Apple „iTunes Cloud“ kurz vor Start?

Schon seit langem wird heftigst darüber spekuliert, dass Apple iTunes um ein Streaming-Angebot erweitern könnte. Jedes noch so kleine Indiz reichte, um die Gerüchteküche anzufachen und zu teils heftigen Spekulationen zu führen. Auch diesmal sind es nicht mehr als Gerüchte, die aber bereits nahezu als Fakten gehandelt werden...

Von Michael Holzinger (mh)
26.04.2011

Share this article


So soll, glaubt man Meldungen der einschlägigen US-amerikanischen Medien, Apple bereits einen ausgehandelten Deal mit Warner Music geschlossen haben, der die Basis für einen Audio-Streaming-Dienst rund um Apple iTunes bilden soll. Wie so oft berufen sich die Meldungen auf Industrie-nahe Quellen, ohne diese jedoch genauer zu benennen.

Den Meldungen zufolge soll das Musik-Label Warner Music nunmehr seine Zustimmung zu einem als iTunes Cloud kolportierten Streaming-Angebot gegeben haben. Angeblich handle es sich dabei nicht etwa um ein Flatrate-Angebot, wie ebenfalls vielfach spekuliert wurde, sondern vielmehr um die Option, bereits gekaufte Musik-Titel auch online abrufen zu können. Warner sei aber nur ein großes Label, mit dem Apple diesen neuen Dienst anbieten wolle. Die angeblich bestinformierten Quellen sind sich aber nicht einig darüber, ob es neben Warner Music nur einen weiteren, oder gar zwei andere Anbieter gäbe, die ebenfalls ihre Einwilligung für diesen Zusatz-Dienst erteilt haben.

Wie nicht anders zu erwarten gibt es natürlich von offizieller Seite keinerlei Bestätigungen zu diesen Gerüchten. Dies wird aber auch diesmal einige Kollegen nicht daran hindern, diese Gerüchte als Fakten darzustellen. Apple ist nunmal stets für eine zugkräftige Schlagzeile gut - ob‘s stimmt, oder nicht, ist da eher zweitrangig...

Michael Holzinger

Share this article