Responsive image Audio

Audiovector QR 1 und Audiovector QR 3 - Einmal Stand-, einmal Regal-Lautsprecher in der neuen QR-Serie von Audiovector

Foto © F3 Lyd / Audiovector

Modernste Lautsprecher-Technologie in überaus eleganter Form verspricht das dänische Unternehmen F3 Lyd / Audiovector für die neue Audiovector QR-Serie.

Kurz gesagt...

Modernste Lautsprecher-Technologie in überaus eleganter Form verspricht das dänische Unternehmen F3 Lyd / Audiovector für die neue Audiovector QR-Serie.

Wir meinen...

„Musically faithful“, so sollen sich alle Lautsprecher-Systeme aus dem Hause F3 Lyd / Audiovector präsentieren, dies ist die Philosophie des dänischen Spezialisten, die natürlich auch für die neueste Lautsprecher-Serie, die Audiovector QR-Serie, gilt. Diese geht zunächst mit dem Stand-Lautsprecher-System Audiovector QR 3 und dem Regal-Lautsprecher-System Audiovector QR 1 an den Start. Neueste Treibertechnologie, ein schickes, kompaktes Auftreten, und zudem ein attraktiver Preis sollten so manchen für diese Speaker begeistern können…
Hersteller:F3 Lyd / Audiovector
Vertrieb:NEM - New Enterprise Media GmbH
Deutschand:IDC Klaassen International Distribution & Consulting oHG
Preis:Audiovector QR 1 € 1.000,-
Audiovector QR 3 € 1.800,-

Von Michael Holzinger (mh)
16.06.2016

Share this article


Bereits seit dem Jahr 1979 widmet sich das von Ole Klifoth gegründete dänische Unternehmen F3 Lyd / Audiovector der Entwicklung und Fertigung von Lautsprecher-Systemen, wobei man stets bestrebt war und ist, Lösungen zu erschaffen, die auf höchstem Niveau spielen, somit mit auf moderne Technologien setzen, möglichst einfach ins Wohnumfeld integriert werden können, und sich zudem mit einem besonders attraktiven Preis/ Leistungsverhältnis auszeichnen. Alle Entwicklungen sollen, um es auf den Punkt zu bringen, mit „Ehrlichkeit“ glänzen, der Hersteller drückt dies auf seiner Webseite so aus, dass man Lautsprecher-Systeme entwickle die, so wörtlich „musically faithful“ seien, und dies bedeute, auch hier wörtlich, „dynamically faithful“…

Die neueste Produktlinie des dänischen Spezialisten trägt die Bezeichnung Audiovector QR-Serie, und zeigt sich zum Start mit zwei Lautsprecher-Systemen, nämlich einem Stand-Lautsprecher-System sowie einem klassischen kompakten Regal-Lautsprecher-System. Erstmals wurde diese neue Serie im Rahmen der High End 2016 präsentiert, sodass in München eine erste Hörprobe der neuen Modelle Audiovector QR 1 und Audiovector QR 3 ermöglicht wurde.

Einmal mehr soll die neue Audiovector QR-Serie modernste Lautsprecher-Technologie aufbieten, und sich durch ein überaus elegantes Design mit kompakten Abmessungen auszeichnen. Zudem sei man darauf bedacht gewesen, die neuen Modelle Audiovector QR 1 und Audiovector QR 3 zu besonders attraktiven Preisen anbieten zu können.

Wie es sich für eine Lautsprecher-Serie geziemt, weisen beide Modelle recht ähnliche Ausstattungsmerkmale auf, sodass sie künftig nicht allein für Stereo-Lösungen interessant sind, sondern durch eine einheitliche Klangcharakteristik auch für Surround-Anwendungen im Home Cinema-Bereich geeignet sein werden. Man kann wohl davon ausgehen, dass ein passender Center-Speaker nicht allzu lange auf sich warten lässt, schließlich achtet das dänische Unternehmen bislang überaus penibel darauf, dass die einzelnen Serien sehr breit aufgestellt sind, um so für die verschiedensten Aufgaben geeignet zu sein…

Doch zurück zu den aktuell verfügbaren Modellen, der Audiovector QR-Serie, der Audiovector QR 1 und Audiovector QR 3.

Herzstück der beiden Lautsprecher-Systeme sind neueste Treiber-Entwicklungen der Dänen. So setzt man bei der neuen Audiovector QR 1 und Audiovector QR 3 auf eine gänzlich neue Membran-Technologie, die basierend auf Erfahrungen bei der Entwicklung der Audiovector SR-Serie sowie der Audiovector R-Serie gewonnen wurden. Die Dänen sprechen hierbei von einer gleichermaßen steifen wie leichten, akustisch „toten“ Membrane, die als Basis für eine neue Sandwich-Konstruktion für die Audiovector QR-Serie diente. Hier soll die Festigkeit von Luftfahrt-Aluminium mit den inneren Dämpfungseigenschaften eines weicheren Materials kombiniert werden, sodass durch einen dreischichtigen Aufbau eine absolut neutral und verzerrungsfrei arbeitende Konstruktion erzielt wird. Sie soll über den vorgesehenen Frequenzbereich, ja sogar darüber hinaus, gleichmässig wie ein Kolben schwingen, und damit den gesamten Übertragungsbereich optimal abbilden.

Der Hersteller spricht bei dem Treiber von einem so genannten Audiovector Pure Piston-Technologie-Treiber mit Doppelmagnet, dessen spezielles Konstruktionsprinzip ebenfalls dazu beitragen soll, dass der Treiber über mehrere Oktaven des Frequenzbands absolut gleichmässig wie ein Kolben schwingt, und zwar ohne klangschädigende Verzerrungen. Dadurch soll das versprochene präzise, ausgewogene und detailreiche, dynamische Klangbild erzielt werden.

Für den Hochton-Bereich zeichnet ein Blattvergoldeter Air Motion Hochtöner verantwortlich, wobei dieser mit einem speziellen Diffusor versehen ist, der störende Zischlaute verhindern soll. Der Hersteller spricht hierbei von einem so genannten S-Stop Filter und bezeichnet damit ein Drahtgeflecht, das vor dem Air Motion Hochtöner angebracht wurde, und ähnlich einem Pop-Filter bei Mikrofonen funktioniert. Die gesamte Konstruktion wird von einer Frontplatte aus einem einzigen Stück, gefertigt aus Titan-Aluminium-Legierung umrahmt, die hochpräzise gefertigt, und glaspergestrahlt, gebürstet, und anschließend in Titangrau eloxiert wird. Dies bildet mit dem Rotgoldenen ATM-Hochtöner bereits optisch einen sehr feinen Kontrast.

Das Stand-Lautsprecher-System Audiovector QR 3 ist neben dem AMT-Hochtöner mit zwei Bass-Chassis bestückt, das kleine Regal-Lautsprecher-System Audiovector QR 1 begnügt sich mit einem Tieföner gepaart mit besagtem AMT-Hochtöner. Beide Systeme setzen auf ein speziell getrimmtes Bassreflex-System, das hier als Audiovector Q-Port Bassreflex-System bezeichnet wird. Dieses Audiovector Q-Port Bassreflex-System wird bei der Audiovector QR 1 an der Unterseite nach vorne heraus geführt, und bei der Audiovector QR 3 ist es über einen mittels Grundplatte fest definierten Abstand an der Unterseite ausgeführt, sodass hier eine ganz besonders gleichmässige Abstrahlung in den Raum erzielt wird.

Die Obergrenze des AMT gibt der Hersteller mit 105 kHz an, der Frequenzumfang wird im Datenblatt mit 30 bis 45.000 Hz bei der Audiovector QR 3, und 45 bis 45.000 Hz bei der Audiovector QR 1 ausgewiesen. Die Frequenzweiche greift bei der Audiovector QR 3 bei 400 Hz und 3 kHz, und bei der Audiovector QR 1 bei 3 kHz ins Geschehen ein. Ausgelegt sind die beiden Lautsprecher-Systeme mit einer Impedanz von 4 bis 8 Ohm für eine Musikbelastung von 200 Watt bei der Audiovector QR 3 bzw. 150 Watt bei der Audiovector QR 1.

Die „Kleine“ der beiden misst 325 x 190 x 232 mm und bringt es damit auf 6,2 kg. Das Stand-Lautsprecher-System Audiovector QR 3 kann mit Abmessungen von 942 mm in der Höhe, einer Breite von 190 mm, und einer Tiefe von 232 mm durchaus als ein kompakter Vertreter seiner Gattung bezeichnet werden, bringt es aber damit immerhin auf 15,4 kg.

Ausdrücklich sei darauf verwiesen, dass auch die beiden neuen Lautsprecher-Systeme Audiovector QR 1 und Audiovector QR 3 in Handarbeit in Dänemark gefertigt werden. Sie sind wahlweise in Schwarz oder Weiss erhältlich.

Share this article