Audioquest Dragon Fly v1.2 - Libelle in neuer Version

Mit dem Dragon Fly präsentierte Audioquest einen sehr kompakten, gleichzeitig erstaunlich hochwertigen externen D/A-Wandler mit integriertem Kopfhörer-Verstärker in besonders kompakter Form, der einem USB-Speicherstick gleicht. Nun steht mit dem Audioquest Dragon Fly v1.2 eine verbesserte Version dieser Lösung zum deutlich reduzierten Preis zur Verfügung.

Kurz gesagt...

Mit dem Dragon Fly v1.2 liefert Audioquest eine überarbeitete Version des überaus erfolgreichen D/A-Wandlers mit integriertem Kopfhörer-Verstärker in Form eines USB-Speichersticks.

Wir meinen...

Ein in wesentlichen Aspekten verbesserter externer USB-DAC, der bereits in der ursprünglichen Version überzeugte, nun aber deutlich günstiger zu haben ist, dies präsentiert Audioquest mit dem Audioquest Dragon Fly v1.2.

Von Michael Holzinger (mh)
06.01.2014

Share this article


Das US-amerikanische Unternehmen Audioquest überraschte durchaus, als man mit dem Audioquest Dragon Fly einen externen D/A-Wandler präsentierte. Denn damit bewegte sich das Unternehmen doch recht weit aus dem bisher angestammten Terrain, erkannte aber damit perfekt die Zeichen der Zeit, und zwar deutlich vor so manch anderem Hersteller.

Erfreulicherweise machte man bei Audioquest keine „halben Sachen“, und präsentierte mit der „Libelle“ eine überaus spannende Lösung, die zunächst durch ihre kompakten Abmessungen auffiel. Kaum größer als ein herkömmlicher USB-Speicherstick dient der Audioquest Dragon Fly als externer D/A-Wandler für Signale mit einer Auflösung von bis zu 24 Bit und 96 kHz, dessen Besonderheit unter anderem darin besteht, dass er nicht nur Signale mit Line-Pegel für Verstärker oder aktive Lautsprecher-Systeme ausgibt, sondern ebenso über einen integrierten Kopfhörer-Verstärker verfügt. Trotz der kompakten Abmessungen setzten die Entwickler von Audioquest auf einen besonders hochwertigen Wandler, und zwar einen ESS Sabre DAC, der gepaart mit einer tadellosen Ausgangsstufe sowie einer analogen Lautstärke-Regelung erstklassige Ergebnisse liefert. Damit spielt der Audioquest Dragon Fly auf einem erstaunlich hohen Niveau und ist durchaus in der Lage, so manch „ausgewachsenen“ Wandler des Mitbewerbs die Show zu stehlen.

Nun steht mit dem Audioquest Dragon Fly v1.2 eine überarbeitete Version zur Verfügung, die nach Ansicht des Herstellers noch ein Schäufelchen drauflegt.

Äußerlich merkt man nur wenig davon, dass es sich um eine neue Version handelt, so gleichen sich die beiden Varianten des Audioquest Dragon Fly bis auf wenige Details. Auch der Audioquest Dragon Fly v1.2 präsentiert sich somit als USB-Stick, der über eine mehrfarbige Anzeige an der Oberseite, ausgeführt als Libelle, verfügt. Diese erstrahlt je nach anliegender Auflösung der Audio-Daten in fünf verschiedenen Farben. Audio-Daten können mit 16 oder 24 Bit, sowie 44,1, 48, 88,2 sowie 96 kHz verarbeitet werden, wobei auch hier ein ESS Sabre DAC für die Signalverarbeitung verantwortlich ist. Selbstverständlich handelt es sich hier um einen USB DAC im so genannten asynchronen Modus, wobei eine Dual-Master-Clock den Takt vorgibt und für eine hochpräzise Signalverarbeitung mit minimalstem Jitter sorgen soll.

Die Kontrolle der Lautstärke erfolgt auf analoger Ebene, wobei die Regelung in 60 Stufen und somit sehr feinfühlig erfolgt.

Neu ist, dass mit dem Dragon Fly v1.2 von Audioquest die Signalwege nochmals optimiert, im konkreten Fall verkürzt worden seien, und die Stromversorgung der einzelnen Baugruppen verstärkt wurde, was zu einer nochmals transparenteren Wiedergabe mit höherer Dynamik führen soll.

Der Audioquest Dragon Fly v1.2 weist in bewährter Art und Weise lediglich eine 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse als Ausgang auf, an die wahlweise ein Verstärker sowie aktive Lautsprecher-Systeme angeschlossen werden können. Darüber hinaus können hier aber auch Kopfhörer angeschlossen werden, denn natürlich fungiert auch die neueste Version dieses externen DACs als besonders kompakter, hochwertiger Kopfhörer-Verstärker, wobei die Mindestimpedanz mit 12 Ohm und die maximale Ausgangsleistung immerhin mit 150 mW angegeben wird, sodass durchaus auch hochwertige Kopfhörer mühelos mit dem Audioquest Dragon Fly v1.2 betrieben werden können.

Abschließend sei der Vollständigkeit wegen angeführt, dass für den Audioquest Dragon Fly v1.2 natürlich kein separates Netzteil benötigt wird. Diese Aufgabe übernimmt der PC oder Mac, wobei dieser externe DAC sowohl unter Microsoft Windows als auch Apple OS X keinerlei Treiber erfordert.

Der Audioquest Dragon Fly v1.2 ist ab sofort im Fachhandel zu finden. Die wohl spannendste Neuerung haben wir uns bis zum Schluss aufgehoben: so überarbeitete Audioquest diesen USB DAC nicht nur in wesentlichen Bereichen, man reduzierte den Preis auch ganz erheblich. So ist der Audioquest Dragon Fly v1.2 bereits zum empfohlenen Verkaufspreis von € 149,- zu haben.

Share this article

Related posts