High End 2014: Als Lautsprecher-System mit überragender klanglicher Reinheit bewirbt Advance Acoustic das neueste Lautsprecher-System Advance Acoustic X-L1000." /> Sempre Audio
Foto © Advance Acoustic

Advance Acoustic X-L1000 - Französische Avantgarde und Hightech vereint…

High End 2014: Französische Avantgarde trifft auf modernstes Hightech, so beschreibt die französische HiFi-Schmiede Advance Acoustic ihr neuestes Produkt, das erstmals im Rahmen der High End 2014 einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden soll, das Lautsprecher-System Advance Acoustic X-L1000.

Kurz gesagt...

Als Lautsprecher-System mit überragender klanglicher Reinheit bewirbt Advance Acoustic das neueste Lautsprecher-System Advance Acoustic X-L1000.

Wir meinen...

Ein durchaus beachtliches Lautsprecher-System, das die französische HiFi-Schmiede Advance Acoustic in Form der Advance Acoustic X-L1000 erstmals im Rahmen der High End 2014 in München präsentieren wird. Allein die technischen Daten klingen verheissungsvoll, und am Design gab es bei Lösungen der Franzosen in der Vergangenheit ohnedies kaum etwas auszusetzen.
Hersteller:Advance Acoustic
Vertrieb:quadral GmbH & Co. KG
Preis:k.A.

Von Michael Holzinger (mh)
13.05.2014

Share this article


Das französische Unternehmen Advance Acoustic ist durchaus bekannt dafür, sich nicht allein an vorherrschenden Trends zu orientieren, sondern mit eigenen Lösungsansätzen für Aufsehen zu sorgen. Dabei wandelt man sehr oft gekonnt auf einem mitunter recht schmalen Grat zwischen exklusivem, außergewöhnlichen Design-Anspruch, gepaart mit moderner Ausstattung. Dies mag wohl auch für das neueste Produkt der französischen HiFi-Schmiede gelten, dem Lautsprecher-System Advance Acoustic X-L1000.

Dies soll, davon zeigt sich das Unternehmen überzeugt, französische Avantgarde mit modernstem Hightech verbinden. Das Unternehmen beschreibt den Lösungsansatz mit fortschrittlicher Technik und bestmöglicher Akustik, gepaart mit nobler Avandtgarde. Damit soll ein Lautsprecher-System der Superlative entwickelt worden sein, das eine enorme Belastbarkeit und erstklassigen Tiefgang aufweist, zudem auch am obersten Frequenzspektrum zu überzeugen weiss, also aus rein klanglicher Sicht keine Wünsche offen lässt und gleichzeitig auch optisch aus dem breiten Angebot am Markt ganz klar hervorsticht. Man verspricht, mit diesem Lautsprecher-System nicht weniger als ein audiophiles, aber auch ästhetisches Highlight in München präsentieren zu können.

Grundlage für die außergewöhnlichen Eigenschaften dieses Lautsprecher-Systems soll allen voran ein Gehäuse aus MDF sein, das aus drei unabhängigen Kammern besteht, und das eine Wandstärke von nicht weniger als 4 cm aufweist, um eine größtmögliche Steifigkeit zu erzielen. Dadurch soll jedweder Eigenklang des Lautsprecher-Gehäuses gezielt unterbunden werden. Zudem war man darauf bedacht, durch eine ausgeklügelte Anordnung der Treiber eine maximale Phasengleichheit zu erzielen.

Bei den Chassis setzt das Unternehmen zunächst auf Bass-Treiber mit einem Durchmesser von 12 Zoll und Mittenton-Treiber mit immerhin auch noch 8 Zoll Durchmesser. Diese sollen eine enorm leichte Zellstoffmembran aufweisen, die für eine sehr hohe Impulstreue unter allen Arbeitsbedingungen erlaubt. Gepaart mit besonders kraftvollen Antrieben, basierend auf einer speziellen Korb-Konstruktion sowie einem kräftigen Magnet-System soll damit das richtige Fundament für eine hohe Belastung bei gleichzeitig tadelloser Qualität geschaffen werden. So gibt Advance Acoustic etwa einen Durchmesser von 22 Zentimeter und eine Feldstärke von immerhin 1,17 Tesla beim Tiefton-Chassis als Beleg für die Leistungsfähigkeit des Lautsprecher-Systems an. Und der Mittenton-Treiber soll ganz besonders auf die akkurate Abbildung vokaler Konturen hin optimiert sein.

Da darf natürlich auch der Hochton-Bereich in nichts nachstehen, wobei die Entwickler auf einen Hochton-Bändchen-Treiber mit Abmessungen von 12,5 x 3,5 cm setzen, bei dem die federleichte Membran ebenfalls von einem besonders starken Magnetsystem angetrieben wird. Damit soll sichergestellt sein, dass selbst feinste Nuancen akkurat abgebildet werden.

Um den hohen Ansprüchen der Entwickler an das Lautsprecher-System gerecht zu werden, wurde natürlich auch die Frequenzweiche mit höchster Sorgfalt völlig neu entwickelt, wobei man ausschließlich auf strengstens selektierte Bauteile mit kleinstmöglichen Fehlertoleranzen setzte.

Die nüchternen technischen Daten klingen durchaus beeindruckend. So gibt das Unternehmen für das Lautsprecher-System Advance Acoustic X-L1000 einen Frequenzbereich von 29 Hz bis 23 kHz an, wobei die Frequenzweiche bei 250 Hz bzw. 2.500 Hz eingreift. Das System soll mit einer Impedanz von 8 Ohm für Verstärker mit einer Leistung von 10 bis 800 Watt ausgelegt sein, und weist eine Empfindlichkeit von beachtlichen 98 dB auf.

Share this article

Related posts