Responsive image Audio

Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer - Edles Werkzeug zur Klangoptimierung

Foto © Accuphase Laboratory Inc.

Ein leistungsstarker DSP und modernste Algorithmen sollen die Grundlage dafür darstellen, dass man mit Hilfe des neuen Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer nicht nur die Wiedergabe optimal an die Gegebenheiten im Hörraum anpassen, sondern zudem die Tonalität den eigenen Vorstellungen entsprechend optimieren kann. Und zwar im Handumdrehen, auf geradezu intuitive Art und Weise.

Kurz gesagt...

Als so genannten Voicing Equalizer der fünften Generation mit voll digitaler Signalverarbeitung soll sich der neue Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer präsentieren.

Wir meinen...

Accuphase Laboratory Inc. bewirbt den neuen Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer damit, dass dieser die Möglichkeit biete, nahezu im Handumdrehen eine ideale Hörumgebung zu kreieren, mehr noch, man kann mit Hilfe dieser Lösung auch geradezu intuitiv die Wiedergabe ganz nach Belieben den eigenen Vorstellungen entsprechend anpassen. Jahrzehntelange Erfahrung und modernste Technologien sollen hier ein Werkzeug schaffen, das die Klangfeld-Kompensation zur Optimierung der akustischen Eigenschaften eines Raums mit einem Equalizer zur Optimierung der tonalen Qualität der Musikdarbietung in sich vereint.

Von Michael Holzinger (mh)
14.09.2020

Share this article


Lange Zeit galt es als höchste Tugend der HiFi, die Wiedergabe tunlichst „neutral“ zu gestalten, so wenig wie nur irgendwie möglich sollte ins Signal eingegriffen werden, ein Eingriff mittels Klangkorrektur etwa war geradezu ein Sakrileg. Daran merkt man, dass auch die Philosophie, wie man HiFi Handhaben soll, Trends unterworfen ist, denn blickt man einige Jahre zurück, so war genau dies nicht nur üblich, sondern galt gar als Spielwiese für audiophile Klangtüftler. Nicht nur wiesen Verstärker zu dieser Zeit selbst diverse Möglichkeiten zur Beeinflussung der Klangcharakteristik auf, Lösungen wie Equalizer waren vielfach fester Bestandteil einer HiFi-Kette.

In letzter Zeit ist zu beobachten, dass das Thema Raumakustik erfreulicherweise immer mehr in den Fokus rückt, und zwar dahingehend, dass man eben nicht allein mit verschiedenen baulichen Maßnahmen diese versucht soweit irgendwie möglich zu optimieren, sondern tatsächlich hierfür wieder bei der Elektronik selbst angesetzt wird. Möglichkeiten, die über lange Zeit allein im Home Cinema-Segment eingesetzt wurden, tauchen nun in immer ausgeklügelter Form auch bei Stereo-Komponenten auf, wie etwa eine Raum-Einmessung.

Dabei gab es renommierte Unternehmen, die seit jeher auf verschiedenste Lösungen vertrauten, die dem Anwender eine Optimierung der Klangcharakteristik seinen individuellen Vorlieben entsprechend erlaubten. Dazu zählt etwa die japanische High-end HiFi-Schmiede Accuphase Laboratory Inc. Nicht nur, dass eine ausgefeilte Klangregelung nahezu bei allen Verstärker-Systemen der Japaner zu finden ist, man hat auch ganz spezielle Lösungen im Angebot, die eine besonders umfangreiche Optimierung erlauben, und die neueste in diesem Bereich stellt nunmehr der Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer dar.

Accuphase Laboratory Inc. bewirbt den neuen Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer damit, dass dieser die Möglichkeit biete, nahezu im Handumdrehen eine ideale Hörumgebung zu kreieren, mehr noch, man kann mit Hilfe dieser Lösung auch geradezu intuitiv die Wiedergabe ganz nach Belieben den eigenen Vorstellungen entsprechend anpassen. Jahrzehntelange Erfahrung und modernste Technologien sollen hier ein Werkzeug schaffen, das die Klangfeld-Kompensation zur Optimierung der akustischen Eigenschaften eines Raums mit einem Equalizer zur Optimierung der tonalen Qualität der Musikdarbietung in sich vereint.

Der neue Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer stellt bereits die fünfte Generation dieses Konzepts dar, das erstmals im Jahr 1997 mit dem Accuphase DG-28 Digital Voice Equalizer präsentiert wurde. Alle nachfolgenden Modelle optimierten die Wirkweise immer mehr, bis hin zum neuesten Modell Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer, das nunmehr mit neuester Technologie und nochmals ausgefeilteren Möglichkeiten aufwarten kann und somit in seinem Bereich als State-of-the-Art Lösung ausgewiesen wird.

Der neue Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer bietet im Wesentlichen drei Funktionen, und zwar die Klangfeld-Korrektur, auch als Voicing-Funktion bezeichnet, eine Entzerrungs-Funktion, sprich Equalizer, und zudem die Funktion eines Spektrum-Analyzer.

Grundlage all dieser Möglichkeiten stellt ein besonders leistungsstarker DSP dar, und zwar ein 40 Bit Gleitkomma DSP des Typs Analog Devices ADSP-21489, der eine hochpräzise voll digiitale Signalverarbeitung erlaubt.

Um den neuen Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer in die HiFi-Kette einzubinden, stehen verschiedenste Optionen zur Verfügung. So lässt sich dieser etwa zwischen Vor- und Endstufe einschleifen, ebenso kann er etwa über einen Record Out und Record In eines Vorverstärkers oder Vollverstärkers eingebunden werden. Bietet ein Stereo Vollverstäker die Möglichkeit, die Vor- und Endstufe aufzutrennen, so lässt sich der Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer auch hier einbinden. Nachdem der neue Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer über zahlreiche Schnittstellen auf analoger und digitaler Ebene verfügt, sind hier wirklich zahllose Szenarien denkbar.

Konkret bietet der neue Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer sowohl unsymmetrische als auch symmetrische analoge Eingänge, ausgeführt als Cinch- bzw. XLR-Anschlüsse. Hinzu kommen auf digitaler Ebene allen voran je eine optische und koaxiale S/PDIF-Schnittstelle als Ein. und Ausgang. Darüber hinaus steht auch Accuphase HS-Link, eine Hersteller-spezifische Schnittstelle ausgeführt als RJ45 Buchse zur Verfügung, über die Audio-Daten in Linear PCM mit bis zu 32 Bit und 384 kHz, zudem natives DSD bis hin zu DSD 5.6 übertragen werden können.

Um die digitale Signalverarbeitung zu ermöglichen, bedarf es natürlich entsprechender Wandler, hierbei setzten die Entwickler beim neuen Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer auf 32 Bit A/D Wandler des Typs AK5578EN aus dem Hause Asahi Kasei Microdevices, die in vierfach Parallel-Konfiguration eingesetzt werden. Bei den D/A-Wandlern kommen ES9028PRO von ESS Technology in achtfacher Parallel-Konfiguration zum Einsatz. Zudem vertraut man hierbei auf ANCC Technology, und zwar sowohl bei der A/D- als auch D/A-Wandlung, wobei dies für Accuphase Noise and Distortion Cancelling Cuircut steht und Rauschen und Verzerrungen effektiv unterbinden soll.

So komplex die Technologie ist, die beim neuen Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer zum Einsatz kommt, so einfach soll für den Kunden die Anwendung in der Praxis sein.

Dreh- und Angelpunkt hierbei ist ein sehr großzügiges Display an der Front des Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer, denn dieses ist als Touchscreen ausgeführt, und erlaubt damit nicht nur eine akkurate Darstellung der Kurven, diese können auch direkt übers Display editiert werden.

Das so genannte Voicing, also die Klangfeld-Korrektur etwa, die kann komplett automatisch vorgenommen werden (Auto Voicing), und zwar mit Hilfe eines Meßmikrofons, das in Form des Accuphase AM-68 samt Kabel und passendem Ständer Teil des Lieferumfangs ist. So werden die Eigenschaften des Hörraums ermittelt, und eine entsprechende Korrektur durch 1/6 Oktave IIR-Filter mit 67 Frequenzbereichen mit jeweils +/- 12 dB vorgenommen. Smooth Voicing garantiert dabei, dass die Korrekturen unter Berücksichtigung von Lautsprecher-Eigenschaften und Raumakustik für den linken und rechten Kanal so gewählt werden, dass die Unterschiede im Frequenzgang auf ein absolutes Minimum reduziert werden, sodass in Summe eine sehr glatte Frequenzganzkurve erzielt wird. Auf Wunsch kann die Klangfeld-Korrektur aber auch komplett manuell erfolgen (Manual Voicing).

Der Equalizer ist ebenfalls mittels 1/6 Oktave IIR-Filter aufgebaut und stellt beachtliche 80 Frequenzbereiche mit +/- 12 dB zur Verfügung. Dies erlaubt eine geradezu beachtlich genaue Kontrolle. Gerade hier spielt das Touchscreen seine volle Stärke aus, den mit Hilfe eines Stylus kann man die Frequenzkurve darauf tatsächlich einfach zeichnen.

30 Speicherplätze stehen für individuelle Korrekturen zur Verfügung, wobei man diesen natürlich jeweils passende Namen geben kann.

Der Spektrum-Analyzer des Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer kann zur Kontrolle genutzt werden, wobei dieser das Frequenzspektrum in 35 Bereichen bis hin zu 50 kHz analysiert und auf dem Display darstellt. Hier lassen sich Screen-Shots machen, die man ebenso auf einem USB-Stick hinterlegen kann, wie die Einstellungen. Der entsprechende USB-Port ist an der Rückseite des Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer zu finden.

Abgesehen vom besagten Display, das gut die Hälfte der Front des neuen Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer einnimmt, stehen hier der Eingang fürs Meßmikrofon, ein paar Funktionstasten, zudem ein Fünf-Wege-Steuerkreuz und natürlich der Hauptschalter zur Verfügung. Interessantes Detail am Rande, der Stylus zur komfortablen Bedienung steckt hier in einem separaten Einschub, steht also jederzeit zur Verfügung.

Hervor heben muss man, dass der Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer natürlich trotz aller Editier-Möglichkeiten direkt am Gerät mit einer passenden Infrarot-Fernbedienung Accuphase RC.330 ausgeliefert wird, denn über diese kann man etwa auf die Schnelle zwischen verschiedenen Presets wechseln.

In bewährter Tradition ist natürlich auch der neue Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer mit einem edlen, soliden Metallgehäuse mit massiver Deckplatte und gebürsteter Aluminium-Front ausgestattet, das ganz und gar der Design-Linie von Accuphase Laboratory Inc. entspricht. Damit gehören auch edle Seitenteile aus Holz zur Ausstattung des neuen Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer.

Der neue Accuphase DG-68 Digital Voice Equalizer ist ab sofort im Fachhandel zu finden. Der empfohlene Verkaufspreis wird für diese außergewöhnliche Lösung mit € 14.690,- angegeben.

Share this article