Foto © Arcam

Arcam Solo Bar und Arcam Solo Wireless Subwoofer nun erhältlich

Erstaunlich lange hat sich die englische HiFi-Schmiede Arcam beim Thema optimaler Klang fürs Fernsehen zurück gehalten, im Herbst 2014 jedoch, da kündigte man erstmals eine Soundbar samt aktivem Subwoofer an. Und nun ist diese erhältlich, die Arcam Solo Bar sowie der Arcam Solo Wireless Subwoofer.

Hersteller:A & R Cambridge Ltd.
Vertrieb:R.M.S. State of the Art Audiovisual Products
Deutschand:GP Acoustics GmbH
Preis:Arcam Solo Bar € 1.000,-
Arcam Solo Wireless Subwoofer € 750,-

Von Michael Holzinger (mh)
19.01.2015

Share this article


So mancher eingeschworene HiFi-Enthusiast mag darüber die Nase rümpfen, aber allen voran eine so genannte Soundbar ist für etablierte HiFi-Hersteller eine ganz besondere Chance. Es ist nunmal Fakt, dass man für einen modernen, design-orientiert konzipierten Fernseher eine zusätzliche Audio-Lösung benötigt, und zwar eine möglichst einfach zu handhabende, und zudem eine preislich durchaus attraktive. Insofern ist es eine taktisch überaus kluge Entscheidung, wenn sich etablierte HiFi-Schmieden dieser Thematik annehmen, auch wenn sie normalerweise eine andere Klientel bedienen. Denn hier besteht die einmalige Chance, Kunden zu erreichen, die man mit den übrigen Lösungen des Produktsortiments bislang nicht adressieren konnte.

Denn auch im Bereich Soundbar-Systeme kann man natürlich all die Erfahrungen einfließen lassen, die den Unterschied zu den zahllosen 08/15-Produkten am Markt ausmachen, allen voran den Lösungen, die etwa TV-Hersteller selbst so gerne als optimale Lösung anpreisen, und damit neue Kunden - langfristig gesehen - eventuell auch für umfangreichere Produkte begeistern.

Auch die englische HiFi-Schmiede Arcam nutzt nun diese Chance, wenngleich auch vergleichsweise spät. Allerdings geht man die Thematik keineswegs halbherzig an, sondern, wie beschrieben, mit all der Erfahrung, die man über Jahre hinweg bei der Entwicklung hochwertiger HiFi-Lösungen sammeln konnte. Dies zeigte sich bereits, als die Engländer erstmals die Arcam Solo Bar sowie den zugehörigen aktiven Subwoofer Arcam Solo Wireless Subwoofer präsentierten - wir berichteten.

Schon ein Blick ins Datenblatt verrät, dass sich die Entwickler hier sehr sorgfältig und intensiv mit der Thematik befassten, und eben nicht irgendeine weitere Soundbar auf den Markt „schmeissen“, sondern eine ganz besondere Lösung. Ausgestattet mit allen relevanten Merkmalen, etwa allen voran ausreichend HDMI-Schnittstellen, darüber hinaus weiteren Eingängen in digitaler als auch analoger Form, 4K Passthrough und HDMI CEC zur einfachen Steuerung mit Hilfe der Fernbedienung des Fernsehers, Dekoder für alle relevanten Tonformate, einem integrierten Bluetooth Modul zur direkten Anbindung mobiler Devices, die in diesem Fall gar mit Hilfe einer separaten App zur Steuerung des Systems dienen können, findet man hier alles, was man von einer derartigen Lösung im Premium-Segment erwarten darf.

Erstaunlich auch die Entscheidung, dass man die Arcam Solo Bar nicht ab Werk mit einem Subwoofer ausstattet, sondern vielmehr der Ansicht ist, dass für viele Anwender wohl allein die Arcam Solo Bar auf Grund ihrer hochwertigen Speaker und des tadellosen Verstärkers reichen dürfte. Den passenden aktiven Subwoofer bietet man daher als optionale Lösung an, und zwar in Form des Arcam Solo Wireless Subwoofer.

Eine ausführliche Vorstellung der Arcam Solo Bar sowie dem Arcam Solo Wireless Subwoofer haben wir Ihnen, werte Leser, ja bereits geliefert. Bislang blieben wir Ihnen jedoch den empfohlenen Verkaufspreis schuldig, und auch die Verfügbarkeit war seinerzeit noch offen. Nun ist sowohl die Arcam Solo Bar als auch der Arcam Solo Wireless Subwoofer im Fachhandel zu finden. Wer sich für die Arcam Solo Bar interessiert, der muss für diese € 1.000,- budgetieren, der Subwoofer soll nach Angaben des Vertriebs € 750,- kosten.

Share this article