Responsive image HiFi News

Audeze LCDi3 - In-ear Kopfhörer mit Planartreiber-Technologie

Foto © Audeze LLC.

Als High-end In-ear Kopfhörer soll sich der neue Audeze LCDi3 präsentieren, das neueste Modell der Audeze LCD Series, der auf die Klangqualitäten der Planartreiber-Technologie in besonders kompakter Form vertraut. Neben der herausragenden Klangqualität soll sich der neue Audeze LCDi3 zudem mit hohem Tragekomfort auszeichnen und als Besonderheit steht hier nicht nur ein klassisches analoges Kabel sowie eins für Apple Lightning zur Verfügung, sondern zudem auch Bluetooth zur drahtlosen Signalübertragung inklusive aptX und aptX HD.

Kurz gesagt...

Der neue In-ear Kopfhörer aus dem Hause Audeze LLC. sei zwischen den Modellen Audeze iSine und Audeze LCDi4 angesiedelt und biete erstklassige Klangqualität gepaart mit hohem Tragekomfort.

Wir meinen...

Audeze LLC. erweitert das Angebot an In-ear Kopfhörern basierend auf der eigenen patentierten Planartreiber-Technologie um ein Modell, das zwischen der Audeze iSine Series und dem Audeze LCDi4 der Audeze LCD Series angesiedelt ist, wobei es sich um ein Modell handelt, das in letztgenannter Produktlinie, also der Audeze LCD Series eingeordnet wird, und zwar den neuen Audeze LCDi3. Besonders spannend ist hier, dass dem In-ear Kopfhörer verschiedenste Varianten der Anbindung an Quellgeräte beiliegt. Neben einem klassischen Kabel mit 3,5 mm Stereo Mini-Klinke ist ein Audeze Cipher Lightning Cable als auch ein Audeze Cipher Bluetooth Modul mit Unterstützung von aptX und aptX HD Teil des Lieferumfangs.
Hersteller:Audeze LLC.
Vertrieb:cma audio GmbH
Preis:€ 999,-

Von Michael Holzinger (mh)
08.11.2019

Share this article


Das breit aufgestellte Produktangebot des US-amerikanischen Kopfhörer-Spezialisten Audeze LLC. umfasst auch etliche In-ear Kopfhörer. Dieser Bereich wurde bislang allen voran von der so genannten Audeze iSine Series abgedeckt, die die Modelle Audeze iSine 20, Audeze iSine 10 sowie Audeze iSine LX umfasste. Darüber ist aber noch ein weiteres Modell zu finden, das der Audeze LCD Series entstammt, und zwar der Audeze LCDi4, der vom Hersteller als die Krönung dessen angepriesen wird, was aus technologischer Sicht bei einem In-ear Kopfhörer basierend auf der so genannten Planartreiber-Technologie, die die Grundlage aller In-ear Kopfhörer aus dem Hause Audeze LLC. darstellt, zu erzielen sei.

Nun erweitert Audeze LLC. das Angebot an In-ear Kopfhörern basierend auf der eigenen patentierten Planartreiber-Technologie um ein Modell, das zwischen der Audeze iSine Series und dem Audeze LCDi4 der Audeze LCD Series angesiedelt ist, wobei es sich um ein Modell handelt, das in letztgenannter Produktlinie, also der Audeze LCD Series eingeordnet wird, und zwar den neuen Audeze LCDi3.

Ziel der Entwickler sei es gewesen, einmal mehr die hervorragenden Klangqualitäten der Audeze Planartreiber mit einem kompakten Formfaktor zu verbinden, wobei der neue Audeze LCDi3 nach Ansicht des Herstellers eine Weiterentwicklung der Audeze iSine Series mit Gestaltungselementen des Audeze LCDi4 darstelle.

Herzstück des neuen Audeze LCDi3 sind somit Planartreiber, die hier natürlich in geradezu ultrakompakter Form zum Einsatz kommen, aber nichts an ihrer besonders feinen Detaildarstellung und unverfälschter Transientenwiedergabe einbüssen. Vor allem die im Vergleich zu traditionellen Konus-Membranen deutlich gleichmäßigere Bewegung der Planartreiber soll maßgeblich für die besonders verzerrungsfreie Darstellung mit präsenten, kraftvollen Bässen und einer hohen Dynamik verantwortlich sein, so der Hersteller. Als Beleg dafür gibt das Unternehmen an, dass der neue Audeze LCDi3 in der Lage sei, bis zu 130 dB verzerrungsfrei wiederzugeben, sodass ein mehr als ausreichender Spielraum selbst für besonders anspruchsvolles Audio-Material gegeben sei.

Ganz wesentlich bei derart komplex aufgebauten Kopfhörern in Miniaturformat ist natürlich auch das Gehäuse, denn schließlich stellt es die Basis für die optimale Performance der eigentlichen Treiber dar und muss für die besagten Planartreiber auch entsprechend anders konzipiert werden, als bei herkömmlichen Treiberkonzepten. So vertrauen die Entwickler beim neuen Audeze LCDi3 in bewährter Art und Weise auf ein Gehäuse aus Magnesium, das sehr flach ausgeführt ist, und an seiner Außenseite ein Gitter aufweist. Letztlich handelt es sich also um eine offene Konstruktion, wobei diese direkt vom großen Bruder, dem Audeze LCDi4 übernommen wurde. Unerwünschte Resonanzen sollen dadurch auf ein Minimum reduziert werden, und das Klangbild damit offener und feinzeichnender sein, als bei den Modellen der Audeze iSine Series.

Aus rein technischer Sicht handelt es sich bei diesem Treiberkonzept um Planar Magnetic Treiber mit Ultra-thin Uniforce Diaphragm, gekoppelt mit einem Fluxor Magnet Array basierend auf Neodymium N50, sowie Fazor Phase Management, und dies alles in besonders kleiner Ausführung. Dennoch ist die Membran des Treibers für einen In-ear Kopfhörer mit 30 mm natürlich geradezu großzügig dimensioniert.

Mit einer Impedanz von 20 Ohm und ausgelegt für 500 mW RMS soll der neue Audeze LCDi3 einen Frequenzbereich zwischen 10 Hz und 50 kHz abbilden können.

Besonders hervor heben muss man das überaus umfangreiche Zubehör, das Audeze LLC. dem neuen Audeze LCDi3 mit auf den Weg gibt.

Da wären zunächst die zahllosen Ohr-Passstücke zu nennen, die in unterschiedlichster Form bzw. Größe und Ausführung beiliegen, sodass für jedweden Bedarf das richtige Paar mit dabei sein sollte. Auch die so genannten Ear Hooks, also Bügel, mit denen sich die In-ear Kopfhörer rund ums Ohr sicher anbringen lassen, sollten besonders hervor gehoben werden. Ein Reinigungsutensil darf da ebensowenig fehlen, wie ein Nylon-Transport-Case, in dem dies alles seinen Platz findet.

Sehr spannend ist auch, dass Audeze LLC. hier verschiedenste Arten vorsieht, wie der neue Audeze LCDi3 mit Quellgeräten verbunden werden kann.

Da wäre zunächst ein ganz simples, klassisches Kabel, das mit einer Länge von 1,5 m in einem 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenstecker mündet. Darüber hinaus findet man in der Packung aber auch ein Kabel, das den direkten Anschluss an ein Apple iPhone, Apple iPad oder Apple iPod touch mit ausschließlich Apple Lightning-Anschluss erlaubt, das so genannte Audeze Cipher Lightning Cable, das ebenfalls eine Länge von 1,5 m aufweist. Damit nicht genug, liegt dem neuen Audeze LCDi3 auch das so genannte Audeze Cipher Bluetooth Modul bei, sodass man auch eine „kabellose“ Anbindung an Quellgeräte nutzen kann. Wesentlich ist hierbei, dass es sich um Bluetooth 5.0 handelt, das neben dem Codec aptX auch aptX HD unterstützt, sodass eine Signalübertragung mit zumindest „CD-Qualität“, ja sogar bis zu 24 Bit und 48 kHz erlaubt.

Der neue Audeze LCDi3 soll bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein. Der Hersteller gibt für diese Lösung einen empfohlenen Verkaufspreis von € 999,- an.

Share this article