden Systemen AVM Inspiration CS 2.2 und AVM Inspiration CS 5.2, die der Hersteller als Compact Streaming CD-Receiver bezeichnet.
Hersteller:AVM Audio Video Manufaktur GmbH
Vertrieb:AVM Audio Video Manufaktur GmbH
Preis:€ 4.490,- bzw. € 5.790,-

Von Michael Holzinger (mh)
22.04.2014

Share this article


Ein bewusst sehr kompakt konzipiertes, aber dennoch mit allen relevanten Ausstattungsmerkmalen ausgestattetes, im wahrsten Sinne des Wortes All-in-One System stellt die deutsche HiFi-Schmiede AVM Audio Video Manufaktur GmbH in zwei „Geschmacksrichtungen“ im Rahmen der High End 2014 vor. Die beiden Lösungen tragen die Bezeichnung AVM Inspiration CS 2.2 und AVM Inspiration CS 5.2 und werden vom Hersteller als Compact Streaming CD-Receiver bezeichnet.

Die Geräte vereinen, im einen Fall in recht kompakter, im zweiten Fall sehr kompakter Form nahezu alle Funktionen, die ein modernes HiFi-System aufweisen muss. Beide Systeme können somit sowohl mit digitalen als auch analogen Quellen umgehen, bis hin zu Wiedergabe von Schallplatte, verstehen sich auf die Wiedergabe von Daten aus dem Netzwerk und von Online-Angeboten, nehmen Kontakt zu mobilen Devices auf, erlauben die Wiedergabe von Audio CDs, bringen einen Leistungsverstärker gleich mit, und benötigen somit einzig ein adäquates Pärchen Lautsprecher. Zudem soll all die Funktionalität besonders einfach zu bedienen sein, so das Versprechen des Herstellers.

Beide Systeme gleichen sich bis auf wenige Details, sodass man mit Fug und Recht von einem nahezu ebenbürtigem Geschwisterpaar sprechen kann.

So sind beide in ein überaus schickes Metallgehäuse, genauer gesagt ein Aluminium-Gehäuse mit gebürsteter Oberfläche gehüllt, wobei der Hersteller ausdrücklich betont, dass diese in reiner Handarbeit im deutschen Malsch gefertigt werden, und man dabei weitestgehend auf Lieferanten aus der unmittelbaren Umgebung zurück greift. Die Front beider Geräte ziert allen voran ein sehr großzügig bemessenes Display, das im dezenten Blau erstrahlt, und eine besonders einfache, intuitive Benutzerführung aufweisen soll. Unter dem Display finden sich einige Tasten, ebenso auf der rechten Seite, wo zudem beim AVM Inspiration CS 2.2 der einzige, dafür recht groß ausgeführte Drehgeber zu finden ist. In der Mitte steht in beiden Fällen das als Slot-in ausgeführte Laufwerk zur Verfügung, beim AVM Inspiration CS 5.2 findet man auch auf der linken Seite einen Drehgeber.

Dieses Laufwerk ist als so genanntes Pure CD-Lautwerk konzipiert, und nach Angaben des Herstellers akustisch hermetisch gekapselte und federnd aufgehängt, um ein stets akkurates Auslesen der Daten ohne negative Einflüsse, etwa Vibrationen, zu garantieren. Doch der integrierte Audio CD-Player ist nur eine der zahlreichen Optionen, die hier zur Verfügung stehen. Denn ebenfalls beide Geräte sind mit einem integrierten UKW-Tuner ausgestattet, zudem erlauben sie es, vier analoge Quellen anzuschließen. Über die integrierte Phono-Vorstufe werden sich alle Vinyl-Liebhaber freuen, zumal diese sowohl MM- als auch MC-Tonabnehmer-Systeme unterstützt. Über einen USB-Port lässt sich ein PC oder Mac direkt anschließen, selbst wenn damit allein Audio-Daten mit bis zu 16 Bit und 48 kHz verarbeitet werden. Für digitale Quellen stehen zudem ein optischer als auch digitaler S/PDIF-Eingang zur Verfügung. Auch USB-Sticks lassen ich als Quelle nutzen.

Besonders flexibel zeigen sich beide Geräte, wenn man diese ins Netzwerk einbindet, was sowohl über Kabel als auch WiFi erfolgen kann. Damit ist der Zugriff auf Internet Radio-Stationen und somit ein weltweites Angebot möglich. Um dabei die Übersicht zu wahren, steht der Dienst vTuner zur Verfügung. Zudem fungieren beide All-in-One Lösungen aus Malsch als dlna-zertifizierte UPnP-Streaming-Clients als auch als Client für Microsoft Windows Media Connect Server, wobei alle relevanten Audio-Formate wie MP3, WMA, AAC, Ogg Vorbis, WAV, AIFF, ALAC und FLAC unterstützt werden. Daten dürfen eine Auflösung von bis zu 24 Bit und 192 kHz aufweisen, wobei die komplette digitale Signalverarbeitung stets mittels Upsampling auf 24 Bit und 192 kHz mit Hilfe von einem so genannten, nicht näher spezifiziertem Dual DAC erfolgt.

Audio-Signale können über einen Pre Out sowie einen Digital Out an weitere Geräte geleitet werden, allerdings verfügen beide Systeme aus dem Hause AVM Audio Video Manufaktur GmbH über eine integrierte Leistungsendstufe. Und hier liegt der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Geschwistern. Während der AVM Inspiration CS 2.2 eine Leistung von 165 Watt pro Kanal liefert, leistet der AVM Inspiration CS 5.2 immerhin 330 Watt pro Kanal. Zudem verfügt dieser über zwei Paar Lautsprecher-Anschlüsse (Speakers A/B Switchable).

Beide Lösungen wiederum verfügen auch über einen Kopfhörer-Verstärker, der in Class A aufgebaut ist und der über einen 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenstecker an der Front zugänglich ist.

Über das bereits erwähnte Menü lassen sich vielfältige Einstellungen vornehmen, etwa eine Klangregelung, parametrische Loudness, bis hin zur individuellen Konfigurationen für die verschiedenen Eingänge, wie unterschiedliche Pegel bis hin zur eindeutigen Namensgebung anhand der angeschlossenen Quelle. Wer die Bedienung nicht direkt am Gerät vornehmen will, der findet im Lieferumfang beider Systeme die AVM RC9 Fernbedienung, die über ein Farbdisplay verfügt, und dank einer ebenfalls im Lieferumfang enthaltenen Ladestation stets einen voll geladenen Akku aufweisen sollte.

Sowohl der AVM Inspiration CS 2.2 als auch der AVM Inspiration CS 5.2 werden nach Angaben des Herstellers sowohl in Schwarz als auch Silber angeboten. Zudem soll eine Ausführung mit besonders massiver 8 mm Chromfront erhältlich sein, gegen Aufpreis versteht sich. Auch individuelle Ausführung sollen auf Wunsch möglich sein. Dies sind eben die Vorteile einer nahezu komplett im eigenen Haus abgewickelten Fertigung, die das Unternehmen somit direkt an den Kunden weitergibt.

Die beiden Systeme sollen in Kürze zum empfohlenen Verkaufspreis von € 4.490,- bzw. € 5.790,- im Fachhandel erhältich sein.

Share this article

Related posts