Apple Remote 2.0 für iPad, iPhone und iPod touch verfügbar

Mit ein Erfolgsgarant für das Ökosystem rund um Apples iPod-Familie, dem iPhone und iPad sowie der Medien-Verwaltungssoftware iTunes ist, dass Apple nicht nur einzelne Produkte, sondern eben eine Lösung aus einem Guss anbietet. Hier klaffte aber bislang eine Lücke, und zwar beim Apple iPad. Diese ist nun geschlossen, denn ab sofort steht mit der App Remote 2.0 die Steuerungs-Software auch für Apples iPad zur Verfügung.

Von Michael Holzinger (mh)
29.09.2010

Share this article


Die Software Remote für Apple iPhone, iPod touch und nunmehr das iPad erlaubt die komplette Steuerung von iTunes, aber auch Apple TV, sofern sich die mobilen Devices im gleichen Netzwerk befinden. Eine sehr komfortable Möglichkeit also, um die Wiedergabe gemütlich von der Couch aus zu steuern.

Die neue Version 2.0 bringt keine allzu großen Neuerung mit sich, vielmehr liefert Apple nun einfach ein überfälliges Update. So steht natürlich zu allererst die volle Kompatibilität zu Apples neuester Medien-Verwaltungssoftware iTunes 10 für MacOS X sowie Microsoft Windows auf der Liste. Dies drückt sich auch dadurch aus, dass nunmehr die Icons im Erscheinungsbild jenen von iTunes 10 angepasst wurden. Natürlich führt Apple auch bei diesem Update diverse Fehlerbehebungen an.

Interessant ist zudem, dass die neue Version auch direkt auf so genannte Privat-Freigaben zugreifen kann, die Apple bereits vor einiger Zeit in iTunes eingeführt hat. Damit muss lediglich einmal der entsprechende iTunes Account eingegeben werden und schon kann man auf alle Mediatheken, die über diese Freigabe verbunden sind, zugreifen.

Die wohl wesentlichste Neuerung ist aber, dass die neue Version von Apples Remote für hochauflösende Displays entwickelt wurde. Somit profitieren auch Anwender eines Apple iPhone 4 sowie des neuen iPod touch mit dem so genannten Retina-Display von diesem Update. Diese Änderung war aber natürlich vor allem im Zusammenhang mit dem iPad erforderlich. Apple Remote 2.0 unterstützt nun also auch dieses mobile Device von Apple. Hier werden die Vorzüge des großen Displays besonders eindrucksvoll offensichtlich, denn man hat nahezu das Gefühl, die gewohnte iTunes Oberfläche nun auch direkt am iPad zur Verfügung zu haben. Entsprechend komfortabel und übersichtlich gestaltet sich das Navigieren durch die Mediathek.

Noch nicht wirklich zugänglich ist Apples neues AirPlay, wenngleich es natürlich bereits integriert ist, aber wohl erst mit dem im November anstehenden Update auf iOS 4.2 für Apple iPhone, iPod touch und iPad zum Tragen kommt. Derzeit kann lediglich wie bisher die Audiowiedergabe direkt auf einem PC oder Mac mit iTunes, oder eben Apple TV gesteuert werden, wobei man jedoch sehr wohl die Wiedergabe auf mehreren Devices gleichzeitig aktivieren kann. Also etwa direkt am PC oder Notebook und gleichzeitig auch am Apple TV oder einer Apple Airport Express.


Die neueste Version von Apple Remote 2.0 ist natürlich wie immer kostenlos erhältlich. Wer die bisherige Version auf seinem iPod touch oder iPhone installiert hatte, wird ohnedies automatisch auf die aktuelle Version hingewiesen und zum Download im Apple App Store geleitet. Anwender eines Apple iPads finden Apple Remote 2.0 nunmehr ebenfalls für ihr Device im Store und können diese, entweder direkt am iPad, oder aber über iTunes am PC sowie Mac laden.


Michael Holzinger

Share this article

Keywords: Apple, Apple TV, TV, iOS, iPod, iPhone, iPad, Remote

Related posts