Foto © Advance Acoustic

Advance Acoustic X-A220 - Mono-Endstufe der X-Serie

Im Rahmen der High End 2013 präsentierte Advance Acoustic die Vorstufe Advance Acoustic X-Preamp als zentrale Schnittstelle der neuen X-Line-Serie, und zwar zusammen mit der Stereo Endstufe Advance Acoustic X-A160. Nun steht mit der Advance Acoustic X-A200 ein Mono-Endverstärker zur Verfügung.

Kurz gesagt...

Als Nachfolger der Advance Acoustic MAA 706 bringt Advance Acoustic nunmehr die X-A220 auf den Markt, die Teil der aktuellen X-Line-Serie ist und für das Zusammenspiel mit der Vorstufe Advance Acoustic X-Preamp konzipiert wurde.

Wir meinen...

Mit dem Advance Acoustic X-Preamp steht ein überaus vielseitiger Vorverstärker aus Frankreich zur Verfügung, der ausreichend analoge als auch digitale Schnittstellen, ja sogar einen Phono-Eingang und Kopfhörer-Verstärker bereit hält. Mit dem Advance Acoustic X-A160 gab es bislang „nur“ eine passende Stereo Leistungsendstufe, nun steht mit dem Advance Acoustic A-220 auch ein passender Monoblock zur Verfügung.

Von Michael Holzinger (mh)
11.02.2014

Share this article


Anfang Mai 2013 präsentierte die französische HiFi-Schmiede Advance Acoustic die Stereo Vor- und Endstufen-Kombination Advance Acoustic X-Preamp sowie Advance Acoustic X-A160. Damit begründete das Unternehmen die aktuelle so genannte X-Line-Serie, die sich, so das Unternehmen, allen voran an preissensible, aber dennoch sehr anspruchsvolle HiFi-Liebhaber richten soll.

Der Stereo Vorverstärker Advance Acoustic X-Preamp überzeugte nicht zuletzt durch eine sehr umfangreiche Ausstattung. So verfügt diese Lösung nicht nur über zahlreiche analoge Eingänge, sondern ebenso einen integrierten D/A-Wandler auf der Basis eines DAC des Typs Burr-Brown PCM 1796, wobei neben optischen als auch koaxialen S/PDIF-Schnittstellen auch ein USB-Port zur direkten Verbindung mit einem PC oder Mac zur Verfügung steht, sodass diese Vorstufe als hochwertiges Audio-Interface genutzt werden kann. Somit ist diese Vorstufe ideal für moderne HiFi-Ketten, verzichtet aber dennoch nicht auf einen Phono-Eingang, selbst wenn dieser allein MM Tonabnehmer-Systemen vorbehalten ist. Auch ein integrierter Kopfhörer-Verstärker steht beim Advance Acoustic X-Preamp zur Verfügung.

Passend dazu boten die Franzosen, wie bereits erwähnt, die Stereo Endstufe Advance Acoustic X-A160 an, die, unter anderem mit einer soliden Stromversorgung ausgestattet, immerhin eine Leistung von von zweimal 160 Watt an Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 8 Ohm bzw. eine Leistung von zweimal 240 Watt an Systemen mit einer Impedanz von 4 Ohm liefert.

Für all jene, die ein Mehr an Leistung wünschen, bietet Advance Acoustic nunmehr eine weitere Lösung im Rahmen der Advance Acoustic X-Serie an, und zwar die neue Advance Acoustic X-A220 Mono-Endstufe.

Damit richte man sich an besonders anspruchsvolle Musikliebhaber, die besonders viel Wert auf die Wiedergabequalität bei gleichzeitig besonders attraktivem Preis legen, so das Unternehmen über die neue Advance Acoustic X-A220.

Diese stellt nach Angaben des Herstellers den Nachfolger der Advance Acoustic MAA 706 dar und soll ebenso wie die bereits erwähnte Stereo Endstufe Advance Acoustic X-160 mit einer besonders leistungsstarken Stromversorgung ausgestattet sein, die in Verbindung mit einer dreifachen Ausgansgstufe basierend auf dem so genannten High Level Current-Transistoren der Advance Acoustic MAA1000 eine Leistung von nicht weniger als 220 Watt an Lautsprecher-Systemen mit 8 Ohm entfalten soll. Verfügt man über Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von lediglich 4 Ohm, so kann die Advance Acoustic X-A220 nicht weniger als 350 Watt entfalten. Mit Hilfe der so genannten Hi Bias-Funktion, schaltbar über einen Wahlschalter an der Rückseite, soll die Advance Acoustic X-A220 nahezu alle Lautsprecher-Systeme stets kontrollieren können.

Als Besonderheit ist die Advance Acoustic X-A220 nach Angaben des Herstellers in der Lage, bis zu 45 Watt rein in Class A zu liefern. Erst darüber schaltet die Leistungsendstufe in den herkömmlichen Class AB Modus.

An der Rückseite der Mono-Endstufe aus dem Hause Advance Acoustic findet man sowohl einen unsymmetrischen als auch symmetrischen Eingang, wobei man die Auswahl über den aktiven Eingang mittels eines Kippschalters vornimmt. Desweiteren findet man hier Trigger Ein- und Ausgänge zur Steuerung über den Vorverstärker, und natürlich die obligatorischen Lautsprecher-Anschlüsse, ausgeführt als solide Schraubklemmen, die jedoch auch konfektionierte Kabel mit Bananas aufnehmen. Zudem kann hier über einen Wahlschalter das durchaus mächtige, typisch für Advance Acoustic in Blau erstrahlende VU-Meter mit rotem Zeiger getimt werden. An der Front steht lediglich ein Hauptschalter zur Verfügung.

Mit Abmessungen von 43 x 20 x 45 cm bringt es die Advance Acoustic X-A220 auf nicht weniger als 21 kg. Sie präsentiert sich mit einem überaus soliden Gehäuse aus Metall, das typischerweise komplett in Schwarz gehalten ist.

Die neue Advance Acoustic X-A220 Mono-Endstufe soll ab sofort im Fachhandel zu finden sein. Der Hersteller gibt für diese Lösung einen unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis von € 1.299,- an. Weitere Informationen halten der deutsche Vertrieb quadral GmbH & Co.KG sowie der österreichische Vertrieb Styria HiFi parat.

Share this article

Related posts