AViTech lädt ein... The sound of tube & PMC Speakers

„The sound of tube & PMC Speakers“ ist ein überaus verheissungsvoller Titel, der eigentlich schon viel aussagt. Am Freitag, 1. Oktober 2010 können sich interessierte Besucher in die audiophile Welt edler Röhrenklänge an feinsten Lautsprecher-Systemen entführen lassen. Neben Lautsprechern der renommierten englischen Herstellers PMC wird es erstmals Röhren-Verstärker von S.T.Innovators zu bestaunen geben.

Von Michael Holzinger (mh)
23.09.2010

Share this article


Die Vorzüge von Lautsprechern aus dem Hause PMC müssen wir treuen Besuchern unserer Seite nicht weiter erläutern. Daher sei nur soviel gesagt: die Speaker des englischen Produzenten zeichnen sich in erster Linie durch ihre überaus detailreiche, sehr natürliche Wiedergabe bis in unterste Frequenzbereiche, aber ebenso in den obersten Frequenzen aus. Dabei geben sie gnadenlos das wieder, was man ihnen vorsetzt, ohne etwas wegzulassen oder hinzuzufügen. Kein Wunder, liegen die Wurzeln des Unternehmens doch im professionellen Umfeld, wo zuverlässige Werkzeuge für die objektive Beurteilung einer Produktion gefragt sind. Nicht umsonst lauter der exakte Firmenname PMC „The Professional Monitor Company Limited“. Und im Prinzip sind dies genau die gleichen Vorgaben, die auch anspruchsvolle, audiophile Musikfreunde an ihren „Gerätepark“ stellen. Denn auch hier geht es letztendlich darum, Musik im besten Fall exakt so wiederzugeben, wie sie von Künstlern und Produzenten auf Tonträgern verewigt wurde.

In Österreich werden die Produkte aus dem Hause PMC von AViTech betreut, die die Speaker - völlig zu Recht - gerne mit Elektronik der kanadischen HiFi-Schmiede Bryston Limited kombinieren. Für das Event am 1. Oktober im bulgarischen Kultur-Institut, das im Haus Wittgenstein zu finden ist, hat sich der Geschäftsführer von AViTech, Dkfm. Edvard Potisk aber etwas ganz außergewöhnliches einfallen lassen. An diesem Tag werden die Speaker von PMC nämlich mit edelsten Röhrenkomponenten versorgt, und zwar von einem in unseren Breiten sicher bislang nicht bekannten Hersteller, der Firma S.T.Innovators Ltd. .

Das Unternehmen S.T.Innovators Ltd. stammt aus Bulgarien, um genau zu sein aus Sofia und weist ein überaus interessantes Unternehmensprofil auf. Primär befasst sich dieses Unternehmen nämlich mit anspruchsvollsten Mess- und Regelsystemen sowie Automatisationslösungen für die Industrie, hauptsächlich im Bereich der chemischen Industrie und verweist auf der Webseite, nicht ohne Stolz, auf eine hohe Kompetenz, sodass man auch international überaus erfolgreich in diesem Bereichen tätig ist.

Tja, und dann dürften da wohl auch einige HiFi-Freunde unter den zahlreichen Technikern zu finden sein, die sich, eventuell als Ausgleich, auch der Entwicklung von edlen Röhrenkomponenten verschrieben haben. Betrachtet man also den Bereich Produkte auf der Webseite von S.T.Innovators Ltd., so finden sich zwischen all den Analyse-Geräten und Steuerungssystemen zwei neue Produkte, und zwar der  ICON - Stereo Tube Preamplifier sowie der ICON - Stereo Tube Power Amplifier, die so rein gar nichts vom spröden technischen Flair der übrigen Lösungen aufweisen, ganz im Gegenteil.

Was zunächst befremdend wirken mag, erscheint bei genauerer Betrachtung aber durchaus nachvollziehbar und eigentlich naheliegend. Denn aus rein technischer Sicht ist der Unterschied zwischen präziser, zuverlässiger Elektronik für die Industrie und edlen HiFi-Komponenten gar nicht so groß. Denn alles, was es dafür braucht, ist jede Menge Fachwissen und natürlich die entsprechende Begeisterung für Musik und edlen Klang.

Rein optisch präsentieren sich beide Komponenten als wahre Schwergewichte, also auch hier kann durchaus ein Bezug zu soliden Lösungen aus der Industrie gezogen werden. Allerdings vermitteln die beiden Produkte natürlich viel mehr Charme und repräsentieren somit ganz klar alle Tugenden, die man von Geräten dieses Kalibers erwarten darf.

Und das es durchaus echte Kaliber sind, das zeigt schon ein Blick ins Datenblatt. So entwickelt die Stereo-Endstufe ICON - Stereo Tube Power Amplifier eine beachtliche Leistung von 100 Watt an 4 Ohm. Die Endstufe arbeitet im PPP, also push pull parallel scheme in Class AB und ist mit zwei 6N1P-EV sowie ebenfalls zwei 6N1P-VI, zwei GU19-1 und vier GU50 sowie weiteren vier EM800 bestückt. Jede Menge Röhren also, die hier den Klang formen und nach Herstellerangaben strengstens selektiert wurden. Das Unternehmen spricht hier nur lapidar von „military type“...

Stolze 30 kg bringt das gute Stück auf die Waage und beansprucht mit Abmessungen von 47,5 x 23,2 x 54,7 cm durchaus seinen Platz im Rack.

Auch die Vorstufe ICON - Stereo Tube Preamplifier präsentiert sich als ähnliches Kaliber, wenngleich deren Gewicht mit 18 kg im Vergleich geradezu bescheiden anmuten. Aber auch dieses Gerät ist reichlich mit Röhren bestückt, und zwar vom Typ 6N1P-EV sowie 6N1P-VI und auch an Anschlüssen mangelt es nicht. Selbst auf einen Phono-Eingang zumindest für MM-Tonabnehmersysteme hat der bulgarische Hersteller nicht verzichtet.

Natürlich können wir im Vorfeld noch keinerlei Aussagen über die wohl wichtigste Eigenschaft, die Klangqualität treffen. Im Gespräch mit sempre-audio.at meinte Dkfm. Edvard Potisk, dass diese guten Stücke durchaus auf höchstem Niveau aufspielen würden und somit ein spannendes Event bevorstehe.

Selbstverständlich darf bei diesem audiophilen Genuss das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Begleitet wird dieser Abend also stilgerecht mit edlen Weinen aus Bulgarien. Selbstverständlich wird sich das Team von sempre-audio.at dieses durchaus spezielle Event nicht entgehen lassen und freut sich schon jetzt darauf, nicht nur die neuen Systeme genauer in Augenschein nehmen zu können, sondern vor allem mit vielen unserer Leser bei einem guten Glas Wein intensiv fachzusimpeln...

Abschließend wollen wir daher nochmals die wichtigsten Eckdaten zusammenfassen:

AViTech lädt ein... The sound of tube & PMC Speakers

Bulgarisches Kultur-Institut im Haus Wittgenstein
Parkgasse 18
A-1030 Wien

1. Oktober 2010, ab 16:00

Michael Holzinger

Share this article