Foto © Audirvana

Audirvana Plus 2.6 mit neuem Library Manager

Allen voran durch einen stark erweiterten Library Manager und einer komplett neu gestalteten Database Engine punktet das neueste Update des vielseitigen Audio-Verwaltungsprogramms für Apple OS X Audirvana Plus 2.6.

Kurz gesagt...

Ein neuer Library Manager samt überarbeiteter Datenbank zählen zu den wesentlichen Neuerungen von Audirvana Plus 2.6.

Wir meinen...

Mit der neuesten Version von Audirvana 2.6 wird das Medienverwaltungs-Werkzeug für Apple OS X nochmals verfeinert. Allen voran eine neue Datenbank soll dabei helfen, einerseits die Performance selbst bei sehr, sehr großen Mediatheken zu optimieren, zudem eine erweiterte Suche und Navigation mit Hyperlink-Verknüpfungen zu ermöglichen. Einhergehend damit stehen nunmehr auch für jeden Track und jedes Album mehrere Einträge für Solo-Artists zur Verfügung, was etwa ganz besonders Klassik-Freunde zu schätzen wissen.
Hersteller:Audirvana
Vertrieb:Audirvana
Preis:Update Audirvana Plus 2.X auf Audirvana Plus 2.6 kostenlos
Update Audirvana Plus 1.X auf Audirvana Plus 2.6 € 31,-
Audirvana Plus 2.6 Vollversion € 59,-
Audirvana A+ Remote 1.6 für Apple iOS € 9,99

Von Michael Holzinger (mh)
05.12.2016

Share this article


Das Programm Audirvana Plus entwickelt sich immer mehr zu einem besonders vielseitigen Werkzeug zur Musik-Wiedergabe in allen erdenklichen Formaten, natürlich einschließlich aller Hi-Res Audio-Formate, aber auch zur flexiblen Verwaltungssoftware für eine Mediethek. Dies wird durch das neueste nunmehr verfügbare Update einmal mehr unterstrichen.

So zählt etwa ein komplett neuer Library Manager samt einer komplett neuen Database Engine zu den wichtigsten Neuerungen, die die Software-Schmiede Audirvana für die neueste Version ihre Lösung anführt. Diese soll dafür Sorge tragen, dass selbst sehr, sehr große Mediatheken nicht nur übersichtlich und komfortabel verwaltet werden können, sondern insbesondere dafür, dass dies mit hoher Performance erfolgt. Man habe für dieses Update Tests mit Mediatheken mit bis zu 270.000 Musiktitel durchgeführt, so die Entwickler.

Einhergehend mit diesem neuen Library Manager ist es nun auch möglich, eine Volltext-Suche durchzuführen, zudem steht eine so genannte Hyperlink Navigation in der kompletten Mediathek zur Verfügung.

Neu ist auch, dass man jedem Album und jedem Track nunmehr mehrere Solo-Artists hinzufügen kann. Dies erleichtert etwa die Handhabung bei Alben, die mehrere prominente Künstler beinhalten, sodass man sich nicht mehr für einen davon entscheiden muss, oder aber zwei oder mehrere im einzigen Feld Solo-Artist zusammen fügen muss, und damit letztlich neben Solo-Artist A und Solo-Artist B mit A plus B einen neuen Interpret generiert.

Zudem lassen sich Namen von Künstlern, Tracks und Album auf verschiedenste Arten auflisten, sodass man nach verschiedensten Kriterien suchen kann.

Neu ist auch eine Replay Gain und Loudness Dynamic Range Analysis, Album und Tracks Dynamic mit EBU R128 3342 Loudness Dynamic Range.

Das Update ist für bestehende Kunden einmal mehr kostenlos und der Download umfasst nicht mehr als 14,8 MByte. Allerdings bedingt das Update, dass eine bestehende Library neu aufgebaut werden muss. Je nach Größe der Mediathek kann dies einige Minuten in Anspruch nehmen, wird aber ohne weiteres Zutun des Anwenders beim ersten Start des Programms erledigt.

Share this article