„Aufglegt…“ - Alles rund um Vinyl bei Red Zac Gabriel

Wenn es um die hochwertige Musik-Wiedergabe, wenn es um den Musik-Genuss anstelle von Musik-Konsum geht, da ist die gute, alte Schallplatte nach wie vor für viele HiFi-Enthusiasten unübertroffen. Gemeinsam mit dem oberösterreichischen Fachhändler Red Zac Gabriel widmet sich Michael Holzinger, Chefredakteur des führenden audiovisuellen Web-Magazins sempre-audio.at diesem vielseitigen Thema im Rahmen eines Abends am 14. März 2014 in Ulrichsberg.

Von Michael Holzinger (mh)
26.02.2014

Share this article


Totgesagte leben bekanntlich am längsten, und das dieses Sprichwort durchaus zutrifft, kann man etwa mit Fug und Recht am Beispiel der seit Jahrzehnten bewährten Schallplatte festmachen. Wie war das doch, damals in den 80er Jahren? Die Schallplatte ist obsolet, der Audio CD gehört allein dir Zukunft. Nun, mittlerweile kann man fast schon festhalten, dass es die Audio CD ist, die wohl obsolet ist, und sukzessive von Download- und Streaming-Angeboten abgelöst wird.

Selbstverständlich, über Jahre hinweg war es allen voran die Audio CD, die allein den Markt bestimmte, aber wirklich weg war die Schallplatte nie. Ja, es war wohl nur eine kleine Gemeinde an Vinyl-Liebhabern, die den schwarzen Scheiben die Treue hielt, und sich nie wirklich mit dem „digitalen Zeug“ anfreunden konnte, seit einigen Jahren aber steigen die Stückzahlen der Schallplatte aber wieder, während die Umsätze mit Audio CDs zunächst stagnierten, und nun gar rückläufig sind. Ein ähnliches Bild zeigt sich auch bei der Hardware, denn nun werden annähernd gleich viele, mitunter fast mehr Schallplatten-Spieler verkauft, als Audio CD-Player.

Was eingefleischte HiFi-Enthusiasten ohnedies schon immer wussten, wird nunmehr auf vergleichsweise breiter Front sichtbar: die Audio CD war keineswegs der Weisheit letzter Schluss, selbst ihr ähnliche Formate wie etwa die längst „verschiedene“ DVD-Audio und die Super Audio CD konnten ihr nicht den Garaus machen, hartnäckig hielt sich die Schallplatte, und feiert nun eine wahre Renaissance. Selbst im Mainstream ist sie wieder angekommen, gilt inzwischen gar als eine Art Lifestyle, und zwar nicht nur bei „alten Hasen“, die noch mit dieser aufgewachsen sind, sondern allen voran einer jungen Käuferschicht.

Dabei ist es gar nicht so sehr entscheidend, ob nun Musik von Vinyl wirklich besser klingt, vielmehr geht es um die Art und Weise, wie Musik wahrgenommen wird. Denn während man etwa bei Streaming-Lösungen rund um Spotify und Co wohl vielfach von beiläufigen konsumieren sprechen muss, ist es bei der Wiedergabe von Vinyl tatsächlich ein bewusstes Genießen, ein sich entspannen können, ein Ritual, das zelebriert wird. Und vielleicht passt die Schallplatte daher geradezu wieder perfekt in unsere Zeit, die so hektisch und schnelllebig geworden ist…

Fakt ist, das Thema Vinyl und die Musikwiedergabe mittels Schallplatten-Spieler ist ein immens spannendes, und erstaunlich vielseitiges, und diesen Beweis wird Michael Holzinger, Chefredakteur der Plattform sempre-audio.at am Abend des 14. März 2014 beim oberösterreichischen Fachhändler Red Zac Gabriel antreten.

Gemeinsam mit Norbert Gabriel und seinem Team sowie mit der Unterstützung von Fabian Presslaber von GP Acoustics GmbH und somit dem renommierten Lautsprecher-Produzenten KEF lädt sempre-audio.at ab 18:30 zu einem Musik-Genuss-Abend der ganz außergewöhnlichen Art nach Ulrichsberg.

Natürlich soll dieser Abend allen Fragen nachgehen, was für die Musikwiedergabe von Schallplatte erforderlich ist, was es zu beachten gilt, und welche Möglichkeiten der breit aufgestellte Markt für den Neueinsteigern bereit hält, allen voran soll aber der Beweis angetreten werden, dass Vinyl wohl nicht zu unrecht nach wie vor für viele HiFi-Enthusiasten das Maß der Dinge darstellt, wenn es um Qualität geht. Und dass es kein anderes Medium gibt, das einen derartigen Mehrwert bietet, wie eine Schallplatte. Das wohl spannendste daran ist, dass dies alles nicht wirklich mit hohen Kosten verbunden sein muss, vielmehr stellt Vinyl nach wie vor eine der kostengünstigsten Arten dar, Musik in bester Form zu genießen, zudem die mit Sicherheit wertstabilste.

„Aufglegt…“ lautet das Motto des Abends, und es würde uns freuen, auch diesmal zahlreiche Gäste begrüssen zu dürfen. Um die Organisation zu erleichtern, ersucht das Team von Red Zac Gabriel um eine formlose Anmeldung, denn auch an diesem Abend werden die Gäste selbstverständlich bestmöglich allen voran mit feinsten Weinen aus der Region verwöhnt, denn schließlich ist ein guter Tropfen im Glas ein perfekter Begleiter für den Musik-Genuss, nicht nur, wenn diese von Schallpllatte stammt. Dies kann etwa direkt auf unserer Facebook-Page erfolgen.

Share this article