Responsive image High End 2019

Astell & Kern KANN CUBE - Die zweite Generation…

Foto © Astell & Kern (iRiver Ltd.)

Es sei das zweite Produkt der Astell & Kern KANN Performance Line und die zweite Generation der KANN High Resolution Audio Player, so das Unternehmen iRiver Limited über den neusten Spross der Marke Astell & Kern, den neuen Astell & Kern KANN CUBE, der bereits in wenigen Wochen auf den Markt kommen soll.

Kurz gesagt...

Mit dem neuen Astell & Kern KANN CUBE steht die neueste Generation der Astell & Kern KANN Performance Line zur Verfügung.

Wir meinen...

Im Rahmen des Tokyo Fujiya Avic Spring Headphone Festivals in der japanischen Hauptstadt präsentierte Astell & Kern nunmehr den neuen Astell & Kern KANN CUBE und damit die neueste Lösung der Astell & Kern KANN Performance Line, wobei der Hersteller selbst von der zweiten Generation des Astell & Kern KANN High Resolution Audio Player spricht, der in vielen wesentlichen Bereichen dem bisherigen Modell überlegen sein soll.
Hersteller:iRiver Ltd.
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Preis:US$ 1.499,-

Von Michael Holzinger (mh)
26.04.2019

Share this article


Das Unternehmen iRiver Limited gilt mit der Marke Astell & Kern ganz klar als Vorreiter im Bereich portabler Hi-res Audio-Player, speziell im ausgewiesenen Premium-Segment. Astell & Kern trug maßgeblich dazu bei, dass Hi-res Audio im mobilen Bereich überhaupt erst so richtig zum Thema wurde, und das binnen kürzester Zeit. Bis vor einiger Zeit fiel Astell & Kern durch in kürzester Zeit immer neue Produkte auf, der Hersteller feuerte übertrieben formuliert aus allen Rohren, wobei man sich nach und nach immer mehr auf das reine High-end Segment verlegte. Glücklicherweise erkannte man dann doch rechtzeitig, dass all die neuen Produkte in immer kürzeren Zeiträumen dann doch irgendwie zu viel waren, speziell wenn man sich im oberen Preissegment des Marktes positioniert, und man hielt sich nun einige Monate dezent zurück.

Nun aber soll es wieder Neues von Astell & Kern geben, und zwar eine neue Lösung aus der so genannten Astell & Kern KANN Performance Line.

Im Rahmen des Tokyo Fujiya Avic Spring Headphone Festivals in der japanischen Hauptstadt präsentierte Astell & Kern nunmehr den neuen Astell & Kern KANN CUBE und damit die neueste Lösung der Astell & Kern KANN Performance Line, wobei der Hersteller selbst von der zweiten Generation des Astell & Kern KANN High Resolution Audio Player spricht, der in vielen wesentlichen Bereichen dem bisherigen Modell überlegen sein soll.

Dies betrifft allen voran die Ausgangsstufe, den integrierten Kopfhörer-Verstärker des neuen Astell & Kern KANN CUBE, der, so die Angaben des Herstellers, deutlich leistungsstärker als bislang sei. Damit soll sichergestellt sein, dass der neue Astell & Kern KANN CUBE problemlos jedweden Kopfhörer betreiben kann, selbst sehr anspruchsvolle Modelle, und zwar ohne Zuhilfenahme eines zusätzlichen externen Kopfhörer-Verstärkers.

Zudem kann der Anwender beim neuen Astell & Kern KANN CUBE die Leistung an den jeweiligen Kopfhörer anpassen, um stets bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Zur Auswahl steht hierbei Low, Mid und High Gain. Speziell über den natürlich verfügbaren symmetrischen Ausgang soll der neue Astell & Kern KANN CUBE eine nahezu doppelt so hohe Leistung bieten, als das bisherige Modell, wobei der Hersteller hierbei 12 Vrms für den neuen Astell & Kern KANN CUBE im Vergleich zu 7 Vrms des Astell & Kern KANN als Vergleich anführt. Neben einem herkömmlichen unsymmetrischen Anschluss mit 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse steht beim neuen Astell & Kern KANN CUBE somit auch ein 2,5 mm 4-Pin Anschluss für symmetrische Kopfhörer zur Verfügung.

Als Grundlage für die Ausgangsstufe dient ein neues Amplifier Design, das nicht nur, wie eben beschrieben, mehr Leistung biete, sondern zudem auch eine deutlich feinere Auflösung bei geringerem Rauschen und frei von Verzerrungen aufweise.

Herzstück der Signalverarbeitung beim neuen Astell & Kern KANN CUBE ist ein D/A-Wandler Design, das auf zwei 8-Kanal ESS Sabre ES9038PRO DACs in so genannter Dual Mono-Konfiguration setzt und damit eine besonders akkurate Abbildung mit allen Details garantieren soll.

Der neue Astell & Kern KANN CUBE unterstützt Audio-Daten im Linear PCM-Format mit bis zu 32 Bit und 384 kHz sowie DSD mit bis zu DSD256. Ganz besonders hebt das Unternehmen zudem hervor, dass auch Inhalte kodiert in MQA verarbeitet werden können, wobei man Wert darauf legt, dass es sich um eine Implementierung eins Full Decoders handelt, wie es der Hersteller selbst ausdrückt, sodass ein kompletter „unfold“ des vielzitierten Audio Origami rund um MQA erfolgt.

Der neue Astell & Kern KANN CUBE verfügt über 128 GByte internem Speicher, wobei die Kapazität mittels microSD Cards erweitert werden kann.

Für ausreichend Performance soll beim neuen Astell & Kern KANN CUBE ein hoch-integriertes Quadcore-Prozessor Design sorgen, sodass jederzeit eine reibungslose, flüssige Bedienung garantiert ist.

Im Mittelpunkt des Bedienkonzepts steht natürlich ein Touchscreen, in diesem Fall mit einer Bilddiagonale von immerhin 5 Zoll, sowie ein seitlich angebrachter Drehgeber und einige weitere Taster an der Seite des Geräts sowie ein „Hauptschalter“ an der Oberseite.

Wie bislang setzt der Hersteller auch beim neuen Astell & Kern KANN CUBE auf Google Android als Basis, wobei der Anwender davon nahezu nichts bemerkt, sondern die gewohnt übersichtliche Oberfläche präsentiert bekommt, wenngleich in neuer, verbesserter Art und Weise, wie der Hersteller versichert. Mittels Astell & Kern Open App Service und dem damit einhergehenden Google Android APK Support lassen sich verschiedenste Apps installieren, die zuvor vom Hersteller getestet, und danach frei gegeben werden. Hierzu zählen besonders wichtige Services wie etwa Amazon Music, Spotify, SoundCloudd, Qobuz, SiriusXM, Tune-in, myTuner, Bandcamp und Deezer sowie TIDAL. Im Zusammenhang mit TIDAL ist noch erwähnenswert, dass der zuvor bereits angeführte Support für Inhalte in MQA natürlich nicht nur für Daten direkt im Speicher des Astell & Kern KANN CUBE gilt, sondern ebenso für gestreamte Inhalte über TIDAL.

Ganz besonders hebt der Hersteller hervor, dass der neue Astell & Kern KANN CUBE über einen 5-Pin Mini XLR-Connector verfügt, sodass der Betrieb nicht nur unterwegs möglich ist, sondern ebenso im Umfeld der heimischen HiFi-Anlage, und zwar auf höchstem Niveau. Für die Verbindung mit einem PC oder Mac steht ein USB C Port zur Verfügung, wobei der Astell & Kern KANN CUBE dann auch als externer D/A-Wandler genutzt werden kann. Auch zum Laden des integrierten Akkus dient diese Schnittstelle, wobei der Hersteller beim neuen Astell & Kern KANN CUBE von einem besonders leistungsstarken Akku spricht, konkret einen Lithium-Polymer-Akku mit 7.400 mAh, der eine Spieldauer von immerhin bis zu neun Stunden garantieren soll, und mittels Quick Charge besonders schnell wieder betriebsbereit ist.

In bewährter Art und Weise präsentiert sich auch der neue Astell & Kern KANN CUBE mit einem Gehäuse aus Aluminium, wobei die Designer einmal mehr bewusst auf „Ecken und Kanten“ setzen, und dies als besonders ästhetisches, modernes Industries-Design bewerben.

Der neue Astell & Kern KANN CUBE wird seine Europa-Prämiere wohl auf der High End 2019 in München feiern, dann dürfte auch ein lokaler Preis bekannt gegeben werden. Vorerst müssen wir uns daher mit der Angabe des Herstellers selbst begnügen, der von US$ 1.499,- spricht. Im Fachhandel soll man den neuen Astell & Kern KANN CUBE bereits in wenigen Wochen finden. So will das Unternehmen mit der Auslieferung bereits Ende Mai 2019 beginnen, sodass man mit einer Verfügbarkeit Anfang Juni 2019 rechnen kann.

Share this article

Related posts