Responsive image Audio

Arcam AVR390 - Bewährtes als neuer Einstieg bei Home Cinema von Arcam…

Foto © Arcam

Der englische HiFi- und Homecinema-Spezialist A & R Cambridge Ltd. liefert dieser Tage die neueste Generation an AV-Lösungen aus, wobei damit teils gravierende Veränderungen einhergehen und sich die Lösungen mit beindruckenden Leistungsdaten und auf neuestem technischen Stand präsentieren. Ein System aber bleibt vorerst unverändert im Angebot, und zwar der Arcam AVR390, der einen neuen Einstieg markieren soll.

Kurz gesagt...

Arcam wird den Netzwerk AV-Receiver Arcam AVR390 ab sofort zu einem besonders günstigen Preis offerieren, um so ein attraktives Angebot deutlich unter der € 2.000,-er Marke vorweisen zu können.

Wir meinen...

Auch wenn sich nahezu das komplette Line-up der Engländer im Segment Home Cinema dieser Tage neu aufgestellt präsentiert, eine Lösung bleibt in unveränderter Form im Angebot, und zwar der Netzwerk AV-Receiver Arcam AVR390. Ziel sei es, ein Angebot mit der gewohnt hohen Qualität der Home Cinema-Lösungen des englischen Unternehmens zu einem besonders attraktiven Preis anbieten zu können, und zwar einem Preispunkt, in dem die Marke Arcam bislang nicht vertreten war.

Von Michael Holzinger (mh)
18.11.2019

Share this article


Man muss es so auf den Punkt bringen: das englische Unternehmen A & R Cambridge Ltd. ist mit der Marke Arcam einer der wenigen verbliebenen High-end Anbieter im Bereich Home Cinema. Während weite Teile des Marktes in diesem Segment allein Preis- und Feature-getrieben aggieren, was letztlich zu einem wohl unterm Strich für niemanden wirklich lohnenden Preiskampf führte, setzen Unternehmen wie eben A & R Cambridge Ltd. auf Produkte, die auf Grund ihrer tadellosen Ausstattung wert- und damit auch preisstabil sind, und dies über eine vergleichsweise lange Zeit.

Somit ist es hier nicht üblich, fast schon im Monatsrhythmus den Markt mit neuen Produkten geradezu zu fluten, die Systeme finden sich mitunter über Jahre im Produktangebot und werden in regelmässigen Abständen mit Updates und neuen Funktionen ausgestattet.

Dies sollte man sich vor Augen halten, da nun auch bei der Marke Arcam ein gravierender Generationenwechsel im Bereich Home Cinema ansteht. Auch wenn sich damit nahezu das komplette Line-up der Engländer in diesem Segment neu aufgestellt präsentiert, eine Lösung bleibt in unveränderter Form im Angebot, und zwar der Netzwerk AV-Receiver Arcam AVR390.

Ziel sei es, ein Angebot mit der gewohnt hohen Qualität der Home Cinema-Lösungen des englischen Unternehmens deutlich unter der magischen Marke von € 2.000,- anbieten zu können, damit preislich da anzusetzen, wo das Angebot bei anderen Anbietern in diesem Bereich endet, und wo die Marke Arcam bislang nicht vertreten war.

Tatsächlich wird der Arcam AVR390 nunmehr um satte € 790,- günstiger als bislang angeboten, und zwar um lediglich € 1.600,-, nicht umsonst spricht der Vertrieb von einem wahren „Kracher“, denn derartige Ausstattungsmerkmale suche man in diesem Preisbereich bislang vergebens.

So präsentiert sich der Arcam AVR390 nicht zuletzt durch die zahlreichen Updates, die die Engländer bislang für diesen AV-Receiver offerierten, als eine Lösung am aktuellen Stand der Technik. Hinzu kommt, dass diese Lösung von Anbeginn an das bot, was letztlich qualitätsentscheidend ist, nämlich eine tadellose Elektronik als Basis für die Signalverarbeitung. Allen voran bei der Verstärker-Technologie kann A & R Cambridge Ltd. seit jeher groß auftrumpfen, denn man setzt bei den AV-Lösungen auf Technologien, die in gleicher Art und Weise bei den herausragenden Stereo-Lösungen zum Einsatz kommen. Das viel zitierte Argument, dass man bei AV-Receivern mit den zahlreichen Verstärker-Modulen im Vergleich zu klassischen Stereo-Lösungen Qualitätseinbussen hinnehmen müsse, greift hier also nicht.

So bietet der Arcam AVR390 eine Signalverarbeitung bis hin zu Dolby Atmos und DTS:X mit 7.1.4 Decoding, ist für Inhalte in 4K über HDMI 2.0a mit HDCP 2.2 gerüstet und wird als IMAX Enhanced ausgewiesen, verfügt allen voran über sieben HDMI-Ein- sowie drei HDMI-Ausgänge und unterstützt hierbei selbstverständlich ARC.

Hinzu kommt, dass der Arcam AVR390 mit einem durchaus sehr entscheidenden Ausstattungsmerkmal aufwarten kann, das man speziell in dieser Preisklasse sonst nicht vorfindet, und das einen deutlichen Zugewinn an Qualität mit sich bringt, und zwar das automatische Raumeinmesssystem basierend auf DIRAC Live. Ganz besonders betonen muss man in diesem Zusammenhang, dass es sich bei DIRAC Live beim Arcam AVR390 nicht um eine abgespeckte, sondern tatsächlich die Vollversion aus dem Hause DIRAC Research handelt, die hier zudem nicht mit weiteren Kosten verbunden ist.

Die Signalverarbeitung erfolgt mittels hochwertiger D/A-Wandler des Typs Cirrus CS42528 und die Verstärker-Module liefern eine Leistung von jeweils 80 Watt an 8 Ohm.

Selbstverständlich erlaubt der Arcam AVR390 den Zugriff auf Online-Inhalte sobald er ins Netzwerk eingebunden ist, und verfügt zudem über klassisches Radio über UKW als auch DAB+. Zudem stehen sowohl digitale als auch analoge Schnittstellen für Audio-Quellen verschiedenster Art zur Verfügung und über 12 V Trigger, RS 232 Schnittstelle und IR-Anschlüsse lässt er sich problemlos in Steuerungslösungen integrieren.

Die einfache Steuerung beim Streaming übernimmt die für Apple iOS verfügbare Arcam MusicLife UPnP Control. Eine passende Fernbedienung ist natürlich Teil des Lieferumfangs und selbst am Gerät direkt stehen alle relevanten Bedienelemente zur komfortablen Steuerung zur Verfügung.

Wie bereits erwähnt, stellt der Arcam AVR390 also ein nach wie vor überaus attraktives System für Home Cinema dar, speziell nun, da er zum neuen günstigeren Preis offeriert wird. Dieser gilt ab sofort, sodass man den Arcam AVR390 bereits zu den angeführten Konditionen im Fachhandel findet.

Share this article