CES 2016: Als audiophiler High-end Zweikanal AV-Receiver präsentiert sich der neue Arcam SR250, der für alle Eventualitäten gerüstet erscheint." /> Sempre Audio
Foto © Arcam

Arcam SR250 - Stereo AV-Receiver mit audiophilen Tugenden…

CES 2016: Mit dem neuen Arcam SR250 steht ein Netzwerk AV-Receiver zur Verfügung, der alle Ausstattungsmerkmale dieser Produktgruppe aufweist, allerdings allein für Stereo ausgelegt ist. Damit bietet die englische HiFi-Schmiede A&R Cambridge Ltd. eine bemerkenswerte Alternative zu herkömmlichen Multichannel-Lösungen, aber mit ebenso tadelloser Ausstattung und auf besonders hohem Qualitätsniveau.

Kurz gesagt...

Als audiophiler High-end Zweikanal AV-Receiver präsentiert sich der neue Arcam SR250, der für alle Eventualitäten gerüstet erscheint.

Wir meinen...

Arcam versteht den neuen Arcam SR250 als audiophile Lösung fürs Wohnzimmer, die optimal für Video-Quellen ausgestattet ist und somit zweifelsfrei alle Aufgaben eines AV-Receivers übernehmen kann, aber eben auf höchstem Niveau aufspielt, selbst wenn bzw. vielmehr gerade weil es nur eine Zweikanal-, und keine Surround-Lösung ist.
Hersteller:A & R Cambridge Ltd.
Vertrieb:R.M.S. State of the Art Audiovisual Products
Deutschand:GP Acoustics GmbH
Preis:Arcam AVR250 € 3.500,-

Von Michael Holzinger (mh)
17.01.2016

Share this article


Es gibt Umfragen, durchgeführt von renommierten Herstellern im AV-Segment, die klar belegen, dass AV-Receiver zu einem überwiegenden Teil nicht in ihrer primären Domäne eingesetzt werden, also der Wiedergabe von Surround-Inhalten im Mehrkanal-Betrieb, sondern vielmehr ganz klassisch für Stereo. Die englische HiFi-Schmiede A&R Cambridge Ltd. griff dies auf und präsentiert mit dem neuen Arcam SR250 ein wahres AV-Schwergewicht, die Ausstattung betreffend also ein durchwegs bestens gerüstetes Home Cinema System, das ein herausragendes Merkmal aufweist, es handelt sich dabei nämlich um eine Stereo-Lösung und somit einen Zweikanal AV-Receiver.

Was zunächst recht gewagt anmutet, ist also ein sehr wohl überlegter Schritt, denn die Engländer werden damit einem ganz klar nachzuvollziehendem Trend gerecht, und zwar hin zu hochwertigen AV-Lösungen, die jedoch in erster Linie fürs Wohnzimmer, und eben nicht fürs Home Cinema im herkömmlichen Sinn konzipiert sind. Ein Trend, der insbesondere auch durch die Notwendigkeit einer zusätzlichen Audio-Lösung für moderne Smart TV-Geräte befeuert wird.

Der Arcam SR250 ist somit durchaus ein weitestgehend typischer Netzwerk AV-Receiver, der alle wesentlichen Ausstattungsmerkmale dieser Produktklasse aufweist, und zwar in erstaunlicher Qualität, aber eben allein auf Stereo fokussiert ist.

So präsentiert sich der neue Arcam SR250 auch wie seine „Artgenossen“ aus dem Hause A&R Cambridge Ltd., ist also auf den ersten Blick etwa nicht von den ebenfalls neu vorgestellten Lösungen Arcam AVR550 und Arcam AVR850 zu unterscheiden.

Auch der Arcam SR250 zeigt sich somit mit durchaus mächtigen Abmessungen von immerhin 433 mm in der Breite, 425 mm in der Tiefe, und 171 mm in der Höhe, und bringt es auf ein Gewicht von beachtlichen 15,1 kg.

Dieses Gewicht ist nicht allein dem absolut solide ausgeführten Gehäuse aus Metall geschuldet, ebenso nicht allein der massiven Front aus Aluminium, sondern vielmehr der üppigen Elektronik, ausgeführt in grundsolider, hochwertigen Art und Weise, wie man es von der englischen HiFi-Schmiede eben gewohnt ist.

So setzten die Entwickler auch beim neuen Arcam SR250 auf einen Verstärker in Class G, der im unteren Leistungsbereich rein in Class A arbeitet, und damit ein besonders überzeugendes Klangerlebnis realisieren kann. Immerhin, zweimal 90 Watt entfaltet der Arcam SR250 an Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 8 Ohm, mehr als ausreichend, um im Zusammenspiel mit hochwertigen Speakern satten, vollen Klang zu entfalten.

Selbst wenn es sich beim neuen Arcam SR250 allein um eine Stereo-Lösung handelt, so spendiertem ihm die Entwickler dennoch die so genannte Dirac Live for Arcam Room Correction, also eine Raumkorrektur, entwickelt von Dirac Research.

Der Arcam SR250 weist eine aktuelle Signalverarbeitung auf dem Stand der Technik auf, ist somit in der Lage, Inhalte in 4K Ultra HD sowie 3D zu verarbeiten. Dazu ist er mit zahlreichen HDMI-Schnittstellen ausgestattet, und zwar nicht weniger als sieben Stück an der Zahl, die HDMI 2.0a entsprechen, und HDCP 2.2 unterstützen. Einer dieser Eingänge ist zudem MHL-zertifiziert, um entsprechende mobile Devices als Quelle nutzen zu können.

Auch an HDMI-Ausgängen mangelt es dem Arcam SR250 nicht, denn davon stehen zwei zur Verfügung, einer davon mit Unterstützung von ARC (Audio Return Channel), um Audio-Daten direkt vom TV-Gerät zu übernehmen.

Selbstverständlich kann der Arcam SR250 alle relevanten Surround-Formate verarbeiten, also beginnend bei Dolby Digital über dts bis hin zu Dolby TrueHD und dts HD Master Audio, allerdings gibt er diese nur in Stereo aus.

Wer weitere Quellgeräte anschließen will, der kann dies natürlich ebenfalls tun, denn auch für analoge sowie digitale Zuspieler stehen mehr als ausreichend Schnittstellen zur Verfügung. Neben vier koaxialen S/PDIF- und zwei optischen S/PDIF-Schnittstellen findet man sechs analoge Eingänge in Form von Cinchbuchsen-Pärchen und einen 3,5 mm AUX-Eingang für mobile Devices. An Ausgängen steht zunächst ein 2.1 Preamp Out in Form von vier Cinchbuchsen sowie ein weiteres Cinchbuchsen-Pärchen für die Versorgung einer zweiten Zone zur Verfügung.

Selbstverständlich lässt sich der neue Arcam SR250 auch ins Netzwerk einbinden, ist also, wie bereits mehrfach erwähnt, ein klassischer Netzwerk AV-Receiver, der als dlna-zertifizierter UPnP-Streaming-Client genutzt werden kann. Auch der Zugriff auf Internet Radio-Stationen ist möglich, ebenso wird Spotify inklusive Spotify Connect unterstützt. Die Steuerung erfolgt hierbei über die neue entwickelte App Arcam MusicLife für Apple iOS.

Über einen USB-Port können portable Devices als Quelle dienen, ebenso Speicher-Medien. Eine so genannte On-board PSU kann zur Stromversorgung von optionalen Lösungen aus der Arcam rSeries genutzt werden. Zudem verfügt der Arcam SR250 über einen integrierten UKW- sowie DAB bzw. DAB+ Tuner.

Bemerkenswert ist, dass die Entwickler auch beim neuen Arcam SR250 alle Ausstattungsmerkmale vorsahen, um diesen in komplexe Installationen einzubinden. Eine RS232-Schnittstelle fehlt somit ebensowenig wie entsprechende Trigger-Ein- und Ausgänge sowie IR-Control-Anschlüsse. Zudem sind alle Steuer-Codes natürlich auch über IP zugänglich, Experten für Custom Installation-Lösungen finden im Arcam SR250 also ein dankbares, vielseitiges Werkzeug für die Realisierung individueller Lösungen.

Die Front präsentiert sich gewohnt aufgeräumt, wobei der neu konzipierte, hochwertige Drehgeber in der Mitte thront, flankiert von zahlreichen Tastern, über die alle wesentlichen Funktionen des Arcam SR250 direkt am Gerät zugänglich sind. Darüber findet man ein durchaus großzügig ausgelegtes Display und auch ein Kopfhörer-Anschluss darf natürlich nicht fehlen.

“The connectivity of a fully-featured AVR with the simplicity of a stereo amplifer.” Scott Campbell, Sales Director bei Arcam

Arcam versteht den neuen Arcam SR250 als audiophile Lösung fürs Wohnzimmer, die optimal für Video-Quellen ausgestattet ist und somit zweifelsfrei alle Aufgaben eines AV-Receivers übernehmen kann, aber eben auf höchstem Niveau aufspielt, selbst wenn bzw. vielmehr gerade weil es nur eine Zweikanal-, und keine Surround-Lösung ist.

Der neue Arcam SR250 wird natürlich mit passender Infrarot-Fernbedienung ausgeliefert und soll bereits im Fachhandel zu finden sein. Der empfohlene Verkaufspreis wird vom Hersteller mit € 3.500,- angegeben.

Share this article