Responsive image Audio

Arcam rPhono - Phono-Vorstufe aus der Arcam rSeries

Foto © Arcam

Bislang konzentrierte sich die englische HiFi-Schmiede A & R Cambridge Ltd. mit ihren Lösungen der Arcam rSeries vorwiegend auf D/A-Wandler sowie Produkte rund um Streaming. Nun aber steht mit dem neuen Arcam rPhono eine ganz der analogen Welt gewidmete Lösung zur Verfügung, und zwar, nomen est omen, eine Phono-Vorstufe, die gleichermaßen für MM als auch MC-Tonabnehmer-Systeme ausgelegt ist.

Kurz gesagt...

Mit dem neuen Arcam rPhono wird die Arcam rSeries in Bälde um einen simplen, aber wohl sehr hochwertigen Phono-Vorverstärker für MM als auch MC-Tonabnehmer-Systeme erweitert.

Wir meinen...

A & R Cambridge Ltd. erweitert die Arcam rSerie nun in Kürze um eine Phono-Vorstufe, die sich durch ihre Qualität und Flexibilität perfekt dazu eignen soll, um HiFi- und AV-Systeme für die Wiedergabe von Musik von Schallplatte zu rüsten. Selbst als lohnende Alternative für Verstärker mit integrierter Phono-Vorstufe lobt die englische HiFi-Schmiede den neuen Arcam rPhono aus, und zwar nicht nur, weil hier sowohl MM als auch MC-Tonabnehmer-Systeme unterstützt werden, sondern eine Signalverarbeitung auf sehr hohem Niveau geboten werde.

Von Michael Holzinger (mh)
02.02.2017

Share this article


Die englische HiFi-Schmiede A & R Cambridge Ltd. bietet mit der so genannten Arcam rSeries seit Jahr und Tag kompakte Lösungen an, die sich jeweils als sehr spannende „Problemlöser“ im allerbesten Sinne des Wortes erwiesen haben, und dabei stets ein erstaunlich hohes Qualitätsniveau aufweisen, somit mit einem sehr guten Preis/ Leistungsverhältnis punkten können. Bislang konzentrierten sich die Engländer allen voran auf Lösungen, die in der digitalen Welt spielten, somit immer irgendwie rund um einen DAC aufbauten, sei es nun tatsächlich ein möglichst flexibler D/A-Wandler, oder aber eine Streaming-Lösung, allein der Kopfhörer-Verstärker Arcam rHead bildete hier wirklich eine Ausnahme.

Nun aber präsentiert A & R Cambridge Ltd. im Rahmen der CES 2017 eine weitere Lösung der Arcam rSeries, die allein der analogen Welt gewidmet ist, nämlich die Phono-Vorstufe Arcam rPhono.

Einmal mehr sei es das erklärte Ziel, mit dem neuen Arcam rPhono ein möglichst flexibles Produkt zu präsentieren, dass auf hohem Niveau zu einem attraktiven Preis mit einer Vielzahl an Lösungen genutzt werden kann, wie bei der gesamten Arcam rSeries. Im konkreten Fall gehe es darum, bestehende Audio-Systeme für die Musikwiedergabe von Schallplatte zu rüsten, wobei die Engländer soweit gehen, dass sie den Arcam rPhono gar als Upgrade für HiFi und AV-Systeme empfehlen, die bereits ab Werk über eine integrierte Phono-Vorstufe verfügen. Entsprechend hochwertige soll also der neue Arcam rPhono ausgeführt sein.

Nun, da eine Vielzahl an Verstärkern allein über eine Phono-Vorstufe für MM Tonabnehmer-Systeme verfügen, hebt sich der neue Arcam rPhono schon allein dadurch von diesen ab, dass dieser für MM als auch MC-Tonabnehmer-Systeme ausgelegt ist. Zudem bietet der Arcam rPhono den Vorteil, dass die Signalverarbeitung mit Hilfe entsprechender DIP-Schalter und kleiner Trim-Potentiometer sehr flexibel den jeweiligen Tonabnehmer-Systemen angepasst werden können, sei es nun Impedanz, Kapazität und Verstärkung. Zudem kann ein optionaler Lowpass-Filter zu geschalten werden.

Zudem setze man beim neuen Arcam rPhono auf eine besonders ausgeklügelte Schaltung in modernster Multi-Layer PCB Technologie, um eine tadellose Signalverarbeitung frei von störenden Einflüssen zu garantieren, wobei der Aufbau so konzipiert wurde, dass trotz sehr kompakter Abmessungen des Geräts mit seinem solide Gehäuse aus Aluminium mehrere individuell geregelte Low-noise Power Supplies zum Einsatz kommen, und sich einzelne Segmente der Schaltung nicht gegenseitig negativ beeinflussen können. Hochwertige Bauteile sollen eine exakte RIAA-Entzerrung sicherstellen.

An Anschlüssen stehen separate Cinchpärchen für MM und MC-Systeme zur Verfügung, als Ausgang dient ein weiteres Paar Cinchbuchsen.

Der neue Arcam rPhono misst nicht mehr als 194 x 44 x 124 mm und bringt es damit immerhin auf 1,1 kg. Die Stromversorgung übernimmt ein externes 12 V 2,0 A Netzteil. Bedienelemente stehen der Front keine zur Verfügung, der Hauptschalter findet sich an der Rückseite. Lediglich eine Status LED ziert die Front bzw. Oberseite des Arcam rPhono.

Nach derzeit vorliegenden Informationen soll der neue Arcam rPhono bereits im ersten Quartal 2017, genauer gesagt bereits Ende Februar 2017 im Fachhandel zu finden sein. Der empfohlene Verkaufspreis für diese neue Phono-Vorstufe aus der Arcam rSeries wird vom Vertrieb mit € 499,- angegeben.

Share this article