High End 2014: Erstmals präsentiert Audionet den neuen Audionet DNA I in München, den der Hersteller als audiophiles Multitalent für Bits und Bytes bezeichnet." /> Sempre Audio
Foto © IDEKTRON GmbH & Co. KG

Audionet DNA I feiert Weltpremiere in München

High End 2014: Mit dem neuen Audionet DNA I hat die deutsche High-end Manufaktur Audionet ein besonders spannendes System im Reisegepäck, wenn es Mitte Mai nach München auf die High End 2014 geht. Damit soll nicht weniger als ein audiophiles Multitalent für Bits und Bytes zur Verfügung stehen.

Kurz gesagt...

Erstmals präsentiert Audionet den neuen Audionet DNA I in München, den der Hersteller als audiophiles Multitalent für Bits und Bytes bezeichnet.

Wir meinen...

Noch sind nur wenige Details bekannt, über den neuen Audionet DNA I, den die deutsche High-end Manufaktur aus Bochum im Rahmen der High End 2014 als Weltpremiere präsentieren wird. Klar ist nur soviel, es dürfte sich um ein überaus flexibles Gerät handeln, denn es vereint einen Stereo Vollverstärker mit zahlreichen Anschlüssen und einen Streaming-Client auf der Basis von UPnP, sodass der ambitionierte HiFi-Enthusiast damit eine zentrale Schnittstelle für seine HiFi-Kette vorfindet.
Hersteller:Audionet
Vertrieb:IDEKTRON GmbH & Co. KG
Preis:€ 6.990,-

Von Michael Holzinger (mh)
05.05.2014

Share this article


Allzu sehr will sich Audionet wohl noch nicht in die Karten blicken lassen. Vielmehr dürfte es nicht mehr sein, als ein erstes Appetithäppchen, das Lust auf mehr macht. Lust auf das, was im Rahmen der High End 2014 erstmals in München präsentiert werden soll. Immerhin handelt es sich um eine Weltpremiere, die Audionet Mitte Mai 2014 feiert, und zwar mit dem Audionet DNA I.

Und schon die nunmehr bekanntgegeben Eckdaten zeigen, dass dem anspruchsvollen HiFi-Liebhaber mit dem Audionet DNA I ein durchaus sehr spannendes Produkt ins Haus steht, denn das deutsche Unternehmen bezeichnet diesen als audiophiles Multitalent. Und wer die Produkte aus dem Hause Audionet kennt weiss, dass man Versprechungen der deutschen HiFi-Manufaktur aus Bochum durchaus ernst nehmen kann.

So soll es sich beim neuen Audionet DNA I um einen Stereo Vollvestärker handeln, der allen voran über einen integrierten Streaming-Client verfügt. Der Hersteller bezeichnet diesen gar als Meister der Bits und Bytes und gibt an, dass damit allen voran der besonders einfache Zugriff auf Inhalte im Netzwerk über UPnP möglich sein soll. Zudem lassen sich mit dieser Lösungen auch Internet Radio-Stationen abrufen, sodass man auf ein geradezu unerschöpfliches, weltweites Angebot zugreifen kann. Desweiteren steht eine USB-Schnittstelle zur Verfügung, sodass entsprechende Datenträger ebenfalls als Quelle für verschiedenste Audio-Daten dienen können.

Interessant ist, dass Audionet im Zusammenspiel mit der eigenen Audionet App für mobile Devices nicht nur eine besonders flexible, intuitive Bedienung garantiert, sondern zudem durch diese eine unterbrechungsfreie Wiedergabe ermöglichen will, also eine Wiedergabe ohne Pausen zwischen den Stücken, was allen voran bei Konzept-Alben, Live-Mitschnitten oder Werken der Klassik besonders wichtig ist.

Aber auch als klassischer Stereo Vollverstärker soll der neue Audionet DNA I keine Wünsche offen lassen und ausreichend Schnittstellen für verschiedenste Quellen aufweisen, sodass er als zentrale Schnittstelle in einem modernen HiFi-System dienen kann. Mit einer Leistung von immerhin 220 Watt an Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 4 Ohm dürfte es zudem kein Problem darstellen, jedwedes Lautsprecher-System stets unter Kontrolle zu halten.

Optisch präsentiert sich der Audionet DNA I gewohnt schlicht und geradezu zurückhaltend. Die fast nüchtern konzipierte Front zieren lediglich ein Display sowie eine Handvoll an Tastern, exakt vier, wobei einer davon bereits der Standby-Taster ist.

Ebenfalls im Rahmen der High End 2014 in München erstmals zu sehen: die neuen Fernbedienungen aus dem Hause Audionet, die Audionet RC 1 sowie Audionet RC 2. Beide sind aus Metall gefertigt und sollen den eigentlichen Geräten, für deren Steuerung sie konzipiert sind, beim Qualitätsanspruch in nichts nachstehen. In dieser Klasse ist es eben durchaus gewünscht, dass ein erstklassiges High-end Gerät auch mit einer Fernbedienung gesteuert wird, die allein beim Angreifen eine ansprechende Haptik vermittelt, und somit das hohe Niveau unterstreicht.

Für die Fernbedienungen gibt das deutsche Unternehmen als unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis € 295,- (Audionet RC 1) bzw. € 345,- (Audionet RC 2) an. Der neue Audionet DNA I wird zum empfohlenen Verkaufspreis von € 6.990,- angeboten werden.

Share this article

Related posts