Responsive image HiFi News

Astell & Kern KANN ALPHA - Das Kraftpaket…

Foto © Astell & Kern (iRiver Ltd.)

Es ist bereits der dritte Digital Audio Player, den iRiver Ltd. unter der Marke Astell & Kern in der Astell & Kern KANN Series offeriert, und zwar der neue Astell & Kern KANN ALPHA. Wie seine zwei Brüder soll auch er nicht weniger als eine nahezu perfekte Wiedergabe garantieren, wobei sein Ausgang derart leistungsstark ist, dass dieser nahezu jeden Kopfhörer mühelos betreiben kann. Zudem steht hier erstmals ein 4,4 mm Balanced Output zur Verfügung.

Kurz gesagt...

Von einem „power house“ spricht iRiver Ltd. beim neuesten Digital Audio Player der Astell & Kern KANN Series, dem neuen Astell & Kern KANN ALPHA.

Wir meinen...

Wie bei allen Lösungen der Astell & Kern KANN Series soll auch der neue Astell & Kern KANN ALPHA geradezu ein Paradebeispiel für einen portablen Hi-res Player der Premium-Klasse sein, der immer und überall ein nahezu perfektes Musik-Erlebnis garantiere, so das Versprechen des koreanischen Spezialisten iRiver Ltd. Einmal mehr setze man hier auf eine Ausstattung, die man als State-of-the-Art bezeichnet, widmet aber allen voran der Ausgangsstufe besondere Aufmerksamkeit. Alle Astell & Kern KANN DAP-Systeme sollen eine besonders leistungsstarke Ausgangsstufe haben, um jedweden Kopfhörer betreiben zu können, der neue Astell & Kern KANN ALPHA sei diesbezüglich gar ein wahres „power house“, zudem verfügt er erstmals auch über einen 4,4 mm 4-Pin Connector für die symmetrische Einbindung entsprechend ausgestatteter Kopfhörer.
Hersteller:iRiver Ltd.
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Preis:US$ 1.100,-

Von Michael Holzinger (mh)
09.09.2020

Share this article


Die Marke Astell & Kern gilt seit Jahr und Tag als eine der renommiertesten, wenn es um so genannte Digital Audio Player, kurz auch schlicht DAP genannt, geht. Man muss dabei klar festhalten, dass sich Astell & Kern als Marke von iRiver Ltd. vor vielen Jahren als Pionier in diesem Bereich hervor tat, und eine vergleichsweise breite Kundenschicht adressierte. In den letzten Jahren aber entwickelte sich Astell & Kern zu einem Anbieter, der sich zunehmende dem ausgewiesenen Premium-Segment verschrieben hat, sich also einerseits an besonders anspruchsvolle Konsumenten richtet, die zudem auch bereit sind, etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

Dies zeigt etwa die Modellreihe Astell & Kern KANN, die das Unternehmen im Jahr 2017 mit der Präsentation des gleichnamigen DAP Astell & Kern KANN begründete. Im Jahr 2019 folgte der Astell & Kern KANN CUBE und nun steht der dritte Player der Astell & Kern KANN Series in den Startlöchern, und zwar der neue Astell & Kern KANN ALPHA.

Wie bei allen Lösungen der Astell & Kern KANN Series soll auch der neue Astell & Kern KANN ALPHA geradezu ein Paradebeispiel für einen portablen Hi-res Player der Premium-Klasse sein, der immer und überall ein nahezu perfektes Musik-Erlebnis garantiere, so das Versprechen des koreanischen Spezialisten iRiver Ltd. Einmal mehr setze man hier auf eine Ausstattung, die man als State-of-the-Art bezeichnet, widmet aber allen voran der Ausgangsstufe besondere Aufmerksamkeit. Alle Astell & Kern KANN DAP-Systeme sollen eine besonders leistungsstarke Ausgangsstufe haben, um jedweden Kopfhörer betreiben zu können, der neue Astell & Kern KANN ALPHA sei diesbezüglich gar ein wahres „power house“, zudem verfügt er erstmals auch über einen 4,4 mm 4-Pin Connector für die symmetrische Einbindung entsprechend ausgestatteter Kopfhörer.

Der neue Astell & Kern KANN ALPHA setzt auf eine Quad-Core CPU, um ausreichend Performance zu garantieren, wobei man aber nicht näher darauf eingeht, um welchen Prozessor es sich tatsächlich handelt. Fest steht, dass diesem 64 GByte NAND Speicher zur Seite stehen wobei für die eigentlichen Audio-Daten ein microSD Card Slot zur Verfügung steht, der Speichermedien mit bis zu 1 TByte unterstützt.

Natürlich kommt hier Google Android zum Einsatz, wobei der Anwender davon allerdings rein gar nichts mitbekommt, denn das User-Interface ist einmal mehr eine von iRiver Ltd. entwickelte Oberfläche. Zentrales Steuerelement ist somit ein 4 Zoll Touchscreen-Display mit einer Auflösung von 720 x 1.280 BIldpunkten, und an der Seite steht ein Drehgeber zur Verfügung. Dieser weist eine LED-Beleuchtung auf, die durch unterschiedliche Farben Auskunft über die Art der abgespielten Audio-Daten sowie deren Auflösung gibt, so leuchtet sie etwa Rot bei 16 Bit, Grün bei 24 Bit, Blau bei 32 Bit und bei DSD zu guter Letzt erstrahlt sie Violett.

Der neue Astell & Kern KANN ALPHA ist mit WiFi ausgestattet, und zwar mit einem Modul nach IEEE 802.11n. Dies erlaubt es, direkt auf verschiedene Streaming-Dienste wie etwa TIDAL zuzugreifen, die die Entwickler als App freigegeben haben. Ebenso kann auf eigene Inhalte im Netzwerk über UPnP zugegriffen werden.

Über USB-C lässt sich der neue Astell & Kern KANN ALPHA mit einem PC oder Mac verbinden, sodass er entweder mit Daten bestückt, oder als externer D/A-Wandler eingesetzt werden kann. Natürlich wird so auch der Akku geladen, doch dazu in Folge mehr.

Natürlich steht auch ein Bluetooth 5.0 Modul beim neuen Astell & Kern KANN ALPHA zur Verfügung, wobei dieses vom Spezialisten Qualcomm stammt und damit neben SBC, AAC, aptX und aptX HD auch LDAC unterstützt. Erlaubt aptX eine Signalübertragung in „CD-Qualität“ und aptX Daten mit bis zu 24 Bit und 48 kHz, so sind es bei LDAC bis zu 24 Bit und 96 kHz, man darf hier also mit Fug und Recht von einer drahtlosen Hi-res Signalübertragung sprechen. Zudem garantiert Bluetooth 5.0 insgesamt eine deutlich stabilere Signalübertragung bei gleichzeitig geringerem Ressourcen-Verbrauch und damit längerer Akku-Laufzeit.

Die Signalverarbeitung beim neuen Astell & Kern KANN ALPHA erfolgt mittels hochwertiger D/A-Wandler des Typs ESS ES9068AS in so genannter Dual DAC-Konfiguration. Damit lassen sich Daten im Linear PCM-Format mit bis zu 32 Bit und 384 kHz, zudem Daten in DSD mit bis zu DSD256 nativ verarbeiten.

Ganz besonders geht der Hersteller beim neuen Astell & Kern KANN ALPHA auf das Thema MQA ein und gibt zu Protokoll, dass hier MQA 8x Hardware Rendering zum Einsatz komme. Setzt man den Astell & Kern KANN ALPHA im Zusammenspiel mit dem Astell & Kern CD-Ripper MKII ein, so können auch MQA CDs wiedergegeben werden.

Selbstverständlich bietet auch der neue Astell & Kern KANN ALPHA die Möglichkeit, über die Filter in die Signalwandlung bzw. deren Klangcharakteristik einzugreifen, mit Linear Phase Fast Roll-off, Minimum Phase Slow Roll-off und Hybrid Fast Roll-Off stehen hier drei Optionen zur Verfügung.

Wie bereits erwähnt, rühmt sich Astell & Kern auch beim neuen Astell & Kern KANN ALPHA, eine besonders leistungsstarke Ausgangsstufe bieten zu können, um wirklich jedweden Kopfhörer problemlos unter idealen Voraussetzungen betreiben zu können. Dass der neue Astell & Kern KANN ALPHA dafür neben einer herkömmlichen 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse als unsymmetrischen Ausgang und einen symmetrischen 2,5 mm Anschluss bietet, ist ebenso nicht die große Neuerung, wie der nunmehr zur Verfügung stehende 4,4 mm 4-Pin Anschluss als weitere symmetrische Option. Das tatsächlich herausragende Merkmal sei laut Herstellerangaben, dass es sich bei den symmetrischen Anschluss-Optionen des neuen Astell & Kern KANN ALPHA um ein komplett symmetrischen Schaltungsaufbau handle, wobei zudem der jeweils genutzte Ausgang mittels Relay von den übrigen vollständig getrennt werde. Dadurch soll einerseits eine absolut perfekte Trennung des linken und rechten Kanals, zudem eine nahezu rauschfreie Wiedergabe erzielt werden.

Der neue Astell & Kern KANN ALPHA stelle am symmetrischen Ausgang bis zu 12 V rms zur Verfügung, am unsymmetrischen stehen 6 V rms zur Verfügung. Dies entspreche zwar jenen Leistungsdaten, die auch der Astell & Kern KANN CUBE biete, der neue Astell & Kern KANN ALPHA sei aber deutlich schlanker und weise zudem eine längere Akku-Laufzeit auf.

Immerhin bis zu 14,5 Stunden Spieldauer verspricht der Hersteller für den neuen Astell & Kern KANN ALPHA. Der 5.600 mAh 3,8 V Lithium-Polymer-Akku des neuen DAP sei nach rund dreieinhalb Stunden wieder vollständig geladen.

Der neue Astell & Kern KANN ALPHA misst 68,3 mm in der Breite, 117 mm in der Höhe, und 25 mm in der Tiefe und bringt damit lediglich 316 g auf die Waage. Ermöglicht wird dies durch ein Gehäuse aus Aluminium, das mittels Laser aus dem vollen Block geschnitten wird.

Zuletzt sei noch erwähnt, dass der neue Astell & Kern KANN ALPHA besonders hochwertige Anschlüsse aufwarten soll, so ist etwa der NDICS Pentaconn 4,4 mm Connector mittels speziellem Verfahren vergoldet, das Unternehmen spricht hierbei von der Gold PVD Coating Method, die deutlich robustere Ergebnisse liefern soll, als herkömmliche Galvanisierungsverfahren.

Der neue Astell & Kern KANN ALPHA präsentiert sich einmal mehr im so genannten Onyx Black, eine Farbgebung, die das futuristisch kühle Design des neuen DAP aus dem Hause iRiver Ltd. noch verstärkt. Der Hersteller gibt an, dass der neue Astell & Kern KANN ALPHA in Kürze verfügbar sein soll. Der Preis wird mit US$ 1.100,- ausgewiesen.

Share this article

Related posts