Responsive image HiFi News

Audeze iSINE 10, Audeze iSINE 20 und Audeze LCD i3 - Erste magnetostatische In-ear Kopfhörer

Foto © Audeze LLC.

Kaum hat der US-amerikanische Kopfhörer-Spezialist Audeze LLC. mit dem Audeze SINE erstmals einen magnetostatischen On-ear Kofphörer präsentiert, treibt das Unternehmen die Miniaturisierung all seiner Kernkompetenzen weiter voran und präsentiert nunmehr mit den Modellen Audeze iSINE 10, Audeze iSINE 20 und Audeze LCD i3 magnetostatische In-ear Kopfhörer.

Kurz gesagt...

Eben erst hat Audeze LLC. mit dem Audeze Sine den ersten On-ear Kopfhörer mit magnetostatischem Treiber vorgestellt, nun folgen mit dem Audeze iSINE 10, Audeze iSine 20 und Audeze LCD i3 die ersten magnetostatischen In-ear Kopfhörer.

Wir meinen...

Nachdem der Bereich Personal Audio Lösungen eine immer größere Bedeutung einnimmt, ist es eigentlich geradezu unerlässlich, dass auch ein ausgewiesener High-end Anbieter wie das US-amerikanische Unternehmen Audeze LLC. seine exklusiven Technologien auf möglichst breiter Front einsetzt, und somit das gesamte Spektrum abdecken kann. Genau dies tut Audeze LLC. nunmehr, und präsentiert mit den Modellen Audeze iSINE 10, Audeze iSINE 20 und Audeze LCD i3 erstmals magnetostatische In-ear Kopfhörer.
Hersteller:Audeze LLC.
Vertrieb:audioNEXT GmbH
Preis:Audeze iSINE 10 US$ 399,-
Audeze iSINE 20 US$ 599,-
Audeze LCD i3 US$ 2.495,-

Von Michael Holzinger (mh)
01.09.2016

Share this article


Vor nur wenigen Wochen kündigte der US-amerikanische Kopfhörer-Spezialist Audeze LLC. mit dem so genannten Audeze Sine einen wirklich herausragenden Kopfhörer allen voran für den Einsatz unterwegs, und damit im Zusammenspiel mit mobilen Devices wie Smartphones und portablen Audio-Playern an, den Audeze Sine, den ersten magnetostatischen On-ear Kopfhörer.

Dieser vereint damit alle Kernkompetenzen des Unternehmens, sodass ein wirklich hervorragender Kopfhörer für den audiophilen Musik-Genuss zur Verfügung steht, wie unser exklusiver Test des Audeze Sine beweist.

Dies gilt vor allem auch dann, wenn man den Audeze Sine im Zusammenspiel mit dem optionalen so genannten Audeze CIPHER Lightning Kabel einsetzt, das einen DAC, eine DSP-basierte Signalverarbeitung, sowie einen Kopfhörer-Verstärker auf kleinstem Raum bietet, und mit einem Lightning Connector für den Einsatz mit Apple iPhone, Apple iPad und entsprechende Modelle der Apple iPod-Familie ausgelegt ist.

Da die Bedeutung portabler und mobiler Lösungen, somit der Bereich Personal Audio stetig an Bedeutung zunimmt, ist es ganz klar, dass sich Audeze LLC. mit dem besagten Audeze Sine nicht begnügt, sondern vielmehr versucht, das gesamte Produktsortiment abdecken zu können. Es ist also klar, es fehlt noch ein In-ear Kopfhörer, der ebenfalls alle Merkmale aufweist, die die Lösungen der US-amerikanischen Kopfhörer-Spezialisten so einzigartig machen.

Und genau das stellt Audeze LLC. nun erstmals im Rahmen der IFA 2016 in Berlin vor, und zwar nicht nur einen In-ear Kopfhörer, sondern derer gleich drei an der Zahl, nämlich den Audeze iSINE 10, Audeze iSINE 20 und Audeze LCD i3.

Allesamt eint natürlich, dass es sich um so genannte magnetostatische Kopfhörer handelt, es ist also einmal mehr eine echte Premiere, mit der Audeze LLC. nunmehr aufwarten kann.

Wie bereits angedeutet, kommen bei allen drei Modellen tatsächlich alle Kernkompetenzen der US-amerikanischen Spezialisten zum Einsatz, also nicht nur das sehr spezielle Treiber-Konzept an sich, sondern auch alle weiteren Merkmale, die bereits bei den übrigen High-end Lösungen des Unternehmens für Furore sorgten.

So erstaunt es keineswegs, dass der Hersteller selbst bei den Modellen Audeze iSINE 10, Audeze iSINE 20 und Audeze LCD i3 von besonders hochwertigen, gar audiophilen Lösungen spricht. Man habe sich das Ziel gesetzt, auch in diesem Marktsegment die Messlatte deutlich höher zu legen, und mit diesen Modellen In-ear Kopfhörer zu präsentieren, die eine besonders geringe Verzerrung, eine gar überlegene Basswiedergabe linear bis hinab zu 10 Hz, eine breite Bühnendarstellung und eine enorme Feinzeichnung bis hin den obersten Frequenzbereich hinein zu bieten.

Einmal mehr kooperierte Audeze LLC. bei der Entwicklung der neuen Modelle Audeze iSINE 10, Audeze iSINE 20 und Audeze LCD i3 mit der Design-Schmiede BMW DesignWorks USA, die wohl im konkreten Fall vor besonderen Herausforderungen standen. Schließlich kann man das spezielle Treiber-Konzept auf derart kompakten Raum nicht so umsetzen, dass sich dabei gewohnt schlanke, nur wenige Millimeter große In-ear Kopfhörer ergeben.

So präsentieren sich die neuen Modelle Audeze iSINE 10, Audeze iSINE 20 und Audeze LCD i3 dann doch ein wenig wuchtiger, zumindest, wenn es um das äußere Gehäuse geht, das hier jedoch gleich dazu genutzt wird, um einen sicheren Halt im Ohr des Anwenders zu garantieren. Man klemmt sich diese In-ear Kopfhörer also nahezu ins Ohr, wobei ein Ear-Tip in bewährter Art und Weise für den Übergang in den Gehörgang sorgt.

Alle Modelle setzen also nicht nur auf so genannte Planar Magnetic Transducer mit einer Ultra-thin Uniforce Membran als Treiber, sind mit einer offenen Gehäuse-Konstruktion ausgestattet, sondern weisen ebenso das so genannte Fluxor-Magnet-System und die so genannten Fazor Waveguides auf.

Das günstigste der drei neuen Modelle stellt der Audeze iSINE 10 dar, der mit seiner 30 mm Membran einen Frequenzbereich zwischen 10 Hz und immerhin 50 kHz abdecken soll, und mit einer Impedanz von 16 Ohm aufwartet.

Das zweite Modell, der Audeze iSINE 20 setzt ebenfalls auf eine 30 mm Membran, und deckt ebenfalls einen Frequenzbereich zwischen 10 Hz und 50 kHz ab, weist aber eine Impedanz von 24 Ohm auf. Dies liegt daran, dass die Entwickler hier auf längere Leiterbahnen sowie weitere Optimierungen im Detail setzen, um eine noch feinere Auflösung und Abbildung zu erzielen.

Der Audeze LCD i3 letztlich stellt das Flaggschiff der In-ear Serie von Audeze LLC. dar, der ganz klar über den mit Abstand aufwendigsten Schallwandler verfügt. Hier kommen gar Technologien zum Einsatz, die bislang allein dem Audeze LCD4 vorbehalten waren, wie etwa eine Membran in Nanometer-Technologie. Desweiteren kommen hier allein besonders hochwertige Materialien zum Einsatz, die allesamt dafür Sorge tragen sollen, dass man es hier mit einem Kopfhörer der absoluten Spitzenklasse zu tun hat, der selbst als In-ear Kopfhörer höchsten audiophilen Anforderungen gerecht werden kann.

Alle drei Modelle werden übrigens mit dem bereits einleitend erwähnten Audeze CIPHER Lignting Kabel angeboten, einer Apple MFi-zertifizierten Lösung, die direkt auf digitaler Ebene auf Audio-Daten des Apple iOS-Geräts zugreift und damit dessen primäre Schwachstellen, die Wandler als auch Ausgangsstufe, elegant umgeht. Damit ist es auch völlig gleichgültig, dass Apple wohl künftig komplett auf eine integrierte 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse bei seinem Apple iPhone verzichtet.

“Mit einem avantgardistischen Design ohne Rücksicht auf den Status Quo stellt diese Neuentwicklung die Regeln bei In-Ear Hörern auf den Kopf. Wir sind wirklich sehr stolz auf diese bahnbrechenden Produkte, die das Resultat unseres ständigen Bemühens sind, die Grenzen im Bereich der Kopfhörer-Innovation weiter zu verschieben” Sankar Thiagasamudram, CEO Audeze LLC.

Erstmals präsentiert Audeze LLC. diese drei neuen Kopfhörer-Modelle im Rahmen der IFA 2016 in Berlin. Nach derzeit vorliegenden Informationen geht der Vertrieb audioNEXT GmbH davon aus, dass die neuen Modelle Audeze iSINE 10, Audeze iSINE 20 und Audeze LCD i3 wohl im November 2016 im Fachhandel zur Verfügung stehen werden. Lokalisierte Preise will das Unternehmen noch nicht nennen, gibt daher für den Audeze iSINE 10 US$ 399,-, für den Audeze iSINE 20 US$ 599,- und für das Flaggschiff Audeze LCD i3 US$ 2.495,- an.

Share this article

Related posts