Responsive image Mobil

Astell & Kern AK CD-RIPPER MKII - Detailverbesserungen…

Foto © Astell & Kern (iRiver Ltd.)

Mit dem neuen Astell & Kern AK CD-RIPPER MKII steht in Bälde die neueste Generation einer Lösung bereit, die rund um die portablen Hi-Res Audio-Player der Marke Astell & Kern ein komplett autarkes Ökosystem aufbauen helfen. Hierbei handelt es sich, wie der Name unschwer erkennen lässt, um eine Lösung, die das direkte CD-Rippen ohne PC oder Mac erlaubt.

Kurz gesagt...

Mit einer Reihe an Detailverbesserungen wartet die nunmehr von iRiver Ltd. präsentierte zweite Generation des Astell & Kern AK CD-RIPPER, der neue Astell & Kern AK CD-RIPPER MKII auf.

Wir meinen...

Wer ein komplett autarkes System rund um seinen portablen, Netzwerk-fähigen Hi-Res Audio-Player der Marke Astell & Kern wünscht, der findet mit dem Astell & Kern CD-RIPPER MKII nun bereits die zweite Generation der Lösung zum besonders einfachen Einlesen von Audio CDs gänzlich ohne PC oder Mac. Dieser wird einfach an den portablen Audio-Player angeschlossen, wobei die Steuerung und alle Einstellungen über den portablen Player vorgenommen werden und auch die Daten direkt im Speicher des Players landen, sei es nun als WAV oder FLAC-Dateien. Natürlich werden auch alle Informationen zu Alben abgerufen, inklusive Cover Artwork. Der nunmehr in Bälde verfügbare Astell & Kern AK CD-RIPPER MKII präsentiert sich in neuem Design, soll ein noch akkurateres Auslesen erlauben, und für alle aktuellen Player der Marke Astell & Kern gerüstet sein.

Von Michael Holzinger (mh)
26.09.2017

Share this article


Das Unternehmen iRiver Ltd. verfolgt rund um die Marke Astell & Kern eine überaus spannende Strategie. Nicht nur, dass man sich seit Jahr und Tag rühmen kann, eine Vielzahl herausragender portabler Hi-Res Audio-Player im Angebot zu haben, von denen etliche Modelle schlicht als Referenz dieses Segments gelten, man entwickelte rund um diese Lösungen ein letztlich autarkes Ökosystem auf, sodass man für eine Vielzahl an Aufgaben etwa auf einen PC oder Mac zur Datenerfassung oder Datenverwaltung verzichten kann.

Essentieller Bestandteil dieser Strategie ist der so genannte Astell & Kern AK CD-RIPPER, eine Lösung, die allein mit einem portablen Audio-Player das Einlesen von Audio CDs erlaubt. Selbstverständlich muss man dafür auf keinerlei Komfort verzichten, sodass grundlegende Bearbeitungsschritte wie etwa das Abrufen von Informationen über Album, Interpret, Genre, bis hin zu Cover Artwork allesamt natürlich ebenfalls zur Verfügung steht.

Nun präsentiert iRiver Ltd. die neueste Generation dieser Lösung, und zwar in Form des Astell & Kern AK CD-RIPPER MKII.

In bewährter Art und Weise präsentiert sich auch der neue Astell & Kern AK CD-RIPPER MKII als sehr kompakte Lösung, wobei man nun auf ein etwas auffälligeres, aber durchaus auch ansprechenderes, aktuelles Design setzt. Das Gerät misst letztlich nicht viel mehr, als die Datenträger, die ihm zum Einlesen anvertraut werden. Mit Abmessungen von 149 mm in der Breite und Tiefe, sowie einer Höhe von 49 mm bringt es der neue Astell & Kern AK CD-RIPPER MKII durch sein solides Aluminium-Gehäuse auf 1,26 kg. Damit diese Lösung auch optisch perfekt zu den Playern passt, die ihm als Partner zur Seite stehen, setzten die Entwickler auf das bewährte Gun Metal-Design in Anthrazit.

Das eigentliche Laufwerk ruht auf bedämpften Standfüssen, sowie einer Grundlplatte, entspricht damit also vollends den Anforderungen anspruchsvoller HiFi-Enthusiasten nach bestmöglicher Entkopplung.

Auch im Inneren haben die Entwickler gegenüber der ersten Generation nochmals Hand angelegt, und eine optimale Lagerung des Laufwerks vorgenommen, sowie das Laufwerk selbst verfeinert, sodass ein akkurates, fehlerfreies Einlesen garantiert sein soll.

Der Astell & Kern AK CD-RIPPER MKII weist nahezu keine Bedienelemente auf, die Steuerung übernimmt zur Gänze ein angeschlossener Player. Allein ein Taster zum Auswerfen der CDs ist an der Front zu finden, die sonst vom als Slot In ausgeführten Laufwerk eingenommen wird.

An der Rückseite stehen zudem nur zwei Schnittstellen zur Verfügung, und zwar zwei Micro USB-Ports, wobei einer für die Stromversorgung, der zweite für die Signalverbindung zum portablen Device konzipiert ist.

Eine ganz wesentliche Neuerung des nunmehr in Bälde aktuellen Astell & Kern AK CD-RIPPER MKII ist, dass er die verschiedensten Spielarten von USB unterstützt, sodass eine Vielzahl an portablen Hi-Res Audio-Playern aus dem breit aufgestellten Produktsortiment der Marke Astell & Kern stets bestmöglich angebunden werden. So findet man im Lieferumfang ein herkömmliches Micro USB-Kabel zur Stromversorgung, ein USB Type C to Micro USB Kabel, aber auch ein Micro 5pin to Micro 5pin Kabel. Mit letztgenanntem Micro 5pin to Micro 5pin Kabel lassen sich die Modelle Astell & Kern AK380, Astell & Kern AK320, Astell & Kern AK300, Astell & Kern AK240, Astell & Kern AK120 II, Astell & Kern AK100 II, Astell & Kern AK70 und Astell & Kern AK70 MKII anschließen. Für die Modelle Astell & Kern SP1000 und Astell & Kern KANN dient das USB Type-C to Micro USB Kabel.

Das CD-Rippen erfolgt, wie bereits erwähnt, direkt über die portablen Player. Schließt man den neuen Astell & Kern AK CD-RIPPER MKII an einen Player an, so steht das entsprechende Menü zur Auswahl, und auf Knopfdruck kann eine eingelegte CD eingelesen werden. Dabei werden alle relevanten Informationen über Gracenote abgerufen, wobei sich aber der portable Player natürlich über WiFi im Netzwerk befinden muss, um auch tatsächlich auf all dies zugreifen zu können.

Sollte sich wider erwarten eine CD nicht in Gracenote finden, oder aber Informationen nicht den eigenen Vorstellungen entsprechen, so kann der Anwender auch selbst Hand anlegen und diese korrigieren. Außerdem lässt sich die Geschwindigkeit beim Rippen justieren, wobei „normal“, „fast“ und „very fast“ zur Verfügung stehen. Natürlich lässt sich auch das Format, in dem die Files im Speicher der portablen Player hinterlegt werden, zwischen WAV und FLAC auswählen.

Share this article