Apple iPod classic - Der letzte seiner Art...


Begonnen hat Apples Erfolgsgeschichte bei mobilen Audioplayern im Jahr 2001 mit einem iPod und integrierter 5 GByte Festplatte. Mit der nunmehr aktuellen sechsten Generation stehen dem Anwender stolze 160 GByte Speicherkapazität zur Verfügung. Und auch sonst ist beim aktuellen Modell, dem letzten mit integrierter Festplatte, vieles gänzlich anders als beim ursprünglichen iPod.

Von Michael Holzinger (mh)
19.04.2009

Share this article



Der iPod classic ist vor allem für jene konzipiert, die auch unterwegs auf möglichst viele Audio- und Videodaten aus ihrer Mediathek zugreifen wollen. Hierzu steht eine integrierte Festplatte mit einer Speicherkapazität von 160 GByte zur Verfügung. Neben Audio- und Videodaten kann der iPod classic auch Fotos anzeigen.

Apple bietet den iPod classic seit dem letzten größeren Update in zwei Versionen an. Im Gegensatz zu den letzten Modellen unterscheiden diese sich aber nicht durch ihre Speicherkapazität, sondern lediglich durch die Farbe des Gehäuses.

Zeitlos schönes Design

Apples iPod classic weist ein zeitlos schönes, sehr edel anmutendes Design auf. Die Frontseite ist aus eloxiertem Aluminium gefertigt. Hier hat der Anwender die Wahl zwischen einem silbernen sowie einem schwarzen Modell. Die Rückseite ist in beiden Fällen ebenfalls aus Metall, dessen Oberfläche hochglanzpoliert ist und daher ein wenig anfällig gegen Kratzer und natürlich Fingertappser ist. Mit einer Höhe von 103,5 mm, einer Breite von 61,8 mm und einer Tiefe von 10,5 mm ist der iPod classic noch ausreichend klein um in jede Tasche zu passen und wiegt 140 Gramm.

Auf der Frontseite findet sich ein hintergrundbeleuchtetes Farb-LC-Display mit einer Bilddiagonale von 2,5 Zoll. Es bietet eine Auflösung von 320 x 240 Bildpunkten bei 163 ppi. Im praktischen Einsatz überzeugt es durch eine wirklich hervorragende Darstellungsqualität mit hohem Kontrast und satten Farben. Lediglich in praller Sonne ist es natürlich kein Vergnügen mehr, Filme auf dem Display anzusehen.

Die Bedienung erfolgt ausschließlich über ein so genanntes Click Wheel. Hierüber wird die Wiedergabe gesteuert, die Lautstärke geregelt und durch die klar strukturierten, in vielen Bereichen den eigenen Bedürfnissen anpassbaren Menüs navigiert.

An der Oberseite steht neben dem Anschluss für Kopfhörer lediglich ein weiterer Schalter zur Verfügung. Dieser dient dazu, um das Click Wheel zu sperren und so eine versehentliche Bedienung zu unterbinden.

Dock-Anschluss für Datenaustausch

An der Unterseite des iPod classic findet sich der übliche Dock-Anschluss. Hier wird das im Lieferumfang enthaltende Datenkabel für USB angeschlossen um den iPod classic mit Daten zu versorgen oder den integrierten LiIo-Akku an einem PC zu laden. Leider ist im Lieferumfang kein passendes Ladegerät enthalten. Dies ist ebenso als optionales Zubehör erhältlich wie Apples Universal Dock, das mit einer kleinen Fernbedienung ausgeliefert wird, der Apple Remote, um den iPod an einen Fernseher und eine HiFi-Anlage anschließen, und die darauf enthaltenen Audiodaten, Videos und Fotos abzuspielen.

Apple iTune ist zentrale Schnittstelle

Apples iPod classic kann natürlich sowohl mit PCs mit Microsoft Windows XP oder Windows Vista als auch Macs mit MacOS X als Betriebssystem genutzt werden. Linux wird nicht unterstützt.

In beiden Fällen ist Apples Medienverwaltungssoftware iTunes die zentrale Schnittstelle zur Verwaltung der Daten und zum Überspielen der Inhalte auf den mobilen Player.

Damit lassen sich Audiodaten in den Formaten AAC, Apples Lossless, MP3, sowie WAV und AIF sowie Videodaten im Format MP4 H.264 übertragen.

Fotos können als JPEG, BMP, GIF, TIFF, PNG sowie PSD vorliegen, um auf den iPod übertragen zu werden. Dies geschieht ebenfalls mit iTunes, wobei die Software unter MacOS X auf die Bildverwaltungs-Tools Apple iPhoto oder Apple Aperture zugreifen kann. Auf der Windows-Plattform dient Adobe Photoshop Elements als bevorzugte Verwaltungssoftware für Bilder, auf die iTunes zugreift. Als Alternative kann man aber auch einfach einen Pfad auf ein Verzeichnis angeben, in dem die Fotos abgespeichert sind.

Einfaches Bedienkonzept dank ClickWheel

Der iPod classic bietet ein sehr einfaches Bedienkonzept rund um das Click Wheel. Mit diesem steuert der Anwender die Wiedergabe, regelt die Lautstärke und navigiert durch die Menüs.

Besonders nett sieht dabei die Ansicht Cover Flow aus, bei der man Alben wie in einem CD-Regal, hier eben mit dem Daumen auf dem Click Wheel, durchsucht. Natürlich kann auch sortiert nach Künstler, Stilrichtung oder anhand von Playlisten durch die Audiodaten und Videos auf dem iPod gestöbert werden. Besonders interessant ist die Genius-Funktion. Diese findet anhand verschiedenster Kriterien Stücke, die zusammen passen und erstellt automatisch eine Playlist.

Audio, Video, Bilder und Spiele

Neben der Wiedergabe von Audiodaten, Videos und Bildern unterstützt der iPod classic auch Spiele. Drei Spiele, Vortex, iQuiz und Klondike, sind bereits auf dem iPod classic vorinstalliert. Zahllose weitere Spiele von zahlreichen Anbietern können in Apples iTunes Store gekauft werden.

Als weitere nette Zugabe bietet der iPod classic die Option, persönliche Daten wie Adressen, Termine und Notizen mit dem PC oder Mac zu synchronisieren und diese anzuzeigen. Eine Bearbeitung am iPod classic ist aber nicht vorgesehen.

Lange Akkulaufzeit und sehr gute Audioqualität

Neben der hohen Speicherkapazität und einer einfachen Bedienung überzeugt der Apple iPod classic auch mit einer langen Akkulaufzeit. Musik kann bis zu 36 Stunden wiedergegeben werden. Bei der Wiedergabe von Video ist die Akkulaufzeit natürlich deutlich kürzer, mit bis zu sechs Stunden aber immer noch ausreichend lange, um unterwegs mehr als einen Spielfilm in kompletter Länge ansehen zu können.

Im Lieferumfang sind natürlich Ohrhörer enthalten, die auch eine passable Klangqualität aufweisen. Allerdings kommt damit nicht das volle Leistungspotential des Apple iPod classic zur Geltung. Denn Apples iPod classic bietet eine überaus erstaunliche Audioqualität, sofern man ihn mit entsprechend hochwertigen Kopfhörern nutzt.

Apples iPod classic ist ein überaus vielseitiger mobiler Audioplayer, der neben seiner einfachen Bedienung vor allem durch seine hohe Speicherkapazität überzeugt. Auf der 160 GByte fassenden Festplatte finden nicht nur hunderte Audiodaten selbst in bester Qualität Platz, mit diesem Player kann man auch zahlreiche Filme mit auf Reisen nehmen.

Michael Holzinger

Auf den Punkt gebracht

Apples iPod classic ist das letzte Device im aktuellen Angebot Apples, dass die Tugenden des ursprünglichen iPods bietet und somit der Inbegriff für mobile Audio-Player mit hoher Speicherkapazität ist.

7,0 (Sehr gut)

The Good

  • Sehr flexibel
  • einfach zu bedienen
  • hohe Speicherkapazität

The Bad

  • Kein Netzteil im Lieferumfang
  • benötigt zwingend Apples iTunes

Share this article

Keywords: Apple, iPod, iTunes, Audio, MP3, AAC, mobil