Foto © Dali Speaker A/S

Aktivitäten setzen… Dali ZENSOR 1 AX und Dali ZENSOR 5 AX

Einmal kompakter Regal-Lautsprecher Dali ZENSOR 1 AX, einmal als ebenfalls in der Kategorie kompakt angesiedeltes Stand-Lautsprecher-System Dali ZENSOR 5 AX, so präsentiert sich zum Start die neue Aktiv-Lautsprecher-Serie des renommierten dänischen Unternehmens Dali, die Dali ZENSOR AX-Reihe.

Kurz gesagt...

Mit der neuen Dali ZENSOR AX-Reihe setzen die Dänen auf aktive Lautsprecher-Systeme, die zwar über alle relevanten Anschlüsse, analog als auch digital, verfügen, im einfachsten Fall aber direkt über Bluetooth inklusive apt-X bedient werden.

Wir meinen...

Mit der neuen Dali Zensor AX-Reihe präsentiert der dänische Lautsprecher-Spezialist feinste Aktiv-Lautsprecher-Systeme, die sich perfekt für all jene eignen, die ein möglichst kompaktes HiFi-System, ohne großen Aufwand realisieren wollen und dabei auf die Produkte eines renommierten Herstellers vertrauen. Insbesondere die Option, Musik einfach über Bluetooth zu streamen, dabei aber dennoch sehr ansprechende Qualität zu erhalten, dürfte für viele Kunden ein sehr zugkräftiges Argument sein.
Hersteller:Dali Speaker A/S
Vertrieb:Dali GmbH Deutschland
Preis:Dali ZENSOR 1 AX € 599,-
Dali ZENSOR 5 AX € 999,-

Von Michael Holzinger (mh)
14.07.2015

Share this article


In den letzten Monaten ist ein interessanter Trend zu beobachten. Immer mehr rücken Aktiv-Lautsprecher-Systeme in den Fokus etablierter Lautsprecher-Produzenten, die damit allen voran eine neue Zielgruppe adressieren wollen. Natürlich ist ein aktives Lautsprecher-System ansich nichts neues, ganz im Gegenteil, seit Jahr und Tag setzen insbesondere Spezialisten im Studio-Bereich auf derartige Lösungen, denn hier haben sich diese Systeme bestens bewährt, schließlich können sie etwa am Regie-Platz im Studio all ihre Vorzüge vollends ausspielen.

Aktive Lautsprecher-Systeme benötigen keine zusätzliche Elektronik, denn die Verstärker-Module sind hier direkt in die Speaker integriert. Doch abgesehen von der ganz banalen Platzersparnis bringt dies auch für die Qualität der Systeme einen sehr entscheidenden Vorteil mit sich, und zwar, dass der Hersteller tatsächlich die Elektronik, beginnend beim Verstärker bis hin zu den Frequenzweichen, optimal an die Speaker anpassen kann.

Erstaunlicherweise nutzen diese Vorteile, wie gesagt, insbesondere Anwender im professionellen Bereich, in der Welt der HiFi konnten sich aktive Lautsprecher-Systeme nur sehr schwer durchsetzen, da hier, überspitzt formuliert, einige wichtige Aspekte des Hobbys HiFi wegfallen würden. HiFi-Enthusiasten lieben es geradezu, wirklich jedes Glied in ihrer Kette individuell gestalten zu können, und da ist natürlich ein mehr oder weniger in sich geschlossenes System eher hinderlich.

Doch da gibt es auch jene Kunden, die zwar ebenso viel Wert auf tadellosen Klang legen, aber eine möglichst einfache Lösung suchen, die bestenfalls nur aus wenigen Komponenten besteht. Und diese Kundenschicht wächst. Was auch immer in möglichst wenige Produkte integriert werden kann, ist hier sehr willkommen. Und da man letztlich an hochwertigen Lautsprecher-Systemen nicht herum kommt, wenn man Musik in bester Form genießen will, ist es geradezu naheliegend, möglichst alles, was „davor“ benötigt wird, direkt in die Speaker selbst zu packen.

Dieser Trend hin zu integrierten Lösungen wird natürlich maßgeblich vom Thema Streaming getrieben, denn auch hier reicht eine „Quelle“, um auf verschiedenste Inhalte zugreifen zu können. Eine moderne HiFi-Anlage kann somit im Prinzip aus nur einem Quellgerät und den aktiven Lautsprecher-Systemen bestehen. Perfekt fürs stylishe Wohnzimmer, aber ebenso perfekt für Räume, in denen man nicht soviel Platz hat, sei es nun das Arbeitszimmer, das Esszimmer, Schlafzimmer, oder wo auch immer man alle Vorzüge eines HiFi-Systems nutzen will, anstatt auf eine All-in-One Lösung zurück greifen zu müssen, die dies kaum bieten können.

Diesem Trend will nunmehr auch der renommierte dänische Lautsprecher-Produzent Dali Speaker A/S vollends gerecht werden und präsentierte bereits im Rahmen der High End 2015 in München erstmals die brandneue Dali ZENSOR AX-Serie, die nunmehr kurz vor der Auslieferung steht.

Die neue Dali ZENSOR AX-Serie präsentiert sich mit zwei Modellen, die alle relevanten Anwendungszenarien derartiger Systeme recht gut abdecken können, und zwar mit dem kompakten Regal-Lautsprecher-System Dali ZENSOR 1 AX, sowie dem ebenfalls recht kompakt ausgefallenen Stand-Lautsprecher-System Dali ZENSOR 5 AX.

„Let the music flow“, lautet das Motto, das Dali Speaker A/S für die neue Dali ZENSOR AX-Serie ausruft, und verweist im selben Atemzug auf deren Potential, eine hochwertige Musik-Wiedergabe mit geringstem Aufwand zu ermöglichen. Im Vergleich zu den bereits erwähnten All-in-One Systemen, die ähnlich geringen Platzbedarf versprechen und zumeist auch mit einer sehr flexiblen Nutzung aufwarten können, hat man es hier tatsächlich mit hochwertigen Lautsprecher-Systemen zu tun, die eine korrekte Aufstellung erlauben, um eine überzeugenden Stereo-Abbildung mit entsprechend realistischer Klangbühne sicherzustellen, selbst wenn man sich für das kleinere der beiden Systeme entscheidet.

Zudem kommen hier natürlich alle weiteren Merkmale eines hochwertigen Lautsprecher-Systems zum Tragen, denn die Entwickler von Dali Speaker A/S setzten auch hier auf seit Jahr und Tag bewährte Ausstattungsmerkmale, allen voran tadellose Chassis.

So sind beide Systeme als Zweiwege-Bassreflex-Systeme ausgelegt, und nutzen einen 5 1/4 Zoll Tief/ Mittentontreiber, der über die für Dali längst typische Wood Fibre-Membran verfügt. Diese Membran präsentiert sich daher im markanten Rotbraun-Ton, der auf den bewährten Materialmix aus Papiermembran, veredelt mit Holzfasern verweist. Für den Hochtonbereich ist bei beiden Lautsprecher-Systemen der Dali ZENSOR AX-Serie ein 25 mm Soft Dome zuständig, der eine Abbildung bis hinauf zu 26.500 Hz erlaubt. Nach unten hin wird die Wiedergabe, wie beschrieben, von einem Bassreflex-System unterstützt, das nach hinten heraus geführt ist. Damit reicht die „kleine“ Dali ZENSOR 1 AX bis 53 Hz, das Stand-Lautsprecher-System Dali ZENSOR 5 AX bis hinab zu 43 Hz. Die Frequenzweiche greift bei der Dali ZENSOR 1 AX bei 2.900 Hz, und bei der Dali ZENSOR 5 AX bei 2.400 Hz ins Geschehen sein. Sollte dies nicht reichen, und eine noch souveränere Abbildung des Bassbereichs gewünscht sein, so lassen sich bei beiden Lautsprecher-Systeme zusätzliche Subwoofer einbinden. Der entsprechende Anschluss findet sich an der Rückseite des Masters.

Hier steht auch zunächst ein analoger Eingang in Form eines 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse zur Verfügung, aber ebenso eine digitale Schnittstelle in Form einer optischen S/PDIF-Schnittstelle, die Signale mit einer Auflösung von bis zu 24 Bit und 96 kHz entgegen nimmt. Interessanterweise verzichteten die Entwickler von Dali Speaker A/S in diesem Fall auf eine USB-Schnittstelle, um etwa einen PC oder Mac direkt mit den aktiven Lautsprecher-Systemen verbinden zu können. Frank Hagemann, Geschäftsführer von Dali GmbH Deutschland meinte dazu im Gespräch mit sempre-audio.at bereits auf der High End 2015, dass man diese Option bewusst wegließ, da man keinen Bedarf darin erkennen konnte. Denn wer die Speaker der neuen Dali Zensor AX-Serie mit einem PC oder Mac verbinden will, der kann dies ohnedies tun, und zwar einerseits mittels Kabel über die bereits erwähnte digitale Schnittstelle, aber natürlich in erster Linie gänzlich ohne Kabel, nämlich über das integrierte Bluetooth Modul, das selbstverständlich den Codec apt-X unterstützt, und somit eine verlustfreie Signalübertragung in „CD-Qualität“ erlaubt.

Damit lassen sich auch weitere Quellen besonders komfortabel nutzen, etwa Smartphones und Tablets sowie portable Audio-Player, aber ebenso etwa TV-Geräte, die über ein Bluetooth Modul verfügen.

In den Lautsprecher-Systemen verrichten Verstärker-Module in Class D ihren Dienst. Diese weisen eine Leistung von zweimal 50 Watt auf, sodass die kleinere Dali ZENSOR 1 AX immerhin 104 dB, die größere Dali ZENSOR 5 AX 106 dB entwickeln kann. Das reicht problemlos, um einen Raum mittlerer Größe souverän zu beschallen, auch wenn es mal etwas lauter zur Sache gehen soll.

„Drahtlos“ ist ein Schlagwort, das Hersteller gerne nutzen, allerdings kommt man natürlich nicht gänzlich ohne Kabel aus, auch bei „Wireless Speakern“ wie den neuen Dali ZENSOR AX-Systemen nicht. Einerseits benötigt man natürlich einen Stromanschluss, dies ist selbstverständlich, aber auch die Verbindung zwischen den zwei Lautsprechern des Systems erfolgt bei der neuen Serie von Dali Speaker A/S mittels herkömmlichem Lautsprecher-Kabel. Dennoch, allein das man zwischen Quelle und Speaker kein Kabel benötigt, der Verstärker komplett „wegfällt“, bietet eine enorme Flexibilität bei der Aufstellung dieser Lautsprecher-Systeme.

Die Steuerung kann direkt am Speaker erfolgen, wobei hierfür entsprechende Taster an der Rückseite zu finden sind. Eleganter geht es natürlich mit einer Infrarot-Fernbedienung, die beiden Lösungen mit auf den Weg gegeben wird. Die entsprechende Infrarot-Diode findet man auf der Front des Speakers, samt einer LED, die über den Status des Systems informiert.

Die kleine Dali ZENSOR 1 AX misst bescheidene 274 x 162 x 240 mm und bringt es auf 4,6 kg. Das Stand-Lautsprecher-System Dali ZENSOR 5 AX ist mit Abmessungen von 840 x 212 x 282 mm und einem Gewicht von 11 kg ebenfalls sehr kompakt ausgefallen und findet somit wohl in jedem Raum problemlos seinen optimalen Platz.

Erstmals konnte man die neuen Dali ZENSOR AX-Modelle übrigens im Rahmen der High End 2015 bestaunen, und schon damals verlautete der dänische Hersteller, dass diese im Sommer verfügbar sein werden. Diesen Termin kann man nun exakt einhalten, denn die Modelle Dali ZENSOR AX 1 sowie Dali ZENSOR AX5 sollen ab Mitte August 2015 im Fachhandel zu finden sein.

Wer sich für das kleinere der beiden Modelle entscheidet, der muss dafür einen Verkaufspreis von € 599,- budgetieren. Für große Modell gibt der Hersteller einen empfohlenen Verkaufspreis von € 999,- an.

Share this article