Responsive image Audio

Accuphase A-75 Stereo Power Amplifier

Foto © Accuphase Laboratory Inc.

Mit vielen Schlüsselelementen des Flaggschiffs Accuphase A-250 ausgestattet, soll sich der neue Accuphase A-75 Stereo Power Amplifier als würdiger Nachfolger des Accuphase A-70 Stereo Power Amplifier präsentieren und damit einen der besten Class A Verstärker am Markt darstellen, so die Überzeugung der japanischen High-end HiFI-Schmiede Accuphase Laboratory Inc.

Kurz gesagt...

Als reiner Class A Endverstärker und ausgewiesener Nachfolger des Accuphase A-70 Stereo Power Amplifier präsentiert sich der neue Accuphase A-75 Stereo Power Amplifier.

Wir meinen...

Mit dem neuen Accuphase A-75 Stereo Power Amplifier soll eine Lösung zur Verfügung stehen, die in bewährter Art und Weise in Class A ausgeführt ist, und die dennoch keinerlei „Schwäche“ bei der Leistung zeigt, ganz im Gegenteil. Der Accuphase A-75 Stereo Power Amplifier repräsentiere die langjährige Erfahrung der Entwickler von Accuphase Laboratory Inc. bei der Realisierung hochwertiger Class A Lösungen, wobei man hier gar Anleihen beim Flaggschiff Accuphase A-250 nahm, um mit dem neuen Leistungsverstärker ein komplett neues Qualitätsniveau in seiner Klasse zu erzielen.

Von Michael Holzinger (mh)
15.10.2018

Share this article


Wenn es um Verstärker geht, stehen die verschiedensten Technologien zur Verfügung, wobei man jeder davon gewisse Eigenschaften zuschreibt. Wenn es etwa um Lösungen mit beeindruckenden Leistungsdaten geht, wird man zunächst kaum Verstärker in Class A vor Augen haben, doch genau dies will die japanische High-end HiFi-Schmiede Accuphase Laboratory Inc. mit ihrer neuesten Lösung realisieren, dem Accuphase A-75 Stereo Power Amplifier.

Kenner der Marke werden sofort feststellen, dass da seit Jahr und Tag ein Verstärker mit recht ähnlicher Bezeichnung im Angebot von Accuphase Laboratory Inc. zu finden ist, und zwar der Accuphase A-70 Stereo Power Amplifier. Diesen soll der neue Accuphase A-75 Stereo Power Amplifier ablösen.

Mit dem neuen Accuphase A-75 Stereo Power Amplifier soll eine Lösung zur Verfügung stehen, die in bewährter Art und Weise in Class A ausgeführt ist, und die dennoch keinerlei „Schwäche“ bei der Leistung zeigt, ganz im Gegenteil. Der Accuphase A-75 Stereo Power Amplifier repräsentiere die langjährige Erfahrung der Entwickler von Accuphase Laboratory Inc. bei der Realisierung hochwertiger Class A Lösungen, wobei man hier gar Anleihen beim Flaggschiff Accuphase A-250 nahm, um mit dem neuen Leistungsverstärker ein komplett neues Qualitätsniveau in seiner Klasse zu erzielen.

So verspricht die renommierte japanische High-end Schmiede, dass beim neuen Accuphase A-75 Stereo Power Amplifier gegenüber dem direkten Vorgänger das Geräuschverhalten nochmals optimiert wurde, und zwar von 13 µV auf 10 µV, und damit um 23 Prozent. Auch der Dämpfungsfaktor wurde erhöht, so der Hersteller, und zwar von 800 auf 1.000.

Grundlage dafür ist das so genannte Instrumentenverstärker-Prinzip, das hier in symmetrischer Konfiguration zum Einsatz kommt. Allein damit erziele man eine Verbesserung des Rauschabstands um elf Prozent, wie der Hersteller zu Protokoll gibt. Zehn MOSFET-Leistungstransistoren mit hoher Stromkapazität kommen hier in paralleler Gegentaktschaltung in den Endstufenmodulen zum Einsatz, zudem MOSFET-Schalter, die mechanische Relais überflüssig machen und so ganz nebenbei für eine hohe Langlebigkeit sorgen. Der gesamte Signalweg sei mit diskreten Halbleiterbauelementen realisiert und für die Stromversorgung vertraue man auf einen massiven Ringkern-Transformator sowie große Filterkondensatoren mit nicht weniger als zweimal 100.000 μF.

Selbstverständlich erlaube der neue Accuphase A-75 Stereo Power Amplifier Bi-amping und unterstütze einen Brückenmodus, wobei sich die Leistungsdaten folgendermaßen darstellen: Im Stereo-Betrieb erzielt der neue Accuphase A-75 Stereo Power Amplifier 480 Watt pro Kanal an 1 Ohm, 240 Watt pro Kanal an 2 Ohm, und bei einer Impedanz von 4 Ohm stünden pro Kanal 120 Watt zur Verfügung. Weisen die Lautsprecher eine Impedanz von 8 Ohm auf, so stehen immer noch pro Kanal 60 Watt zur Verfügung. Im Brückenmodus liefert der Accuphase A-75 Stereo Power Amplifier satte 960 Watt an 2 Ohm, 480 Watt an 4 Ohm, sowie 240 Watt an 8 Ohm.

Um der bei Class A naturgemäß sehr hohen Abwärme Herr zu werden, ist der Accuphase A-75 Stereo Power Amplifier mit entsprechend großen Kühlkörpern ausgestattet.

An Eingängen stehen beim neuen Accuphase A-75 Stereo Power Amplifier sowohl unsymmetrische Cinchbuchsen als auch symmetrische XLR-Buchsen zur Verfügung. Besonders eindrucksvoll präsentieren sich die massiven Schraubklemmen für den Anschluss der Lautsprecher-Systeme, in diesem Fall pro Kanal zwei Paar.

Im Vergleich zum Vorgänger ist das Display an der Front des neuen Accuphase A-75 Stereo Power Amplifier etwas größer ausgefallen und weist mehr Segmente auf, sodass dieses noch genauer und leichter ablesbar ist.

Das Design betreffend präsentiert sich der neue Accuphase A-75 Stereo Power Amplifier natürlich ganz und gar in der Linie aller aktuellen Lösungen der Japaner, diesbezüglich würde aber auch wohl niemand eine Überraschung erwarten. Ganz im Gegenteil, treue Liebhaber der Marke wissen genau dieses klassische Design-Konzept zu schätzen, vermittelt es doch zeitlose Eleganz und Wertigkeit.

Mit Abmessungen von 465 x 238 x 515mm bringt dieser neue Verstärker in Class A immerhin nicht weniger als 43,9 kg auf die Waage.

Der neue Accuphase A-75 Stereo Power Amplifier soll bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein. Der Hersteller gibt für diese Lösung einen empfohlenen Verkaufspreis von € 18.800,- an.

Share this article