Audio Research DS450 - Kühler Leistungs-Gigant

Audio Research gilt nicht unbedingt als ein Unternehmen, dass bei der Konzeption seiner herausragenden Produkte allzuviele Gedanken über die Energieeffizienz verschwendet. Zumeist können die Systeme hier zur Erzielung eines optimalen Resultats aus dem Vollen schöpfen. Mit der neuen Definition-Serie beschreitet man nun neue Wege. Das Ergebnis aber soll auch hier erstklassiger Klang und Leistung satt sein.

Von Michael Holzinger (mh)
24.06.2010

Share this article


Der Endverstärker DS450 ist nach dem DSi200 das zweite Gerät aus der neuen Definition-Serie von Audio Research. Ebenso wie bei diesem Vollverstärker setzt der US-amerikanische Hersteller aus Minneapolis auf ein so genanntes Hybrid-Design. Im direkten Vergleich zum Vollverstärker Audio Research DSi200, der ja auch schon kein Kind von Traurigkeit ist und somit über ausreichend Energiereserven verfügt entpuppt sich der neue Endverstärker DS450 aber als wahrer Leistungs-Gigant. All jene, die bei dem Begriff „Energieeffizienz“ also verunsichert waren... Entwarnung, auch der neue DS450 soll in jeder Beziehung ein Gerät sein, das zu Recht den Namen Audio Research trägt. Auch wenn man in diesem Fall Röhren vergeblich im Inneren des Audio Research DS450 sucht.

Man muss den Begriff Energieeffizienz in diesem Fall nämlich ein wenig, nun ja, relativieren. Mit einer Ausgangsleistung von zweimal 450 Watt an 8 Ohm, einer Musikleistung von zweimal 900 Watt an 8 Ohm bzw. einer Ausgangsleistung von zweimal 1.800 Watt an 4 Ohm und schlicht unglaublichen zweimal 2.800 Watt an 2 Ohm ist der Audio Research DS450 ein wahrer Leistungs-Gigant, der wirklich jedes Lautsprechersystem voll unter Kontrolle und für alle Eventualitäten in jedem Ambiente genügend Reserven hat.

Von nichts kommt nichts, also verlangt der Audio Research DS450 natürlich bei entsprechender Belastung auch die entsprechende Leistung. Die HiFi-Schmiede Audio Research tat aber ihr Möglichstes, um den Leistungshunger der Endstufe trotz dieser schieren Kraft in Grenzen zu halten und setzt daher, nach eigenen Angaben auf das bereits erwähnte neue Hybrid-Design. Dahinter verbirgt sich aber nicht viel mehr, als die Kombination eines klassischen analogen Netzteils und einem Schaltverstärker. Doch wie immer liegen die wesentlichen Punkte im Detail. So setzt Audio Research im völlig neu entwickelten, voll „analogem“ Netzteil auf eine besonders aufwendige Regelung und auf eine überaus effiziente MOSFET-Ausgangsstufe mit einem Wirkungsgrad von über 93 Prozent.

Damit gelang den Entwicklern von Audio Research das Meisterstück, für dieses Leistungs-Monster die ENERGY STAR-Zertifizierung zu erreichen. Viel wichtiger aber ist, dass durch dieses Schaltungskonzept der Vollverstärker ein äußerst cooler Zeitgenosse ist und selbst bei intensiver Belastung auch bleibt. Der Endverstärker kann somit problemlos und ohne Bedenken auch in beengteren HiFi-Racks platziert werden. Ohne Belastung nimmt er lediglich 55 Watt auf, was zwar im Vergleich zu anderen Komponenten in dieser „Gewichtsklasse“ eigentlich nichts ist, aber dennoch genug, um dem Rat von Audio Research, den DS450 stets eingeschalten zu lassen, nicht unbedingt zu befolgen.

Rein Äußerlich hat sich bei der neuen Definition-Serie nicht allzuviel gegenüber den übrigen Komponenten aus dem Hause Audio Research geändert. So präsentiert sich auch der DS450 als relativ wuchtige Komponente mit den üblichen Abmessungen von 48 cm Breite, einer Tiefe von 46,7 cm und einer Höhe von 17,8 cm. Die letzten Zweifel, die neue Serie könnte nicht den gewohnt hohen Ansprüchen von Audio Research an Ausstattung, Leistung und Qualität entsprechen, könnte bereits das Gewicht von beachtlichen 32,3 kg zerstreuen. Immerhin ein gutes Indiz dafür, dass auch der DS450 trotz neuem, eventuell auch unkonventionellem Denkansatz ein echtes Schwergewicht in der Tradition von Audio Research ist.

Dafür spricht auch die Bestückung der Rückseite mit ausschließlich feinsten Bauteilen wie einem erstklassigem Lautsprecher-Terminal und je einem Set Cinch-Buchsen und XLR-Eingängen. 12V Trigger-Anschlüsse zur Integration in Installationen verstehen sich in dieser Liga ohnedies als Selbstverständlichkeit. Im Vergleich zu bisherigen Lösungen aus dem Hause Audio Research ist der DS450, ebenso wie der kleine „Bruder“, der Vollverstärker DSi200 nur in Silber, nicht aber in Schwarz erhältlich.

Der österreichische Vertrieb Audio Tuning Vertriebs GmbH gibt für den Audio Research Endverstärker DS450 einen unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis von € 8.990,- an. Das Gerät ist ab sofort im Fachhandel erhältlich.

Michael Holzinger

Share this article