Responsive image Audio

Arcam präsentiert neue Arcam HDA Range - Arcam SA10 Integrated Amplifier, Arcam SA20 Integrated Amplifer und Arcam CDS50 SACD/ CD-Player

Foto © Arcam

Die englische HiFi-Schmiede A & R Cambridge Ltd. mit der Marke Arcam hat einen ersten Ausblick auf die neue Arcam HDA Range gewährt. Zwei Verstärker, der Arcam SA10 Integrated Amplifier sowie der Arcam SA20 Integrated Amplifier, sowie der Arcam CDS50 SACD/ CD-Player mit integrierter Streaming-Funktionalität sollen in dieser neuen Produktreihe zu finden sein.

Kurz gesagt...

Mit dem Class A/B Verstärker Arcam SA10 Integrated Amplfier und dem Class G Verstärker Arcam SA20 Integrated Amplifer sowie dem Arcam CDS50 SACD/ CD-Player präsentiert sich die neue Arcam HDA Range.

Wir meinen...

Mit neuem Design ausgestattet, und in Form recht kompakter, gleichzeitig sehr flexibler Lösungen präsentiert sich die neue Arcam HDA Range. Diese bietet zwei neue Verstärker auf, einmal in Form des Arcam SA10 Integrated Amplifier mit Class A/B, einmal in Form des Arcam SA20 Integrated Amplifier in Class G, aber ebenso einen neuen SACD- und CD-Player, dem neuen Arcam CDS50 SACD/ CD-Player. Alle drei sind mit D/A-Wandlern gerüstet, alle drei erlauben die einfache Integration in Steuerungslösungen, und alle drei sollen sich, davon ist man in England überzeugt, durch eine herausragende Wiedergabe auszeichnen.

Von Michael Holzinger (mh)
11.01.2018

Share this article


Die englische HiFi-Schmiede A & R Cambridge Ltd. hat nunmehr die CES 2018 in Las Vegas dazu genutzt, um eine komplett neue Produktserie der Marke Arcam zu präsentieren, die neue Arcam HDA Range.

Die neue Arcam HDA Range umfasst zu Beginn drei Lösungen, allen voran zwei Verstärker, zudem aber auch einen SACD/ CD-Player, der zudem auch als Streaming-Client eingesetzt werden kann.

So schickt Arcam mit dem neuen Arcam SA10 Integrated Amplifier einen Verstärker in Class A/B ins Rennen, bietet aber als Alternative dazu auch den Arcam SA20 Integrated Amplifier in Class G an. Für beide empfiehlt sich der Arcam CDS50 SACD/ CD-Player als optimaler Spielpartner.

Gleich auf den ersten Blick fällt hierbei natürlich das völlig neue Design dieser Lösungen auf, das der Hersteller selbst als herausragendes Industrial Design bezeichnet. Und tatsächlich vermitteln die Lösungen der neuen Arcam HDA Range einen überaus ansprechenden Eindruck, präsentieren sich geradezu schlicht, aber wohl gerade aus diesem Grund zeitlos elegant. Die Gehäuse weisen eine Front in Grau auf, natürlich aus Aluminium gefertigt, wobei diese an der Unter- als auch Oberkante dezent nach hinten abgerundet sind. Das Gehäuse setzt sich in einer Silber lackierten Gehäuse-Abdeckung fort. Allein die Rückseite der Geräte ist in Schwarz gehalten. Bei den Bedienelementen stechen die Drehgeber und der Hauptschalter geradezu hervor, sind sie doch im Metallic-Silberlook ausgelegt, wohingegen die weiteren Taster wiederum in dezentem Schwarz gefertigt sind.

Bei genannten Lösungen der Arcam HDA Range steht ein Display an der Front zur Verfügung, das stets alle relevanten Informationen klar ablesbar anzeigen soll.

Auffallend ist auch, das alle drei Lösungen der neuen Arcam HDA Range sich überaus kompakt präsentieren. Natürlich weisen sie die übliche Breite für HiFi-Komponenten auf, sie sind aber allesamt mit erfreulich geringer Höhe ausgelegt, also nicht nur der Arcam CDS50 SACD/ CD-Player, sondern ebenso die beiden Verstärker der Produktreihe, der Arcam SA10 Integrated Amplifier sowie der Arcam SA20 Integrated Amplifier.

Allei drei Komponenten sollen sich als überaus feine Lösungen präsentieren, deren oberstes Ziel die tadellose Musik-Wiedergabe auf hohem Niveau ist, so das Versprechen der Engländer. Man habe hier all die Erfahrungen aus über drei Jahrzehnten in der Entwicklung von HiFi-Systemen zur Anwendung gebracht.

Der neue Arcam SA10 Integrated Amplifier ist, wie bereits erwähnt, als klassischer Class A/B Stereo Vollverstärker ausgelegt. Dieser soll eine Leistung von zweimal 50 Watt liefern, so der Hersteller. An Schnittstellen findet man hier zunächst mehr als ausreichend Anschluss für analoge Quellen, immerhin fünf Cinchbuchsen-Pärchen an der Zahl. Einer davon kann wahlweise auch als Phono-Vorstufe genutzt werden, wobei hierbei Laufwerke bestückt mit MM Tonabnehmer-Systemen unterstützt werden.

Eine Besonderheit der gesamten neuen Arcam HDA Range ist, dass jede Komponente mit einem integrierten DAC ausgestattet ist, so also auch der Arcam SA10 Integrated Amplifier. Neben zwei koaxialen S/PDIF-Schnittstellen steht hier also auch eine optische S/PDIF-Schnittstelle zur Verfügung, sodass TV-Geräte, SAT-Receiver, die Settop-Box eine Kabel TV-Anbieters, Streaming-Clients und vieles mehr direkt angeschlossen werden können. Zentrale Komponente des DACs ist ein D/A-Wandler des Typs ESS9016K2M, also ein durchaus feiner Wandler.

Mit dem neuen Arcam SA20 Integrated Amplifier steht ein prinzipiell recht ähnlich konzipierter Stereo Vollverstärker zur Verfügung, auch dieser verfügt somit über fünf analoge Eingänge, von denen einer als Phono-Vorstufe für MM Tonabnehmer-Systeme genutzt werden kann. Ebenso verfügt der Arcam SA20 Integrated Amplifier über den integrierten D/A-Wandler, allerdings auf Basis des ESS9038K2M und zwei koaxialer, einer optischen Schnittstelle. Der wesentliche Unterschied zum kleinen Bruder besteht darin, dass es sich hier um einen so genannten Class G Verstärker handelt, also die geradezu für Arcam typische Auslegung hochwertiger Verstärker-Systeme, die einen ganz besonders herausragenden Klang mit detailreicher, dynamischer Abbildung verspricht. Hier stehen pro Kanal 80 Watt zur Verfügung, sodass man schon verschiedenste Lautsprecher-Systeme problemlos ansteuern, und perfekt unter Kontrolle bringen kann.

Als idealer Zuspieler für beide Verstärker der neuen Arcam HDA Range soll sich der neue Arcam CDS50 SAC/ CD-Player weisen. Dieser ist, wie bereits der Name unschwer erkennen lässt, für alle relevanten optischen Datenträger ausgelegt, kann also nicht nur reine Audio CDs, sondern ebenso Super Audio CDs wiedergeben, allerdings natürlich nur deren Stereo-Spur. Darüber hinaus ist er aber auch mit Streaming-Funktionalität ausgestattet, kann also Inhalte direkt aus dem Netzwerk wiedergeben, und zwar auch hier in allen relevanten Formaten wie etwa MP3, AAC, WMA, Ogg Vorbis, AIFF, WAV und FLAC.

Gleichgültig, ob nun Daten von optischen Datenträgern oder mittels Streaming genutzt werden, in beiden Fällen erfolgt die Signalverarbeitung auch hier mit einem D/A-Wandler basierend auf dem ESS9038K2M.

Alle drei Lösungen der neuen Arcam HDA Range sind übrigens mit einer Ethernet-Schnittstelle ausgestattet, also nicht nur der eben beschriebene Arcam CDS50 SAC/ CD-Player, sondern ebenso die beiden Verstärker Arcam SA10 Integrated Amplifier sowie der Arcam SA20 Integrated Amplifier. Der Grund dafür ist, dass die Engländer alle Produkte dieser neuen Serie für eine möglichst einfache, flexible Integration in Custom Installation- und Steuerungslösungen rüsten wollten, somit alle mit IP Control ausstatteten. Ebenso gehört eine RS232-Schnittstelle zur Grundausstattung aller drei Lösungen.

Allen drei Produkten liegt zudem eine System-Fernbedienung bei, die über beleuchtete Tasten verfügt und lernfähig ist.

Nach derzeit vorliegenden Informationen sollen die neuen Systeme der Arcam HDA Range bereits im ersten Quartal 2018 verfügbar sein. Wann allerdings konkret die Lösungen auch hierzulande im Fachhandel zu finden sein werden, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Ebensowenig liegt und ein konkreter lokaler Verkaufspreis vor. Erste Händler in Großbritannien, die diese Produkte bereits unmittelbar nach deren Präsentation listeten, geben die Preise für Arcam SA10 Integrated Amplifier mit GBP 699,- sowie GBP 999,- für den Arcam SA20 Integrated Amplifier an. Demzufolge kann man beim Arcam CDS50 SACD/ CD-Player mit etwa GBP 699,- rechnen, um einen ersten Eindruck von der ungefähren Preisspanne der neuen Arcam HDA Serie zu erhalten.

Share this article