Apple präsentiert iOS 4.3 für iPhone und iPad

Es war im Vorfeld schon vermutet worden, dass Apple wohl nicht wie ursprünglich angekündigt, bis 11. März 2011 warten wird, um die neueste iOS-Version zum Download anzubieten. Bereits jetzt steht das Update für Anwender eines Apple iPad, iPhone sowie iPod touch zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Von Michael Holzinger (mh)
09.03.2011

Share this article


Mit diesem Update liefert Apple einige sehnlichst erwartete Neuerung sowie Detailverbesserungen für die mobilen Devices iPod touch, iPhone sowie iPad. So steht mit iOS 4.3 im Zusammenspiel mit Apple iPhone 4 die Funktion Personal Hotspot aktiviert werden, um das Smartphone in einen WiFi Access Point für bis zu fünf Devices zu verwandeln. Diese Funktion wird allerdings nur unterstützt, wenn der Mobilfunk-Provider das so genannte Tethering über UMTS erlaubt.

Mit iOS 4.3 steht zudem eine erweiterte Version von Apple AirPlay zur Verfügung. Nun können nicht nur Musik und Videos aus den entsprechenden Apps von Apple auf kompatible Geräte über WiFi zu übertragen, diese Funktion steht nun auch Apps von Drittanbietern sowie Web-Seiten zur Verfügung. Auch Fotos können nun in Form einer erweiterten Diashow etwa an ein Apple TV der zweiten Generation übertragen werden. Ebenso Videos, die mit dem iPhone 4 von Apple aufgezeichnet und etwa mit der App Apple iMovie bearbeitet wurden.

Zudem ist nun auch das Abspielen von Musik und Videos auf iOS 4.3 Geräten möglich, wenn sich diese Daten auf einem PC oder Mac befinden. Diese Funktion nennt Apple iTunes Home Sharing, wobei hierfür am PC bzw. Mac iTunes in der aktuellen Version 10.2.1 benötigt wird.

Zu den weiteren Detailverbesserungen zählt unter anderem die Integration der so genannten Nitro-Javascript-Engine, die Apple bereits in Safari für Apple MacOS X und Microsoft Windows einsetzt und die nun auch bei der mobilen Fassung des Web-Browsers die Performance vor allem bei komplexeren Web-Seiten verbessern soll.

Ein von vielen iPad-Anwendern heftigst kritisierte Änderung des letzten großen Updates für Apples Tablet wird nun mit iOS 4.3 ebenfalls zumindest teilweise rückgängig gemacht. Ursprünglich war die seitliche Taste am iPad als Sperre für die automatische Rotation des Bildschirms konzipiert. Mit dem letzten großen Update nutzte Apple diese Taste plötzlich für die Stummschaltung, was absolut keinen Sinn ergab, da ohnedies gleich darunter separate Lautstärke-Taster zu finden sind. Mit iOS 4.3 kann nun der Anwender selbst wählen, für welche der beiden Funktionen die Taste genutzt wird.

Apple verspricht zudem weitere nicht näher benannte Detailverbesserungen und empfiehlt in gewohnter Weise allen Kunden den Download der neuesten Version. Diese ist ab sofort kostenlos für Apple iPhone 3GS, iPhone 4, den aktuellen iPod touch und das iPad erhältlich und wird automatisch über Apples Medienverwaltungs-Software angeboten, sobald man das mobile Device an den PC oder Mac anschließt.

Michael Holzinger

Share this article