Responsive image Mobil

Astell & Kern KANN - Der einzige portable Player…

Foto © Astell & Kern (iRiver Ltd.)

Durchaus selbstbewusst bewirbt das koreanische Unternehmen iRiver Ltd. die neueste Lösung der Marke Astell & Kern, den portablen Player Astell & Kern KANN. Dieser sei, so ist das Unternehmen überzeugt, „One player to rule them all“

Kurz gesagt...

Es sei der neue Standard im Bereich portabler Audio-Player, der neue Astell & Kern KANN, der erstmals einen Audio-Player mit einem High-performance Amplifier verbinde.

Wir meinen...

Es sei ein Player, der sich sowohl für den mobilen Einsatz eigne, als auch für den Einsatz im HiFi-Umfeld, so die Einschätzung des koreanischen Spezialisten iRiver Ltd. über den neuesten Spross der Marke Astell & Kern, den neuen Astell & Kern KANN. Dieser überzeuge allen voran durch den integrierten leistungsstarken analogen Verstärker, der jedweden Kopfhörer antreiben könne, aber ebenso als Line Out fungiere, durch ein 32 Bit 384 kHz Bit to Bit Playback, native DSD-Support, und nicht zuletzt reichlich internem Speicher plus SD- als auch microSD-Card Slots.

Von Michael Holzinger (mh)
10.04.2017

Share this article


Das koreanische Unternehmen iRiver Ltd. gilt mit der Marke Astell & Kern ganz klar als einer der Vorreiter im Bereich portabler Audio-Player, insbesondere, wenn es um Lösungen für das High-end Segment geht. Seit Jahr und Tag findet man hier ein überaus spannendes Produktsortiment, wobei von preislich durchaus attraktiven Systemen bis hin zu eher exquisiten Lösungen eine breite Auswahl zur Verfügung steht. Man könnte also meinen, da findet sich keine Lücke mehr, die es zu füllen gilt.

iRiver Ltd. sieht dies aber wohl anders und schickt nun ein weiteres Modell ins Rennen, den neuen Astell & Kern KANN.

Schon allein der Name dieses neuen Produkts legt nahe, dass sich dieser aus der bisherigen Produktlinie abheben soll. Schließlich findet man hier aktuell beginnend vom Astell & Kern AK Junior über den Astell & Kern AK70, Astell & Kern AK100 II, Astell & Kern AK120 II, Astell & Kern AK240, Astell & Kern AK300, Astell & Kern AK320 und Astell & Kern AK380 eine doch recht konsistente Produktbezeichnung.

Folgt man der Auflistung der genannten Produkte auf der Webseite des Herstellers, so soll sich der neue Astell & Kern KANN wohl zwischen den Modellen Astell & Kern AK300 und Astell & Kern AK240 einordnen. Dies ist vor allem deshalb spannend, da iRiver Ltd. den neuen Astell & Kern KANN durchaus sehr, sehr selbstbewusst bewirbt, und zwar als nicht weniger als „one player to rule them all“…

Dies ist also eine durchaus klare Ansage, die wohl keinerlei Zweifel darüber offen lässt, dass das koreanische Unternehmen mit dem neuen Astell & Kern KANN tunlichst alle Bedürfnisse selbst anspruchsvoller Kunden erfüllen will.

Auffallend ist, dass man mit dem neuen Astell & Kern KANN beim Design einen gänzlich neuen Weg einschlägt. Deutlich „dicker“, bauchiger präsentiert sich dieser im Vergleich zu den übrigen Modellen der Koreaner. Das liegt allen voran darin begründet, dass beim neuen Astell & Kern KANN nicht nur feinste Elektronik für den Musik-Genuss unterwegs zum Einsatz kommt, hier verbirgt sich zudem alles, um auch im Umfeld eines HiFi-Systems als zentrale Quelle für digitale Audio-Daten eingesetzt zu werden, und sei es nur in Form aktiver Lautsprecher-Systeme, um eine besonders „schlanke“, dennoch hochwertige Kette aufzubauen. Ebenso ist damit natürlich auch der Einsatz im Auto möglich, sofern man ein entsprechend hochwertiges In-Car-Entertainment-System sein Eigen nennt.

Der neue Astell & Kern KANN verfügt damit nicht nur über einen unsymmetrischen als auch symmetrischen Ausgang für Kopfhörer und damit den Einsatz unterwegs, hier steht ebenso ein Line Out zur Verfügung, und zwar ebenfalls in Form einer unsymmetrischen als auch symmetrischen Schnittstelle. In beiden Fällen steht der unsymmetrische Ausgang in Form von 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchsen zur Verfügung, wohingegen man bei den symmetrischen Ausgängen auf vierpolige 2,5 mm Klinkenbuchsen setzt.

Besonders spannend, und damit ausdrücklich erwähnt sei, dass der neue Astell & Kern KANN mit seinem rein analog aufgebauten integriertem Verstärker eine Leistung von immerhin 4 V (unbalanced) bzw. gar 7 V (balanced) liefern kann. Damit sei es möglich, wirklich jedweden Kopfhörer problemlos zu betreiben, so das Versprechen des Herstellers. Der Line Out soll 2 V liefern.

Die Signalverarbeitung erfolgt beim neuen Astell & Kern KANN natürlich in bewährter Art und Weise basierend auf einem feinen D/A-Wandler des Typs AKM AK4490, wobei hierbei ein Single DAC zum Einsatz kommt. Dieser kann Daten im Linear PCM-Format mit bis zu 32 Bit und 384 kHz nativ, also mittels so genanntem Bit-to-Bit Playback wiedergeben, ebenso Inhalte in DSD mit bis zu 11,2 MHz. Eine besonders exakte Masterclock soll dabei mit dazu beitragen, dass jedweder klangschädigende Jitter unterbunden wird.

Interessant ist, dass iRiver Ltd. beim neuen Astell & Kern KANN die maximale Speicherkapazität gegenüber den bisherigen Modellen drastisch erweitert. So steht einerseits in interner Speicher von 64 GByte zur Verfügung, der mittels microSD als auch SD Card Slot erweitert werden kann. Der Astell & Kern KANN bietet somit Dual Memory Card Slots, die jeweils bis zu 256 GByte Medien aufnehmen können. Der maximale Speicher beträgt damit 576 GByte.

Natürlich kann auch der neue Astell & Kern KANN als hervorragender D/A-Wandler für PCs und Macs eingesetzt werden, ist dafür also mit einer Micro USB-Schnittstelle ausgestattet. Hierbei unterstützt er USB Audio Class 2.0 mit Linear PCM bis zu 32 Bit und 384 kHz. Auch Inhalte in DSD können hierbei verarbeitet werden, allerdings setzt man dafür auf DoP, also DSD over PCM, wobei Daten mit bis zu DSD 5.6 MHz unterstützt werden.

Der Astell & Kern KANN verfügt über ein integriertes Bluetooth 4.0 Modul mit apt-X Unterstützung, aber ebenso über ein integriertes WiFi Modul, das dem Standard IEEE 802.11n entspricht. Damit ist die Einbindung ins Netzwerk möglich, wobei verschiedenste „Spielarten“ unterstützt werden. Einerseits kann der Astell & Kern KANN natürlich direkt auf Inhalte im Netzwerk zugreifen, ebenso auf Online-Inhalte etwa über den Dienst TIDAL. Zudem kann er auch seine Inhalte im Netzwerk zur Verfügung stellen. Der neue Astell & Kern KANN fungiert damit sowohl als Digital Media Player (DMP), Digital Media Controller (DMC), Digital Media Server (DMS), sowie Digital Media Renderer (DMR). Für all dies stellt UPnP die plattform- und Hersteller-unabhängige Schnittstelle dar. Zudem kann natürlich auch die Astell & Kern AK Connect App für Smartphones und Tablets mit Google Android oder Apple iOS ins Spiel gebracht werden.

Mit dem neuen Astell & Kern KANN führt der Hersteller auch ein neues Bedienkonzept direkt am Gerät ein. Verließ man sich hierbei bislang allen voran auf das Touchscreen-Display, so stehen nunmehr direkt unter dem natürlich nach wie vor vorhandenen Touchscreen Display mit 4 Zoll und WVGA-Auflösung (480 x 800 Pixel) einige Taster zur Verfügung, die allen voran zur Wiedergabesteuerung dienen. Ein Drehgeber steht natürlich auch hier an der Seite zur Verfügung, der für die Kontrolle des Lautstärke genutzt wird und sich nunmehr nahtlos in das aus Aluminium gefertigte Gehäuse einfügt.

Ausdrücklich hebt der Hersteller iRiver Ltd. beim neuen Astell & Kern KANN dessen Fast Charging-Funktion hervor. Nach lediglich einer Stunde an der Steckdose soll bereits eine Spieldauer von bis zu 6,5 Stunden erzielt werden. Dafür ist natürlich ein entsprechendes Netzteil, ein so genannte Fast Charger erforderlich (9 V, 1,67 A). Bei herkömmlichen Netzteilen (5 V, 2 A für das USB Kabel, das zum Laden des Akkus eingesetzt wird, soll nach einer Stunde eine Spieldauer von 4,5 Stunden erzielt werden. Ist der 6.200 mA Akku vollständig geladen, so soll er eine Spieldauer von bis zu 15 Stunden erlauben.

Der neue Astell & Kern KANN misst in der Breite 71,2 mm, in der Höhe 115,8 mm, und in der Tiefe 25,6 mm. Das Gewicht für für den neuen portablen Audio-Player aus dem Hause iRiver Ltd. mit 278 g angegeben.

Der Kunde hat hier die Wahl zwischen zwei Ausführungen, die der Hersteller als Astro Silver sowie Eos Blue bezeichnet. Der neue Astell & Kern KANN soll, so die Angaben von iRiver Ltd., bereits im Laufe des Mai 2017 im Fachhandel zu finden sein. Leider steht uns noch kein lokaler Preis zur Verfügung, erste Einschätzungen sprechen aber von rund US$ 1.000,- als Preispunkt für den neuen Astell & Kern KANN.

Share this article