Atoll DAC 100: D/A-Wandler erweitert 100er Serie

Die Atoll 100-Serie der französischen HiFi-Schmiede Atoll Electronique umfasst neben dem CD-Player Atoll CD100SE auch den Stereo-Vollverstärker Atoll IN100 SE. Mit dem D/A-Wandler Atoll DAC 100 erweitert der Hersteller nun sein Angebot in dieser Serie überaus interessanten Serie.

Von Michael Holzinger (mh)
16.03.2010

Share this article


Atoll Electronique verfolgt seit Anbeginn die Philosophie, hochwertige Produkte, gefertigt in europäischer Produktion zu attraktiven Preisen anzubieten. Diese von den Unternehmensgründern, den Brüdern Stéphane und Emmanuel Dubreuil vorgegebene Unternehmensphilosophie verkörpert die 100er Serie von Atoll auf recht eindrucksvolle Weise. So verbindet die beiden Komponenten Atoll CD 100 se sowie Atoll IN 100 se nicht nur eine hohe Qualität, sondern zudem ein, gemessen an der soliden Ausstattung, überaus attraktiver Preis.

Dieser Vorgabe soll auch der neue D/A-Wandler Atoll DAC 100 gerecht werden, sodass er sich nahtlos in die 100er Serie einfügt.

Der Atoll DAC 100 wird als die digitale Schnittstelle vermarktet. Eine Aufgabe, die er dank insgesamt sechs Digitaleingängen spielend gerecht werden kann. So stehen drei optische TOS-Link Buchsen sowie drei koaxiale S/PDIF-Anschlüsse an der Rückseite des Atoll DAC 100 zur Verfügung. Auch ein USB-Eingang darf nicht fehlen, um das Gerät direkt an einem PC oder Notebook als hochwertigen D/A-Wandler nutzen zu können.

Die Wandlung digitaler Signale in die analoge Welt erfolgt mittels Wandlern aus dem Hause Burr-Brown. Der PCM 1796 arbeitet mit 24 Bit und 192 kHz und übergibt an eine in Class-A arbeitende, diskret aufgebaute analoge Ausgangsstufe, die natürlich mit selektierten Bausteinen wie etwa MKP-Kondensatoren bestückt ist.

Die Stromversorgung erfolgt durch zwei separate Transformatoren, wobei jeweils einer für die analoge, der andere für die digitalen Schaltkreise zuständig ist. Sieben getrennte Spannungsstabilisierungen sollen eine Beeinflussung zwischen den Schaltkreisen verhindern.

Interessanter Weise bietet der Atoll DAC 100 nicht nur einen analogen Ausgang in Form eines Cinch-Buchsen-Pärchens, sondern auch einen digitalen optischen als auch koaxialen Ausgang, um Signale zusätzlich in digitaler Form an weitere Geräte weiterleiten zu können.

Atoll bietet den neuen Atoll DAC 100 ab sofort in den Farbvarianten Schwarz und Silber an. Der unverbindliche empfohlene Verkaufspreis wird vom Hersteller mit € 550,- angegeben. Mit dieser Preisempfehlung reiht sich der neue D/A-Wandler des französischen Herstellers nahtlos in das bestehende Lineup der 100er Serie ein. So ist der CD-Player Atoll CD 100 se zum Preis von € 999,- und der Stereo-Vollverstärker Atoll IN 100 se zum Preis von € 950,- im Fachhandel erhältlich.

Weitere Informationen erhalten Sie beim österreichischen Vertrieb, der in Wien ansässigen Firma Audio Tuning Vertriebs GmbH.

Michael Holzinger

Share this article